Roaming: Auch 1&1 mit neuer Auslands-Option

Was haben die Deutsche Telekom, Vodafone und 1&1 gemeinsam? Sie alle machen vor der bald startenden Urlaubswelle noch einmal ein Angebot in Sachen Roaming. Kunden soll die Angst genommen werden, im Ausland teuer telefonieren und surfen zu müssen. Hinschauen sollte man dennoch auf jeden Fall, die Anbieter bieten die meisten Optionen nur mit langer Laufzeit an, sodass selten Reisende sicherlich gut beraten wären, das Angebot nicht wahrzunehmen oder lieber am Ort eine SIM zu kaufen.

1und1ist2

1&1 ist dabei der neuste Anbieter, der seinen Kunden ein Angebot macht. Er bietet seinen Kunden eine 1&1 Auslands-Flat an, mit der man unbegrenzt im Ausland telefonieren und Anrufe entgegennehmen kann. Des Weiteren steht dem Kunden 1 GB Surf-Volumen im Ausland zur Verfügung. Die neue Auslands-Flat kann ab 1. Juni 2015 zu allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen mit Vertragslaufzeit für 4,99 Euro pro Monat hinzu gebucht werden und ist zum Ende der Laufzeit des Mobilfunkvertrags kündbar. Bei der 1&1 All-Net-Flat Pro ist die 1&1 Auslands-Flat kostenlos inklusive. Die gibt es im E-Netz ab 24,99 Euro im Monat und im D-Netz ab 29,99 Euro im Monat. Wie immer gilt: Gerade Nutzer ohne Pro-Tarif sollten rechnen, ob sich das Angebot lohnt – je nach Restvertragslänge kann das auch ins Geld gehen.

Zum Vergleich: das Angebot der Deutschen Telekom / Vodafone

1&1 gibt wie folgt an:

Die 1&1 Auslands-Flat ist in mindestens 38 Ländern, der gesamten EU und der Schweiz sowie weiteren Ländern, gültig. Um den Kunden vor ungewollten Kosten zu schützen, wird das Smartphone in der Standardkonfiguration bei Erreichen des Inklusiv-Volumens für die weitere Datennutzung gesperrt. Auch Bestandskunden, die einen 1&1 All-Net-Flat Tarif mit Vertragslaufzeit nutzen, profitieren von der 1&1 Auslands-Flat. Bestandskunden der 1&1 All-Net-Flat Pro erhalten ab dem 1. Juni eine kostenlose Tarifaufwertung auf die 1&1 Auslands-Flat. Bei allen weiteren 1&1 All-Net-Flat Tarifen mit Vertragslaufzeit, kann die 1&1 Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat hinzugebucht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Sagt was ihr wollt, aber ohne den Vorstoß von der Telekom haette es die ganzen Angebot nicht gegeben.

  2. Zum Thema „SIM Karte vor Ort“: Kann man denn überhaupt im Ausland eine SIM kaufen?
    Ich dachte man bräuchte da eine örtliche Adresse oder Ausweis des entsprechenden Landes…?

  3. @Rene: Den ersten Vorstoß gab’s schon vor Jahren bei BASE / E-Plus. Die Telekom war nur Nachzügler.

  4. @DasGuteA

    Man kann einfach die Adresse des Hotels, Ferienhauses etc. angeben. Freunde, welche mit dem Camper unterwegs waren haben auch schon die Adresse der Campervermietung bzw. der Verkaufsstelle angegeben und bisher gab es nirgends Probleme.

    Vielen Dank für deinen Nickname, ich werd emir jetzt erstmal wieder B&B bei Youtube ansehen 😀

  5. Bartenwentzer says:

    Die Telekom hat es ja bei ihren sonstigen Magnet Quatsch nötig Kunden zu umwerben.

    Egal was folgt: Die Telekom ist und bleibt ein teurer Laden !

  6. Ich sehe das, wie Caschy schon mal in einem seiner vorigen Beiträge geschrieben hat. Die ganzen Provider wollen jetzt schnell noch etwas nachgeben, um vielleicht doch noch die Abschaffung der Roamingebühren zu verhindern.
    Ich warte auch lieber bis dahin ab. Bisher konnte ich es mir im Urlaub auch so leisten, mal 10 Minuten mit Mutti daheim zu telefonieren, ohne einen extra Roamingtarif.

  7. Christoph says:

    @DasGuteA: Du kannst meistens sogar ohne Nachweis eine Prepaid-Karte im Ausland erwerben. Ich habe mir die auch schon öfters von zuhause bestellt und an meinen Urlaubsort (Rezeption) schicken lassen. Alle kein Problem…

  8. Kurze Nachfrage:
    Zitat:“ Er bietet seinen Kunden eine 1&1 Auslands-Flat an, mit der man unbegrenzt im Ausland telefonieren und Anrufe entgegennehmen kann.“

    Ich kann damit innerhalb der Niederlande Niederländische Rufnummern (egal ob Fest oder Handynetz) anrufen und aus dem Ausland ohne Gebühren für mich angerufen werden. Aber wenn ich nach Deutschland telefoniere, dann muss ich Roaming bezahlen?

    Gut, bei 1gb kann man auch Whatsapp/Skype/Viber nutzen, aber dennoch würde mich das noch interessieren.

  9. @derHeiko: laut der E-Mail, die ich gestern von 1&1 erhielt, heißt es:
    * Doppeltes Highspeed-Volumen im Ausland: 1 GB/Monat (statt 500 MB/Monat)
    * Flat telefonieren vom Ausland ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze
    * Flat telefonieren innerhalb des Aufenthaltslands
    * Eingehende Gespräche sind kostenlos!

  10. @rasc
    D.h. ich kann in Österreich meine Frau anrufen auf dem Handy ohne etwas zu zahlen, auch wenn sie mit mir in Österreich ist?

    Fehlt eigentlich nur noch eine Option für das restliche Ausland, dann würde das passen. USA zum Beispiel.

  11. Solange die kein entsprechendes Angebot mit monatlicher Kündigungsfrist anbieten, uninteressant. Dann kaufe ich mir lieber vor Ort eine Pre-Paid, bisher kein Problem und beim nächsten Urlaub kann ich sie wieder aktivieren. Warum soll ich 9 Monate ohne Nutzung zahlen.

  12. Das Angebot ist schon nicht schlecht sofern man öfter im Jahr im Ausland unterwegs ist (z.B. in der Nähe einer Landesgrenze wohnt)… Für alle die nur 1-2x oder so im Ausland unterwegs sind könnte folgender Dienst interessant sein: http://www.knowroaming.com
    Alternativ dazu würde ich auch nur je nach Land dazu raten vor Ort eine prepaid SIM zu besorgen, kommt evtl. noch günstiger.

  13. Christoph says:

    Diese ganze Roaming-Arie ist ein Treppenwitz. Dass einem beim Überschreiten von Ländergrenzen im vereinten Europa die MBs mit der Goldwaage abgewogen werden und man sich durch schier unendliche Tarifoptionen durchhangeln muss, gehört einfach in die Mottenkiste der Geschichte.

  14. Bei mir ist die Flat Total schiefgelaufen 1&1 E Netz im Pro Modus.
    300mb konnte ich surfen bist die Sperre gegriffen hat, abgerechnet wurde aber mein Volumen von dem Monat Deutschland und Holland zusammen= 1GB.
    Telefonate wurden auch berechnet obwohl die ja frei sein sollten. Hotline sprach von einem Bug und so schnell wie möglich wird das problem gelöst…, Pustekuchen kein Rückruf mit der Lösung und Herstellung des Restvolumens. Zumindest ein Teil wurde wieder zurückerstattet aber der Frust kein Internet mehr zu haben war groß und nervig.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.