Return to Monkey Island: Erste Screenshots des kommenden Spiels

An den Spielern der älteren Generation ist es sicherlich nicht vorbeigegangen. Ein neues Monkey Island wird erscheinen, kreiert von Ron Gilbert, Dave Grossman und deren Team – im Hoch waren es 25 Personen, die beteiligt waren. Das Spiel macht dort weiter, wo Monkey Island 2 aufgehört hat.

Da sind die Erwartungen natürlich riesengroß. In einem Interview mit dem US-Medium The Verge hat man nun etwas über das Projekt verraten und erste Screenshots gibt’s auch.

Warum es ein neues Monkey Island gibt? Das sei einfach, so Gilbert: „Wie man sieht, wenn man meinen Blog verfolgt oder mir auf Twitter folgt, werde ich ständig von Leuten bombardiert, die ein neues Monkey Island wollen, und das ist definitiv etwas, woran ich sehr interessiert bin.“

Dave Grossman: „Ich habe das Gefühl, dass Ron und ich uns so weit entwickelt haben, dass wir einige neue Dinge über die Welt von Monkey Island zu sagen haben. Und in dem Moment, als er mich anrief, dachte ich: „Oh, das ist eine Chance, wieder mit Ron zusammenzuarbeiten und diese Charaktere und diese Welt, die ich liebe, wieder aufleben zu lassen und ein bisschen Spaß zu haben.“

Spannend auch, was die Beiden darüber denken, wie man neue Spielergenerationen erschließt – man möchte es neuen Spielern und alten Fans gleichermaßen nämlich recht machen.

Gilbert: „Aber wir waren uns auch bewusst, dass es da draußen in der Welt wahrscheinlich viel mehr Leute gibt, die Monkey Island nie gespielt, aber davon gehört haben. Wir wollten auch etwas machen, das für sie zugänglich ist, damit sie in die Welt von Monkey Island eintauchen können und sich nicht als Außenseiter fühlen, sobald sie das Spiel beginnen. Das sind wirklich wichtige Aspekte der Geschichte und des Designs, die wir angehen.“

Interessierte Alt- und Neu-Spieler sollten das Interview lesen.

Return to Monkey Island ist der lang erwartete Nachfolger des legendären Secret of Monkey Island und Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge von Ron Gilbert’s Terrible Toybox in Zusammenarbeit mit Devolver Digital und Lucasfilm Games. Es erscheint noch 2022.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hat ein bisschen was vom Day of the tentacle-Style wenn ich die Bilder richtig interpretiere, zumindest das mit dem Schlüsseldienst. Spannend und sicher gewollt: Die Haupt-Charaktere hat man uns bislang vorenthalten. Vielleicht steuert man nicht mal Guybrush ? Oder zumindest nicht nur Guybrush? Wieso hab ich das Gefühl, dass wir Elaine steuern werden, denn am Ende von Teil 2 verschwand er ja schließlich…

    • Nicht verwunderlich, schließlich war Dave Grossman ein Entwickler von DOTT.
      Ob der neue Teil von Monkey Island einen optionalen SCUMM Modus bekommt?
      Witzig wäre es.
      Ich freue mich jedenfalls auf das Game und hoffe inständig das keiner auf die Idee kommt und das mit NFT Scam o.ä. zu versauen.

      „HEY! HINTER DIR! EIN DREIKÖPFIGER AFFE!“

  2. Labsklaus64 says:

    Es ist immer noch unglaublich, habe die beiden ersten (originalen) Teile 1993 gespielt (und in den letzten drei Wochen zuletzt wieder gespielt) und es ist wie das warten auf ein „Nachhausekommen“, auf diesen (zweiten) dritten Teil.

  3. Der Grafikstil gefällt mir absolut nicht und ich verstehe den Hype nicht. Sorry.
    Das mag die konsequente, grafische Weiterentwicklung sein, die nach Monkey Island 2 damals in die Serie eingeflossen ist, gefallen tut sie mir aber überhaupt nicht. Ich hab Monkey Island 1 & 2 damals geliebt, so wie sie waren. Alles danach, auch die späteren SE’s, hab ich aufgrund des neuen Grafikstils nicht mehr angefasst. Klar, die Grafiken wurden besser, die Pixel wurden mehr. Aber nö. Mag sein, dass die Spiele witzig sind und dass ich etwas verpasst habe, aber Monkey Island wird für mich immer anders aussehen, als das jetzt.

    • Was hast du denn erwartet? Eine 8-Bit-Grafik? Für mich sieht die Mischung zwischen MI und DOTT gewöhnungsbedürftig aber stimmig aus. Mehr kann kann man nicht erwarten.

      • Konnte man schon – Also weniger erwarten (nicht mehr) – siehe Thimbleweed Park (Pixel !) Warten wir doch einfach mal ab.

  4. Irgenwo habe ich noch die Disketten.

  5. Ich freu mich wie ein Keks darauf. Damals noch schön auf meinem 486er gezockt. Die Story, der Humor… genau mein Ding. Hoffe die machen den Charme im neuen Game nicht kaputt

  6. MompfDompf says:

    Es gab damals auch noch ein ungeliebtes Monkey Island 3 – The Curse of Monkey Inland. Erschienen 1997. Demnach wäre das der vierte Teil

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.