Anzeige

„Resident Evil Village“: Offizielle Details zur Version für die PlayStation 5

Capcom plant mit „Resident Evil Village“ das nächste Kapitel in der Saga rund um die Umbrella Corporation, den T-Virus und Charaktere wie Chris Redfield aufzuschlagen. Nun gibt es im Eintrag zum Spiel im offiziellen PlayStation Store einige Details zu erfahren. So soll das Game an der PlayStarion 5 Ray-Tracing einbinden und nahezu alle Ladezeiten eliminieren.

Da soll natürlich das SSD der PS5 seine Stärken ausspielen. Ebenfalls bereits ausgewiesen wird, dass der Titel eine dynamische 4K-Auflösung anlegen wird. Im Klartext bedeutet das, dass die reale Auflösung schwanken und je nach Last angepasst wird. Da muss man mal abwarten, ob die Xbox Series X vielleicht mit nativem 4K nachlegen kann, schließlich hat die GPU etwas mehr auf dem Kasten. Allerdings ist auch dort eine dynamische Auflösung wahrscheinlich, da Ray-Tracing eine Menge Leistung schluckt.

An der PlayStation 5 wird „Resident Evil Village“ außerdem die adaptiven Trigger des DualSense verwenden, was das Abfeuern von Waffen noch immersiver machen soll. Da kommt ebenfalls das Haptic Feedback zum Tragen. Und auch Tempest 3D AudioTech wird „Resident Evil Village“ an kompatiblen Kopfhörern einbinden.

Erscheinen wird „Resident Evil Village“ 2021 für die Sony PlayStation 5, die Xbox Series X|S und den PC. Versionen für die Xbox One und PS4 nicht möglich, wurden bisher aber noch nicht bestätigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich kann auf durchgehendes 4K gut und gerne verzichten, was ich will ist VR. Wobei jetzt ja nun klar sein dürfte, dass Teil 8 kein VR auf Konsolen mehr unterstützen wird, da ja nur PS4 Titel auf der PS5 VR-Modi bieten sollen laut Sony. Und eine PS4 Version wurde ja bislang nicht angekündigt – was für ein Rückschritt.

  2. Der Trailer sieht meiner Meinung nach jetzt nicht sonderlich danach aus, wie wenn das nur auf einer NextGen-Konsole möglich wäre …

  3. Ist doch aber ok. Laut den ersten Quatsch Meldungen soll die Ps5 doch angeblich so große Probleme mit dem Spiel gehabt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.