realme Q3, Q3 Pro und Q3i offiziell vorgestellt

realme hat für den chinesischen Markt gleich drei neue Smartphones vorgestellt: die realme Q3, Q3 Pro und Q3i. Alle Modelle bieten 5G, sind technisch aber recht unterschiedlich ausgestattet. Vor allem das Q3 Pro wirkt durchaus interessant. Es setzt auf den MediaTek Dimensity 1100 und kostet umgerechnet ca. 205 Euro. Ebenfalls an Bord ist hier ein AMOLED-Display mit 6,43 Zoll Diagonale, 120 Hz und FHD+. Als Touch-Abtastrate sind 360 Hz genannt und auch der Fingerabdruckscanner sitzt direkt im Bildschirm.

Das realme Q3 Pro setzt auf bis zu 256 GByte UFS-3.1-Speicherplatz und 8 GByte RAM. Die Kamera nutzt einen Haupt-Sensor mit 64 Megapixeln sowie eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 und eine Makro-Kamera mit 2 Megapixeln. Für die Frontkamera sind 16 Megapixel drin. Als Spielerei sind Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos und Unterstützung für Hi-Res Audio an Bord. Auch den Port für 3,5-mm-Audio behält man bei. Das realme Q3 Pro kann den Akku mit 4.500 mAh mit bis zu 30 Watt wieder aufladen.

Das realme Q3 5G wiederum nutzt den Qualcomm Snapdragon 750G und speckt auf ein LC-Display mit 6,5 Zoll Diagonale, 120 Hz und FHD+ als Auflösung bei einer Touch-Sampling-Rate von 180 Hz ab. Der Fingerabdruckscanner wandert hier an die Seite. Die Hauptkamera setzt nun auf einen Sensor mit 49 Megapixeln, dem abermals eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 plus eine Makro-Linse mit 2 Megapixeln zur Seite stehen. Auch die Frontkamera verbleibt bei 16 Megapixeln.

Den Akku vergrößert sich auf 5.000 mAh, immer noch mit 30 Watt aufladbar. Auch hier sind ein Port für 3,5-mm-Audio sowie die Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos und Hi-Res Audio vorhanden. Das realme Q3 gibt es mit bis zu 8 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz. Letzterer ist via microSD erweiterbar, was beim Pro-Modell leider nicht möglich ist. Preislich startet das realme Q3 in China bei umgerechnet 165 Euro für die Variante mit 6 GByte RAM und 128 GByte Kapazität.

Fehlt noch das realme Q3i 5G: Dieses bindet abermals ein LCD-Display mit 6,5 Zoll Diagonale und FHD+ ein, reduziert aber nun die Bildwiederholrate auf 90 Hz. Die Touch-Sampling-Rate verbleibt bei 180 Hz. Als SoC dient in diesem Fall der MediaTek Dimensity 700. Abermals sitzt der Fingerabdruckscanner an der Seite.

Was die Kamera betrifft: Sie ähnelt der des realme Q3, allerdings weicht die Ultra-Weitwinkel-Linse einem Tiefensensor. Erneut kommt ein Akku mit 5.000 mAh zum Einsatz, aufladbar nun mit 18 Watt. In China gibt es das realme Q3i mit 4 / 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz. Letzterer ist erneut via microSD erweiterbar. In China startet das realme Q3i bei umgerechnet etwa 130 Euro. Ob und wann die drei Smartphones auch in Europa starten könnten, ist leider derzeit offen.

Neu Apple AirTag
  • Behalte deine Sachen im Blick und finde sie, deine Freund:innen und deine anderen Geräte in der „Wo ist?“ App
  • Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln
  • Spiel einen Ton mit dem integrierten Lautsprecher ab und finde deine Sachen. Oder bitte einfach Siri um Hilfe

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Informationen.
    Ein Gedanke dazu: Für meinen Geschmack wäre hier statt der (etwas anstrengend zu lesenden) Textform eine simple Vergleichstabelle die bessere Wahl.

  2. Sieht ja interessant aus.

    Wie muss man denn das RealmeUI einschätzen? Mehr Android (Google, Nokia) oder total verhunzt (Samsung)?

    Gibt es bei Realme Updates? Oder wird das Modell in dem Moment vergessen in dem es verkauft ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.