realme GT 2 Pro bereits auf Rendern gesichtet

Das kommende Smartphone realme GT 2 Pro zeigt sich bereits auf Rendern. Im Inneren soll ein Snapdragon 8 Gen1 stecken, also ein kommendes SoC von Qualcomm, das bereits unter der neuen Namensgebung läuft. Zusätzlich soll das Gerät ein WQHD+-Display mit 6,8 Zoll Diagonale mitbringen und an der Rückseite eine Triple-Kamera platzieren. Die Hauptlinse löse mit 50 Megapixeln auf.

Das Design weckt Erinnerungen an das Google Nexus 6P, was jeder unterschiedlich werten dürfte. Klar ist, dass das realme GT 2 Pro ein Flaggschiff werden soll, das im ersten Quartal 2022 auf den Markt kommt. Viele technische Details sind derzeit aber noch vage. Angeblich werden an der Rückseite zwei Sensoren mit 50 Megapixeln vorhanden sein – Weitwinkel und Ultra-Weitwinkel. Die Auflösung und Funktion der dritten Linse? Telephoto mit 8 Megapixeln.

Der Rahmen soll aus Metall bestehen, die Rückseite aus Keramik. Der Bildschirm mit WQHD+ als Auflösung soll ein planes Design verwenden und auch eine Bildwiederholrate von 120 Hz ermöglichen. Da es sich um ein AMOLED-Panel handelt, sitzt der Fingerabdruckscanner unter dem Display. Man sagt dem realme GT 2 Pro zudem 12 GByte RAM und 256 GByte Speicherplatz (UFS 3.1) nach. Ab Werk soll bereits Android 12 mit dem Überzug realme UI 3.0 als Betriebssystem dienen.

Die Frontkamera soll 32 Megapixel bieten und für den Akku mit 5.000 mAh sei Schnellladung mit 125 Watt drin. Als Preis stehen aktuell umgerechnet etwa 710 Euro im Raum.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Bei dem Design, müssen die mich bezahlen.

  2. Hm, schon irgendwie lustig: früher ging der Trend zum immer dünneren Smartphone. Inzwischen hat man da wohl eine Art Limit erreicht und muss aufgrund physikalischer Grenzen bei der Optik sogar wieder dickere Gehäuse bauen. Zumindest einen „Knubbel“ in Kauf nehmen. Frage mich ob es da nicht irgendwann sinnvoller ist die Optik seitlich einzubauen, so das man die Breite des Gehäuses nutzen kann. Blöd nur das man dann nicht mehr ohne Verrenkung das Motiv auf dem dem Bildschirm im Auge hat. Vielleicht mittels Spiegel…. hmm

  3. Hallo nexus 6 pro 😀

  4. Kommt die „GR LENS“ von Ricoh? Spannend…

  5. Da regen Leute uber den Notch auf… das ist ja Potthässlich.

  6. Immer dieses geätze .. finde das Design absolut gelungen !

  7. Sieht aus wie EarPods in überdimensioniert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.