Readdle: Das sind die Pläne für die Apps unter iOS 14

Readdle bietet ein ganzes Arsenal an Apps an. War man früher nur im iOS-Universum daheim, so gibt es den Mail-Client Spark nun auch auf der Plattform Android. Die richtig großen Neuerungen beschreibt das Unternehmen derzeit aber wiederum für seine „Haus-Plattform“ iOS, denn da gibt es mit Version 14, welche im Herbst erscheint, ja zahlreiche neue Möglichkeiten. Readdle beschreibt das Ganze für die Apps, die man in petto hat, da müsst ihr bei Interesse mal selbst schauen, welche App euch da konkret am Herzen liegt.

Seit vielen Jahren mein absolutes Must Have auf dem iPhone und dem iPad: Documents. Apple hat tiefergehende Änderungen am Startbildschirm in iOS 14 vorgenommen. Nutzer können dann Widgets überall auf dem Startbildschirm platzieren, um Informationen aus verschiedenen Anwendungen auf einen Blick zu erhalten. Das betrifft dann auch Documents, hier plant man:

Neueste & Favoriten. Hier kann man direkt schnell zu neuen und favorisierten Dateien springen.
Musik. Der Musikplayer kann nun auch über ein Widget gestartet werden.
Benutzerdefinierte Verknüpfungen. Benutzerdefinierte Ordner und Dateien lassen sich auch in einem Widget platzieren.
Widgets für bestimmte Funktionen. Man experimentiert auch an benutzerdefinierten Aktionen, beispielsweise dem Start eines Browsers oder aber auch den Verbindungsaufbau zu einem Computer.

Ebenso nutze ich gern als Kalender-App Calendars von Readdle. Kleiner Tipp: Eine Version (Calendars) ist kostenlos mit In-App-Kauf, die andere (Calendars 5) kostet einmalig. Ich hatte seinerzeit zum Einmalkauf gegriffen. Aufgrund der Einschränkungen von Apples Familiengruppen sind alle In-App-Käufe, die in der kostenlosen Version getätigt werden, nicht über das Family Sharing verfügbar. Man muss die Pro-App kaufen, damit andere Familienmitglieder auch die Vorteile haben.

Jedenfalls wolle man auch für Calendars verbesserte Widgets anbieten, mit denen man Tasks und Termine besser im Blick und Griff hat – Calendars beherrscht auf Wunsch ja auch die iOS-Erinnerungen. Sieht im Video und auf den Screenshots nett aus, aber mal sehen, wie es sich damit arbeitet, wenn es mehr als ein Screenshot ist. Zu hoffen bleibt auch, dass Calendars endlich mal eine Spotlight-Integration bekommt, damit dort bei einer Suche Inhalte auftauchen.

Weitere Neuerungen bezüglich der Widgets bekommt auch Scanner Pro – und auch bei PDF Expert und dem Mail-Programm Spark hat man viel vor. Spark wird sich beispielsweise als Standard-Mailer unter iOS ansprechen lassen. Schaut dafür gern mal selbst bei Readdle im Blog vorbei.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Scanner Pro ist ebenso eine geniale App

  2. Und sicher werden sie sich auch wieder „großartige“, neue Abomodelle ausdenken…

  3. Die Apps sind gut, aber Facebook SDK und die Speicherung der Mailzugänge auf deren Servern sind schon bedenklich, gerade beruflich…

  4. @caschy warum nutzt du spark nicht ?
    Hat das einen grund oder wegen datenschutz ?

  5. Ich habe von denen auch ne Mail bekommen. Sie haben die Info über dich geteilt (ich wollte das Wort ‚beworben‘ vermeiden, da du solche sponsored posts nicht machst). Viel Marketing-Aufwand. Und das kostet den Hersteller Geld. Was schließe ich daraus: 1. Es wird keine Updates auf den nächste Version geben. 2: Es kommen neue Apps und die dann mit einem Abo-Modell. Das ist nur eine Vermutung von mir. Das Facebook SDK kriege ich noch mit einem DNS-Blocker weg. Aber bei einem Abo würde ich persönlich die Apps nicht weiter verwenden. Mal sehen, was passiert…

    • Ich verstehe deinen Kommentar am Anfang nicht, nicht einmal einen ungefähren Zusammenhang. Worum geht’s?

      „Aber bei einem Abo würde ich persönlich die Apps nicht weiter verwenden.“
      Ebenso. Ich hab ja den Kalender und die Scanner-App (Einmalkauf) sowie Documents (free). Nichts davon würde ich je im Abo nutzen.

      • Sie haben die Info über dich geteilt = Das Marketing-Team von Readdle hat die Information, dass sie ihre Apps unter iOS 14 mit neuen Funktionen versehen werden, (auch) mit Hilfe deines Blogs – in Form eines Blog-Posts durch dich – mit der Welt geteilt. 😉

  6. Facebook SDK .Niemals. Hab auch alle Readdle apps gelöscht.

  7. Was wenn ich gar keinen Facebook Account habe? Bzw. woher sollte Readdle meinen FB Account kennen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.