Read Later Fast für Firefox

Nur einen Rechner zur Hand und keinen Bedarf an Online-Diensten wie Read it Later und Instapaper? Ist ja keine Schande, vielleicht möchte man sich aber trotzdem bei Zeitmangel etwas für das spätere Lesen markieren. Read Later Fast gibt es bereits für Google Chrome, nun findet sich die Erweiterung auch im Verzeichnis der Firefox-Addons. Die Benutzung ist ein No-Brainer. Nach der Installation können via Kontextmenü Seiten und Beiträgen für das spätere Lesen markiert werden. Klickt man dann auf das Icon von Read Later Fast, so findet man seine Archive und die ungelesenen Artikel zum entspannten Lesen vor.

Die Macher sprachen damals davon, dass man Dienste wie Dropbox und Co unterstützen wolle, damit man Read Later Fast auch zwischen mehreren Rechnern synchronisieren kann, doch darauf warte ich seit langem… Stattdessen müsste man Diigo nehmen, denn die Jungs haben Read Later Fast damals übernommen. Klar, die wollen nicht Dropbox und Co unterstützen, sondern ihren eigenen Dienst pushen. Wie erwähnt, wer nicht synchronisieren will, der benötigt auch kein Konto, Read Later Fast arbeitet auch wunderbar lokal. Mein Favorit bleibt trotzdem Read it Later.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. DevSibwarra says:

    für opera gibts übrigens „Reading List“ (https://addons.opera.com/addons/extensions/details/reading-list/1.3/?display=en) um Read it Later mit opera zu nutzen

  2. Was zum Geier ist ein No-Brainer? Ein Gehirnloser? Zombie? Wäre klasse, wenn mal wieder die eigene Sprache genutzt wird, die versteht auch garantiert jeder 😉

  3. An sich n nettes Addon, aber im Moment für mich noch nicht ausgereift genug. Zum einen wegen der angesprochenen Synchronisierung ausschließlich über Diigo, zum anderen weil man bspw. den Toolbar-Button noch nicht bewegen kann.

  4. Habe seit gefühlten Jahrzehnten TABOO im Firefox genutzt und war äußerst zufrieden. Da aber FF4 nicht unterstützt wird muss ich auf Read it Later umsteigen, wenn’s auch schwer fällt.

  5. Ich kann ich die Nutzung solche Dienste einfach nicht nachvollziehen – ich hab ein Verzeichnis in meiner Firefox-Lesezeichenleiste, wo ich div. Nicht unmittelbar wichtige Webseiten „reinziehe“ und gut ist – alles da, wo es hingehört, dank Mozilla-Sync auch auf meinem Androiden Firefox.
    Also ein (zumindest für mich) nutzloses Add-On…

  6. Irgendwie habe ich nicht ganz verstanden, wo da jetzt der Vorteil gegenüber „Read it later“ liegt.

  7. @Tobias: Sehe ich genauso.

  8. @Don: es geht nicht Vor- oder Nachteil sondern eine Alternative zu haben für all diejenigen denen Read It Later zu überladen wirkt. Ich nutze 90% der RIL Features nicht. Da kommt eine alternative Lösung mit genau einer Option genau richtig: ungelesene Tabs per Hotkey bequem bis zur späteren Weiterverarbeitung zwischenspeichern. Mehr brauche ich und einige andere anscheinend auch nicht…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.