Qualcomm tauft Snapdragon 618 und 620 zu 650 bzw. 652 um

snapdragon

Qualcomm hat sich entschieden seine beiden SoCs Snapdragon 618 und 620 einzustampfen…Na ja, zumindest die Bezeichnungen legt man ad acta – die Chips an sich stehen Partnern natürlich weiterhin zur Verfügung. So wird aus dem 618 mit sechs Kernen, zwei auf Basis der Archiektur ARM Cortex-A72 und vier auf Basis der Architektur ARM Cortex-A53, ab sofort offiziell der Snapdragon 650. Der bisher als 620 bekannte Octa-Core mit zwei zusätzlichen Cortex-A72-Kernen ist ab sofort als Snapdragon 652 bekannt. Qualcomm begründet die Neutaufe damit, dass die Leistung der Prozessoren durch die neuen Bezeichnungen angemessener im Gesamt-Lineup erkennbar sei.

Laut Qualcomm verfügen die Snapdragon 618 650 und 620 652 über deutlich mehr Leistung als die SoCs Snapdragon 615, 616 und 617, was sich auch in der Namensgebung widerspiegeln müsse. Zudem bieten sie im Gegensatz zu den darunter eingruppierten Chips bereits das integrierte Modem X8 LTE Cat.7, die GPU Adreno 510 und Prozessorkerne auf Basis der Architektur ARM Cortex-A72.

snapdragon-650-652-feature_0

 

Das sind nachvollziehbare Argumente, bei denen man sich nur fragt, warum Qualcomm seine SoCs dann nicht direkt zur Ankündigung unter jenen Bezeichnungen vorgestellt hat. So mutet die nachträgliche Umbenennung doch etwas verwirrend an. Sei es drum, wir werden uns schon dran gewöhnen, dass es ab sofort heißt:

Qualcomm Snapdragon 618 =650

Qualcomm Snapdragon 620 = 652.

An den technischen Daten hat Qualcomm ansonsten übrigens nichts gedreht. Neben den bereits genannten Merkmale unterstützen beide SoCs Kamerasensoren mit bis zu 21 Megapixeln und 4K-Videoaufnahmen mit 30 fps, Bluetooth 4.1, Dual-Channel-LPDDR3-RAM mit bis zu 933 MHz, Quick Charge 3.0 und Bildschirme mit Quad HD.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. […]616 und 616[…]

  2. Narf… Naming
    Aktuell der 617 ist schon auf dem Niveau des 808, und der 620, äh 652 wird wahrscheinlich auf dem Niveau des 810 laufen usw.
    Ein IMHO besserer Name für den 652 wäre 818 oder 720 gewesen da er sowas wie die günstigere SD820 Alternative wird

    Andererseits: Nobody fffing cares. Ausserhalb von Techblogs interessiert sich eh kein Schwein für Prozessoren. Kann man auch gleich weiter vom MSM8976 (der Mädchenname des SD652) sprechen

  3. Jetzt beginnt das Renaming schon bei SoCs, das nervt mich ja schon bei Grafikkarten. Solange es nur diese eine Umbenennung ist, ist ja noch nicht so problematisch, wenn aber auf einmal alle Hersteller sowas machen, dann ist nur noch Chaos…

  4. also in meinem Huawei G8 läuft ein 616er und die Leistung reicht mir auf jedenfalls aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.