Quake: Remaster des Shooters ab sofort für PC, Xbox, PlayStation & Nintendo Switch

id Software hat 1996 den Shooter Quake herausgebracht und damit den damaligen Markt ordentlich aufgemischt. Während Duke Nukem 3D und Doom Charaktere noch als Sprites renderten, kam Quake damals mit Polygonen um die Ecke und brachte allerlei andere Neuerung wie verbesserte Beleuchtung etc. mit. Bis heute ist der Titel Kult und das weiß natürlich auch Bethesda.

Fans der Reihe werden sich freuen, denn ab sofort kann man das Remaster des Spiels mit verbesserter Grafik, Cross-Play-Multiplayer, neuen Missionen, Mods etc. für PlayStation 4|5, Xbox One bzw. Series X|S, Nintendo Switch und den PC erwerben. Kostet einen schlanken Zehner und man kann sich wieder ins Getümmel stürzen. Für Besitzer eines Xbox Game Pass Ultimate ist das Spiel kostenfrei.

Quake bei Steam (PC)

Quake im Xbox Store

Quake im PlayStation Store

Quake im Nintendo Switch Store

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Kindheitserinnerungen. Dazu noch Hexen, Doom und das genialste war, ist und bleibt Duke Nukem, wo du als einziges Spiel einfach ALLES benutzen konntest. Egal ob Toilette oder Spielautomat – das war so krass damals.

  2. Hach, ein Klassiker schlechthin. Die CD vom Spiel habe ich immer noch. Nur einlegen würde ich das Schätzchen nicht mehr.
    Für Quake hatte ich mir damals extra eine zweite Voodoo Karte eingebaut.
    Lange LAN Nächte, im Team zusammen oder gegeneinander, ewig ist es her, aber in guter Erinnerung geblieben.
    Hach ja

  3. Ich muss sagen, das ich diese „Remake-Welle“ der letzten Jahre schon etwas schal finde.
    Es ist, als ob den Leuten die Ideen ausgehen und, das ist ganz sicher so, die neuen Besitzer der Marke Id-Software
    nochmal alles was an Einnahmen möglich ist, aus der Marke rauspressen wollen.

    Aber ich habe zu der Firma Id-Software, die für mich in den 90ern ein Denkmal waren, seit Anfang der 2000er ein eher gespaltenes Verhältnis. Ich habe mich neulich in meinem kleinen privaten Retroblog mit der Firma beschäftigt.

    https://retrospiele-de.blogspot.com/2021/01/firmenportrait-id-software.html

    Ich weiß das die Position angreifbar und subjektiv ist, aber ich finde seit Anfang der 2000er kam da nicht mehr viel innovatives von Id. Die haben leider technisch komplett den Zug verpasst und haben nur noch einen einst legendären Namen.

    • Es gibt noch massig gute Spiele von damals, die ich gerne als Remaster sehen würde.

      Kann ja eigentlich nicht der riesen Aufwand sein, wenn man alle Quell Daten noch zur Verfügung hat.

      Allein die ganze C&C Serie (speziell Generals) würde mir gefallen.
      Der eine Remaster jetzt hat mich leider nicht begeistert.

    • Toller Blog mit sehr interessanten Beiträgen! Vielen Dank!

  4. Netterweise erhalten Besitzer des Originals auf Steam anscheinend automatisch das Remaster.

  5. Da werden Erinnerungen wach. Damals mit ein paar Freunden das erste Mal an einer Netzwerkparty teilgenommen. Noch mit BNC Netzwerkarten und Abschlusswiederstand. Das dauerte eine Ewigkeit bis jeder Rechner Verbindung hatte, nichts mit Plug-and-Play. Natürlich hatte ein Vollhorst den CIH95 Virus drauf, der sich tatsächlich wunderbar auf alle weiteren PCs verteilt hat. Ganz so erfreulich endete dich Nacht dann leider nicht. Aus heutiger Sicht war es schon aufregend, die PC-Technik früher (Jumper, DMA, IRQ etc.) und nicht zu vergessen die zahlreichen Bluescreens von Win95. Da hat die Jugend heute das echt einfach.

  6. Das Wort“ Remaster“ finde ich etwas übertrieben, wenn ich mir die (schlechte) Grafik so anschaue.

  7. @net1234
    nur das die Jugend heutzutage keinen PC anfasst, sondern mit Mobiltelefon und Apps scheinbar völlig ausgelastet ist……

  8. Dan packe ich die Nailgun mal wieder aus fettes 🙂

  9. Werde ich mir gönnen. Alleine schon wegen des Soundtracks, sicher einer besten Videospiele Soundtracks überhaupt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.