QNAP unterstützt Kodi (ehemals XBMC) zur Multimedia-Wiedergabe

Es gibt diverse Hersteller von NAS-Sytemen und die kleinen Kisten mauserten sich in den letzten Jahren immer mehr vom reinen Datengrab zu Allround-Lösungen. So findet man diverse Server-Lösungen vor, einige Hersteller unterstützen dabei eine Paketverwaltung, sodass der Anwender die freie Wahl hat. Auch QNAP bietet eine solche Verwaltung, hier stehen ebenfalls diverse Pakete zur Auswahl. Neu ist nun die Integration des neuen Kodi-Paketes, nachdem man bislang auf XBMC setzte.

qnap

Nach der Installation in der HD Station können Nutzer der aktuellen QNAP Turbo NAS-Serien TS-x51, TS-x53, TS-x63 sowie TS-x70, TS-x71, TS-x79 und TS-x80 von der verbesserten Version profitieren. Kodi kann ab sofort kostenfrei in der HD Station im QNAP App Center heruntergeladen werden. QNAP bietet Nutzern der Version XBMC v13 übrigens die separate Installation von Kodi an. QNAP benennt die in seiner Anwendung HD Station integrierte Version XBMC v13 ferner um – in HD Player.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Nur so allgemein, Kodi = Xbmc außer einem neuen Namen hat sich da 0,0 geändert !
    Die werden schlicht endlich auf Version 14.x geupdated haben (wo Xbmc das erste mal Kodi hieß).

  2. Und was soll das wenn ich die Daten auf die Nas schiebe und dann auf dem HTPC oder FireTv anschaue?

  3. @djingujun Es gibt ja auch NAS-Systeme von QNAP, die einen HDMI-Anschluss haben und einen HTPC überflüssig machen sollen.

  4. @namerp
    Dann schaust dir einfach mal den Changelog an von 13 auf 14.