QNAP TS-431X3: Neues NAS bringt 10-GbE-SFP+ und 2,5-GbE-Ports mit

QNAP hat mal wieder neue NAS aus dem Hut gezaubert: Die TS431X3 setzen auf einen Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz Taktfrequenz. Spannend: Man setzt hier auf eine 32-Bit-ARM-Architektur. In puncto Arbeitsspeicher bietet man 4 GB DDR3 an, welcher jedoch auf 8 GB erweiterbar sind. Verbaut hat man außerdem 10 GbE SFP+, welcher unter anderem in Kombination mit einem QNAP-Switch der QSW-Serie genutzt werden kann. Beim zweiten Anschluss setzt man auf 2,5 GbE. Außerdem hat man einen weiteren 1 GbE-Port sowie 2x USB verbaut. Da dürfte sich insbesondere die Fraktion dran erfreuen, welcher der Verbleib Synologys bei 1 GbE sauer aufgestoßen ist.

Ich konnte das neue NAS bisher nur in einer 4-Bay-Ausstattung (TS-431X3-4G) aufspüren: Jene ist ab sofort verfügbar und kostet im Handel wohl ca. 485 Euro – ein Preisvergleich kann vor dem Kauf aber nicht schaden.

TS-431X3: Tower Modell; 4-Bay; AnnapurnaLabs AL-314 Quad-Core 1,7 GHz Prozessor; 4GB RAM (ein einzelner Speichersteckplatz, erweiterbar auf 8 GB); Hot-Swap-fähige 3,5-Zoll SATA 6Gbps Laufwerksschächte; 1 x 10GbE SFP+ Port, 1 x 2,5GbE Port und 1 x GbE RJ45 Port; 3 x USB 3.2 Gen 1 (5Gbps) Ports

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. QNAP ist echt konsequent. Verbauen immer wieder Komponenten, die die CPU gar nicht auslasten kann. Aber vielleicht hat die 10G Buchse ja eine eigene CPU ^^

  2. 32-Bit-ARM-Architektur
    und 8 GBYTES RAM

    wie passt das zusammen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.