PushPal: OS X-Client für PushBullet

PushBullet ist eines der Tools, welches wir schon seit Anbeginn begleiten. Daten, Notizen, Maps-Links und News lassen sich so zwischen eigenen Geräten austauschen, aber auch unter Freunden, die ebenfalls PushBullet benutzen. Auch ist das Anzeigen von Benachrichtigungen im Browser möglich, die auf eurem Smartphone eingehen.

PushPal

Ich selber bin kein Hardcore-Nutzer des Tools, beobachte aber die Entwicklung. Erweiterungen sind für gängige Browser zu haben, das Tools als solches auch für Android, iOS und Windows Phone (als Beta eines Dritt-Anbieters). Vieles läuft also am Rechner aus der Browser-Erweiterung heraus, allerdings können Mac-Nutzer auch zum Dritt-Client PushPal greifen.

Dieser stellt eine native Verzahnung zwischen dem Dienst und dem System dar, sodass der Browser nicht genutzt werden muss. Benachrichtigungen – Pushes also – kommen in der App an und können auch aus der App heraus gesendet werden, auf Wunsch auch über das Kontextmenü des Systems.

Kontext

Ebenfalls lassen sich eure externen Pushes verwalten, denn seit einiger Zeit ist es möglich PushBullet auch als Dienst für Nachrichten zu nutzen, sodass diese hochaktuell auf dem Rechner oder dem Smartphone landen. Auch ein wiederholtes Senden, Weiterleiten oder ein Löschen ist in der App möglich.

Frequente Nutzer von PushBullet könnten die App schätzen lernen, vorab steht allerdings erst einmal der Kauf, der mit 2,69 Euro zu Buche schlägt. (danke Christo!)

?PushPal - for PushBullet
?PushPal - for PushBullet
Entwickler: Gabriel Arjones
Preis: 3,49 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Interessanterweise ist mir der Twitter-Account von PushPal vor ein paar Tagen auf Twitter gefolgt 😀

  2. pushbullet client für OS X ?

  3. Wohin ist er Dir gefolgt? 🙂

  4. Mir auch, das machen die wohl wenn man das Ding installiert, Twitter ausspähen und dann folgen und ab und an irgendwas von einem highlighten o.O

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.