Pushbullet: Updates für Android, iOS, Windows und Browser-Erweiterungen

Pushbullet hat in den vergangenen Tagen ein riesiges Update erhalten, das den Dienst nicht nur mit einem Messenger ausstattet, sondern auch in Sachen UI für einige Neuerungen gesorgt hat. Bei Pushbullet hat man sich sofort dem Feedback der Nutzer angenommen und bereits ein Update für die Android-, iOS- und Windows-Version sowie für die Browser-Extension veröffentlicht.

PushBullet Chat

Die Android-Version kann mit dem aktuellen Update schneller als zuvor Inhalte mit anderen teilen. Das Teilen erfordert nun wenigere Taps und man kann über den neuen Share-Screen mit einem Tap auswählen, wer einen Push geschickt bekommt. Das Update ist bereits im Google Play Store verfügbar.

Pushbullet - SMS on PC
Pushbullet - SMS on PC
Entwickler: Pushbullet
Preis: Kostenlos+
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot
  • Pushbullet - SMS on PC Screenshot

Die Windows-Version erhält eine Funktion zurück, die mit dem letzten Update verschwunden war. Nun ist das Löschen von Nachrichten wieder möglich, der am meisten geäußerte Änderungswunsch der Nutzer. Das Update ist ebenfalls bereits verfügbar.

Das Update für die iOS-App ist eingereicht und wartet auf Freigabe durch Apple. Dieses Update beinhaltet laut Pushbullet jede Menge Fehlerkorrekturen und passt auch die Verhaltensweise der App an. Auch funktionieren mit dem Update die IFTTT-Benachrichtigungen wieder.

Die aktualisierte Browser-Erweiterung für Chrome ist bereits verfügbar. Hier findet man ebenfalls jede Menge Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Die Erweiterungen für Firefox und Opera sind ebenfalls bereits eingereicht, warten aber noch auf Freigabe.

Schön zu sehen, wenn sich Entwickler nicht nur Feedback von den Nutzern einholen, sondern dieses auch umsetzen. Sieht man viel zu selten, Pushbullet macht in dieser Hinsicht aber schon immer eine gute Figur. Wer übrigens selbst Feedback abgeben möchte, kann dies bei reddit machen. Ob eine gewünschte Änderung dann auch kommt, ist offen, aber Ihr könnt Euch sicher sein, dass das Feedback an der richtigen Stelle ankommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Pushbullet ist für mich eine der wichtigsten Erweiterungen/Apps geworden. Schneller kann man nicht verlinken. Und das überallhin.

  2. Die App hat im Apple App Store momentan einige 1 Stern-Bewertungen.

  3. Hat irgendwer eine Ahnung, wie das Geschäftsmodell des Anbieters aussieht? Wird also z.B. Werbung in Pushbullet geschaltet?

  4. Hab ab und zu das Problem, dass SMS oder WA-Nachrichten die ich vom PC aus sende (antworten) nicht verschickt werden. Hoffe die neue Version bringt abhilfe weil man sich sonst nicht drauf verlassen kann

  5. @Torben
    ich habe keine Ahnung, aber es gibt zwei Möglichkeiten:
    1. Sie sind Gutmenschen.
    2. Sie sind an deinen Daten interessiert.

    Da der Wunsch, dass der Dienst auch im WLAN ohne Server funktioniert, nie umgesetzt wurde, tippe ich auf 2.

    Der Dienst ist super, aber leider vollkommen inakzeptabel, da er alle Daten über einen zentralen Server schiebt. Etwas in dieser Richtung, dass im WLAN die Daten nicht über einen zentralen Server synchronisiert, sondern von Gerät zu Gerät, wäre wirklich super!

  6. @saujung
    Exakt das habe ich auch vermutet! Dachte nur, irgendwer hat genauere Infos.

    Aufgrund Deines Hinweises bzgl. fehlender Nutzungsfunktion ohne Server ist für mich die App aber nunmehr ohnehin gestorben…

  7. Meine Daten, meine Daten…mimimi ….

  8. @Markus Eyrich
    Dem Glauben, dass meine Daten mir gehören, gebe ich mich schon lange nicht mehr hin. Aber da, wo ich noch Kontrolle über meine Daten habe, da komme ich nun wirklich nicht auf die Idee, sie dem nächsten Dahergelaufenen auch noch in den Rachen zu werfen.

    Im Übrigen: Das Argument, wer nichts zu verbergen hat, hat kein Problem mit solchen Firmen oder Machenschaften ist in etwa so sinnvoll, als würde jemand, der nichts zu sagen hat meinen, die Redefreiheit braucht kein Mensch.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.