Pushbullet: Universal Copy & Paste jetzt zwischen Android, Linux, OS X und Windows möglich

Die Jungs von Pushbullet legen eine sehr hohe Update-Frequenz an den Tag, vielleicht auch ein Mittel zum Erfolg. Oft sind die Neuerungen nur klein, meistens aber sehr nützlich und eine tatsächliche Verbesserung. Nun kommt ein Feature und eine nicht minder interessante Ankündigung von Pushbullet. Mit der Windows-App von Pushbullet ist es seit mehreren Monaten möglich, Texte zu kopieren und auf einem anderen Gerät einzufügen. Dieses Feature benötigt die Windows-App nun nicht mehr, es wurde nämlich in die Browser-Erweiterung integriert.

Das heißt, dass Universal Copy & Paste nun auch unter OS X und Linux, solange die Erweiterung installiert ist. Aktiviert wird das Feature in den Pushbullet-Einstellunegn. Was das Feature bringt? Man kann so zum Beispiel etwas auf dem Android-Smartphone kopieren und direkt auf dem PC dann einfügen. Es wird kein Push mehr benötigt, der Arbeitsablauf sollte um einiges schneller sein. Das Funktioniert von PC zu PC, Tablet / Smartphone zu PC und umgekehrt, sowie auch von Tablet / Smartphone zu Tablet / Smartphone. Benötigt wird Version 149 der Browser-Erweiterung, die es für Chrome und Firefox gibt. Chrome-Nutzer erhalten das Update automatisch, Firefox-Nutzer finden die Erweiterung hier.

Interessant für iOS-Nutzer dürfte ein Satz im Blog-Post von Pushbullet sein. Unter iOS ist Pushbullet relativ beschränkt, was aber nicht an Pushbullet, sondern an der Abschottung von iOS liegt. Immerhin teilt Pushbullet mit, dass der Universal Copy & Paste auch sehr bald unter iOS unterstützt wird. Für mich eine der besten Pushbullet-Nachrichten seit langer Zeit, da dies definitiv ein Feature ist, das perfekt in meine persönliche Pushbullet-Nutzung passt.

(Quelle: Pushbullet)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Also unter Firefox, heißt die aktuelle Version von heute Pushbullet 37 und nicht 149.

  2. Vielleicht noch als Warnung/Ergänzung: Auf keinen Fall die Pushbullet Universal Copy & Paste Funktion aktivieren und einen Passwort-Manager nutzen der die Passwörter in die Zwischenablage kopiert…

  3. Was findet ihr besser: Airdroid oder Pushbullet?

  4. Habe im Win 8.1 Notebook Pushbullet add-on Version 37 auf Firefox 33.1.1 portable und auf Chrome 39.0.2171.65 portable installiert – das add-on heißt in Chrome ‚149‘. Jeweils Universal copy & paste und Synchronisierung aktiviert. Auf meinen Android 44.2 Tablets läuft Pusbullet.

    Muss ich jedesmal auf dem Tablet in Pushbullet nachschaun, ob da vom PC / andern Tablet / Handy eingegangen ist? In der Benachrichtigungsleiste der Tablets entdecke ich nichts.

    Und WAS wird rübergepusht? Wenn ich irgendwo im Text ein Wort markiere + kopiere?

  5. Dirk Rückers says:

    Bei läuft es nicht! (Android zu PC und vice versa)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.