Pro Pinball kommt zurück, freie Downloads inklusive

Ohhh yeah! Pro Pinball dürften die meisten der alten Hasen hier sicherlich kennen. Die alten Flipper-Klassiker will man nun wieder in die Neuzeit, das heisst für aktuelle Betriebssysteme und Plattformen, zur Verfügung stellen. Für die Neuauflage sammelt man bei Kickstarter gerade die Dollar ein, 56.000 von 400.000 benötigten hat man bereits eingesammelt.

Um die ganze Sache etwas anzukurbeln hat man nun den Klassiker Big Race USA zum kostenlosen Download freigegeben, wer ab 2 Dollar investiert, der bekommt Timeshock! and Fantastic Journey! dazu.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. dasistdaniel says:

    Hui, das wäre die erste Kickstarter Kampagne die ich unterstützen würde das aber nur um die alten Teile nochmal zu spielen.

    Wenn ich nicht pleite wäre 🙂

  2. Freut mich, dass du hier über das Pro Pinball Kickstarter Projekt schreibst! Ich war lang nicht mehr so aus dem Häuschen wegen einer Software und hoffe wirklich, dass es klappt und genug Kohle zusammen kommt – ist ja doch kein Pappenstiehl 400000…

  3. Das ist ja herrlich. 🙂 The Web und Timeshock hab ich vor Urzeiten als DOSen-Versionen gekauft, und nun gibt es Big Race USA gratis. Da freut es mich, nicht meiner Lust nachgegeben und es bei gog.com gekauft zu haben (6$/Spiel).

  4. Oh ja, das währe was, aber 400000 Öre ist schon viel so aus dem Bauch heraus. Werd da mal vorbeischauen 😉

  5. Also das einzig Wahre ist doch immer noch ein *echter* Flipper, finde ich. Klar, man daddelt gerne mal ein wenig am Rechner, aber RL ist einfach cooler. Das Tilt, wenn man zu sehr am Flipper gerappelt hat, die Kollegen, die mit ihrem Bier daneben stehen, das Portemonnaie, das hinterher leer ist, das gehört doch alles mit dazu. Nee nee, das kann kein virtuelles Game, und sei es auch noch so gut gemacht.

  6. Schon klar, dass virtuell und real Flippern zwei paar Schuhe sind – aber wo findet man denn heute noch reale Flipper in zumutbarem Zustand in freier Wildbahn? Ich hab zuhause zwar auch nen echten stehen, aber dennoch flippere ich gerne virtuell und da sind die Pro Pinball Tische noch immer ungeschlagen. Und jetzt mit Pat Lawler mit an Board wird es doppelt interessant 🙂

  7. Schon klar, dass virtuell und real Flippern zwei paar Schuhe sind – aber wo findet man denn heute noch reale Flipper in zumutbarem Zustand in freier Wildbahn? Ich hab zuhause zwar auch nen echten stehen, aber dennoch flippere ich gerne virtuell und da sind die Pro Pinball Tische noch immer ungeschlagen. Und jetzt mit Pat Lawlor mit an Board wird es doppelt interessant 🙂

  8. Die echten Flipper muss man bei Bedarf auch reparieren können, und die Anschaffung kostet einiges. Meinem Bruder ist so einer mal über Umwege in die Finger gefallen. Er hat einige Lämpchen ausgetauscht, einen Teil der Plastikabdeckungen nachgesägt (aber dann eben ohne Bemalung) und sich am Soundmodul versucht. Letzteres ist weiterhin kaputt (würde viel kosten), aber die physikalischen Flippersounds klingen doch eh viel besser. 🙂 Das Ding macht sich gut in der Wohnung.

    In der c’t gab es vor einigen Ausgaben einen Artikel über den Bau von echten virtuellen Flippern – d.h. ein Fernsehdisplay angesteuert von einem PC, aber in einem Echtflippergehäuse. Soll fast wie echt wirken und kann nicht so leicht kaputt gehen (bzw. weniger Teile, die auch noch modular und gut erhältlich sind).

  9. Timeshock hab ich Stunden-, ach was, Tagelang gespielt. Irgenwo liegt das Teil noch rum. Man, das war ein Klasse Flipper.
    Auch die von Sierra haben mich fastziniert, wegen der Geschichte, die von Tisch zu Tisch ablief. Viele bis Ende durchgespielt.
    Bin eben PC-Flipperfan.

  10. wofür braucht man 400.000 Dollar? das finde ich total übertrieben.
    wieviele leute brauchen die um das zu programmieren? 20?
    ey das ist doch „nur“ ein flipperspiel, kein fantasyrollenspiel.

  11. “nur” ein flipperspiel ??
    Endlich mal kein Ballerspiel !!!

  12. Es existieren schon eine ganze Reihe vernünftiger Simulationen… hier mal ein paar Links dazu:
    http://www.futurepinball.com/
    http://www.vpforums.org/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Visual_Pinball
    Es finden sich dort auch Videos zum angucken und eine riesengrosse Auswahl an Tables (Flippertische), die zum Teil ihren Originalvorbildern nachgebildet worden sind!

  13. @Robert: in Verbindung mit Visual PinMAME ein wahrer Genuss. ‚High Speed‘ – einer meiner Lieblingsflipper aus der damaligen Zeit kommt so erst richtig zur Geltung.