Portable WinSCP 4.3.8: (S)FTP-Client für Windows

Vor ein paar Tagen ist die Version 4.3.8 von WinSCP erschienen (Changelog hier). Ich selber nutzte die Software unter Windows immer sehr gerne, vor allem, wenn ich an fremden Rechner mal was auf meinen FTP-Servern veranstalten wollte. Man hat halt immer alles dabei, selbst auf den eigenen stationären Rechnern ist die portable Nutzung klasse, da man die Software nur ein Mal einrichten braucht und danach in die Dropbox werfen kann – schließlich bleiben alle Konfigurationsdateien portabel nutzbar.

Wer keinen portablen FTP-Client nutzen möchte, vielleicht, weil man um seine Server-Passwörter Angst hat: diese lassen sich zusätzlich bei WinSCP durch ein Master-Passwort sichern. Alternativen zu WinSCP? Im normalen FTP-Gebrauch sicherlich FileZilla, aber auch Cyberduck für Windows sei erwähnt. Die portable Version 4.3.8 von WinSCP gibt es im Downloadbereich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Hm, gibts für FTP’s noch keine tolle web app der ich meine passwörter anvertrauen darf? Jetzt im mobilen Zeitalter.

  2. @Markus: Nennt sich Dropbox.

  3. phantomaniac says:

    FlashFXP war früher auch mal ein brauchbares FTP-Programm.

    V.a. praktisch, wenn man einen Testserver hatte und einen im Echbetrieb. Man konnte sich dann den 2. Upload sparen und direkt verschieben. Aber in Zeiten von Breitband ist das inzwischen auch egal….