Portable Google Chrome 63 für Windows

Google Chrome ist in seiner finalen Version 63 erschienen. Mit dieser Version bekommt Google Chrome bessere Sicherheitsfunktionen spendiert. Vieles davon läuft im Hintergrund ab, allerdings gibt es auch Dinge, die der Nutzer optisch wahrnehmen kann. So hat eine neue Warnseite im Browser Einzug gehalten. Diese Warnmeldung zeigt an, dass Google Chrome auf dem Rechner oder im Netzwerk bekannte Software gefunden hat, die für einen Man-in-the-Middle-Angriff sorgen kann.

Wer die installierte Version nutzt, der hat Google Chrome 63 bestimmt schon eingespielt bekommen, alle anderen können sie für Windows, macOS und Linux herunterladen. Wie immer habe ich die aktuelle Version von Chrome – also die 63 – in das portable Paket gepackt, sodass ihr den Browser ohne Installation vom USB-Stick aus oder generell auf irgendeinem Rechner nutzen könnt. Download Portable Google Chrome 63.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hm, also durchsucht Chrome den (Wirts)Rechner?

  2. @ Markus

    ja tu es, genauso wie google Protect das Samrtphone durchkämmt!!

  3. Wahnsinn. Zum Glück hab ich beides nirgends drauf. Mal von der Android webview abgesehen.
    @caschy es gibt sie doch. Die die damals „niemals chrome“ gerufen haben und sich auch dran halten.

  4. Geht Portable Chrome auch auf ’nem Umschulungsrechner mit Windows von 2003?

  5. Der in Caschys Drive-Downloadbereich
    https://drive.google.com/drive/folders/0B_b7YCE3Mh_CNlNCbWs0N3VZTDQ
    unterhalb
    PortableGoogleChrome59.zip vom 6.6.17
    PortableGoogleChrome63.zip vom 7.12.17
    abgelegte Updater vom 30.11.12 produziert in Windows 10 64-Bit Fehlermeldung:

    „Line 6330 (File „C:\Portable\Chrome\Updater.exe“):
    Error: Array variable has incorrect number of subscripts or subscript dimension range exceeded“

    und die in der Portable…63.zip befindliche ‚Chrome Updater.exe‘, geändert 26.05.2016, updatet nicht von 63.0.3239.84 (Offizieller Build)(32-Bit) auf …108 (=64-Bit).

    Gibt’s für 32-Bit End.Nr 108 noch nicht (108 schloss Sicherheitslücke)?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Über Chip hab ich (75) ‚Chromium‘ installieren wollen, weil man dann angeblich immer die neuesten Chrome-Versionen bekommt, und hab jetzt im Startmenü ‚Chrome Canary-Apps‘ (worunter auch mein ‚Authy‘ gelistet ist) und in einem neuen ‚Google Chrome‘ Browser Version 65.0.3299.0 (Offizieller Build) canary (64-Bit).

    Ist das nun Chromium?? Verstehen tu ich’s NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.