Pokémon GO: Adventure Sync V2 wird getestet, benachrichtigt über seltene Pokémon in der Nähe

Im Telegram-Kanal von Pokémon GO – News tauchte jüngst eine Meldung auf, dass Niantic aktuell sowohl in Australien als auch Neuseeland wieder einmal eine neue Funktion erproben würde: Adventure Sync V2. Mit der ersten Version von Adventure Sync führte der Entwickler vor geraumer Zeit die Möglichkeit ein, dass die von euch tagsüber gelaufenen Kilometer auch dann ins Spiel übertragen werden, wenn ihr das Spiel parallel gar nicht geöffnet habt.

Das nun gezeigte Upgrade des Features soll laut der Meldung dafür sorgen, dass ihr bei geschlossenem Spiel Benachrichtigungen erhaltet, sobald ein seltenes oder von euch noch nicht entdecktes Pokémon in eurer Nähe auftauchen sollte. Dazu wird das Feature vermutlich auf die durchgehende Standortabfrage eures Smartphones setzen. Wann die Tests beendet sind und wir weltweit auf jene Neuerung zugreifen dürfen, ist derzeit noch nicht klar. Die beiden genannten Regionen waren bereits vor dem damaligen weltweiten Start des Spiels die ersten, die mit dem Fangen der kleinen Monster loslegen durften.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Abenteuer Sync funktioniert bei vielen Spielern nicht ,evtl erst mal daran arbeiten .

    • Das liegt aber nicht an Niantic, sondern an Google Fit. Bei Apple Health hat niemand den ich kenne Probleme. Bei Google Fit ich selbst inbegriffen, allerdings schon …

      • Darf man als „außenstehender“ mal fragen, was Google Fit mit Pokemon Go zu tun hat? Zieht Pokemon Go etwa die Trainingsdaten aus Fit, um die zurück gelegte Strecke zu ermitteln?

        • So sieht es aus 🙂 Sowohl Apple Health als auch Google Fit können in Pokémon Go eingebunden werden und sorgen dann dafür, dass die von dir gelaufenen Schritte/Kilometer auch dann zum Ausbrüten von Eiern und Erhalten von Buddy-Bonbons ingame angerechnet werden, wenn das Spiel nicht geöffnet ist. So bekommst du beispielsweise die km angerechnet, die du auf Arbeit evtl. abgerissen hast, wo du aber vielleicht gar nicht das Spiel parallel zocken konntest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.