Poco M5 und M5S: Zwei neue Mittelklasse-Smartphones für Deutschland

Poco bringt zwei neue Mittelklasse-Smartphones nach Deutschland: Die Poco M5 und Poco M5S. Bleiben wir zunächst beim erstgenannten Modell, das den MediaTek Helio G99 als SoC einspannt. Dadurch ist das mobile Endgerät auch noch auf 4G festgenagelt. Richtig gelesen: Es fehlt 5G-Unterstützung. Punkten will man stattdessen mit einem LC-Display mit 6,58 Zoll Diagonale, FHD+-Auflösung, 120 Hz Bildwiederholrate und 240 Hz Touch-Abtastrate.

Dem MediaTek Helio G99 stehen je nach Ausführung 4 bis 6 GByte RAM (LPDDR4X) und 64 bis 128 GByte Speicherplatz (UFS 2.2) zur Seite. Die Triple-Hauptkamera soll euch mit 50 (Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) + 2 (Makro) Megapixeln überzeugen. Für die Frontkamera nennt Poco wiederum schmale 5 Megapixel. Dafür fällt der Akku mit 5.000 mAh groß aus. Er kann mit 18 Watt aufgeladen werden.

Das Poco M5 setzt bei den Schnittstellen auf microSD, Dual-SIM, 4F LTE, Bluetooth 5.3, Wi-Fi 5, NFC, USB-C, GPS, 3,5-mm-Audio und einen IR-Blaster. Der Fingerabdruckscanner sitzt an der Seite. Im Handel wird das Poco M5 in den Farben Gelb, Cyan und Schwarz zu haben sein.

Das Poco M5S setzt trotz der Namensähnlichkeit auf stark abweichende Specs. Als SoC dient hier der MediaTek Helio G95, die RAM- und Speicher-Ausstattungsvarianten sind identisch. Allerdings kommt hier ein AMOLED-Display mit 6,43 Zoll Diagonale, FHD+ als Auflösung und 60 Hz zum Einsatz. Für den Akku nennt man erneut 5.000 mAh, dieses Mal jedoch mit 33-Watt-Schnellladung. Die Frontkamera kann hier mit 13 Megapixeln aufwarten.

Für die Vierfach-Hauptkamera bietet Poco in diesem Fall 64 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Tiefensensor) + 2 (Makro) Megapixel. Das Smartphone ist nach dem Standard IP53 geschützt und bietet als Schnittstellen 4G LTE, NFC, USB-C, GPS, Wi-Fi 5, Bluetooth 5.0, 3,5-mm-Audio, IR-Blaster, microSD und Dual-SIM. Auch hier fehlt also leider 5G. Außerdem hebt Poco Stereo-Lautsprecher und abermals einen Fingerabdruckscanner an der Seite hervor.

Im Handel erscheint das Poco M5S in den Farben Grau, Weiß und Blau.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Punkten will man mit einem LCD? Das ist doch Lowbudget Kost. Ein LC-Display kommt mir zumindest bei einem Smartphone nicht mehr ins Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.