POCO F2 Pro offiziell vorgestellt: Viel Hardware zu gutem Preis

Das Pocophone F1 war seinerzeit eines der Android-Geräte, das mich mit am meisten überraschen konnte – sowohl bei der Kamera als auch bei der Leistung. Xiaomis Tochterunternehmen POCO hat nun das neue POCO F2 Pro mit 5G offiziell vorgestellt und wieder einmal findet sich in dem Gerät allerhand leistungsstarke Hardware, gepaart mit einer vielversprechenden Kamera und mehr. Das Gerät soll ab sofort weltweit verfügbar sein, die 6-GB-Ram-Ausführung mit 128 GB internem Speicher soll 499 Euro kosten, für 8 GB RAM und 256 GB Speicher zahlt ihr 599 Euro, was gemessen an der Hardware ein durchaus fairer Preis ist.

Als SoC arbeitet im F2 Pro ein Snapdragon 865 von Qualcomm, der nicht nur im 7-nm-Verfahren gefertigt ist, sondern als Achtkern-Prozessor-Flaggschiff bekannt ist und zudem den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützt. Die 8-GB-Variante des Geräts setzt auf LPDDR5-RAM, das 6-GB-Modell hingegen nur auf LPDDR4X-RAM. Als Betriebssystem arbeitet auf dem Gerät Android 10 mit Xiaomis Überzug MIUI in Version 11.

Beim Bildschirm setzt POCO beim neuen F2 Pro auf ein 6,67-Zoll-AMOLED-Display, das eine maximale Auflösung von 2.400 × 1.080 Pixeln unterstützt und eine maximale Helligkeit von 800 nits bietet, zudem auch HDR10+ unterstützt. Erhältlich ist das POCO F2 Pro in den Farben Neon Blue, Electric Purple, Cyber Grey und Phantom White. Die Kamera setzt sich aus 64 (Hauptkamera) + 13 (Ultraweitwinkel) + 5 (Telemakro) + 2 MP (Tiefensensor) zusammen und erlaubt sogar 8K-Aufnahmen bei maximal 24 Bildern pro Sekunde. Die Frontkamera funktioniert nach dem Pop-Up-Prinzip und löst mit 20 MP auf. Neben 5G wird zudem Wi-Fi 6 als aktueller Standard unterstützt, ein 3,5-mm-Klinkenanschluss ist tatsächlich auch noch zu finden.

Hier noch einmal alle wichtigen Spezifikationen auf einen Blick:

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Matthias Bratek says:

    bis auf die fehlenden 90/120Hz ist das schon ein tolles Ding

    • Marko Simic says:

      Ich würde mir mehr Gedanken über das fehlende OiS machen

      • Also bei einem 600€ Smartphone sollte man es ohne nachzudenken erwarten können. Für mich ist das ein großes no go.

        • genau so wie IP68. Fehlt auch.

          • IP68 ist eher nur Marketing. Sobald du das Gerät ausgepackt hast, dann hat es auf Garantieebene ohnehin keinen Schutz mehr. Man kann sich also nicht auf den Schutz verlassen.

            • Wolfgang D. says:

              @Rosa P.
              „Auf Garantieebene“ ist es sowieso ein freiwilliges Angebot, welches jederzeit verweigert werden kann.
              Was unsere Gerichte zu einer Verweigerung der Gewährleistung sagen würden, steht auf einem anderen Blatt. Deshalb meiden Chinesen natürlich jede klare Aussage zu IPx (wo die Zertifizierung nur durch den Hersteller selber geprüft wird -> ist also ohnehin nur Dreck wert).
              Die Koreaner und Amis schreiben stattdessen jede Menge Freistellungsklauseln zu den Geräten, wüsste nur zu gerne ob das ein Verbraucher bei uns mal durchgeklagt hat. Vermutlich tauscht der Händler dann wohl eher zähneknirschend in dem halben Jahr, das uns reell von der Gewährleistung geblieben ist.

      • Laut XDA ist es drin: Primary: 64MP Sony IMX686 sensor, 1/1.7” sensor, 0.8μm pixels, EIS, OIS

  2. Thomas Neidlinger says:

    Sieht ziemlich gut aus 😀

  3. Das klingt ja in dem Preis-Leistung-Verhältnis ziemlich gut. Mal im Auge behalten.

  4. Schade, qi charge wäre es perfekt… Denke das mussten sie weglassen da es sonst dem mi10 zu „gefährlich“ werden würde angesichts des Preises.

  5. Die Hardware sieht toll aus und der Preis passt, aber bei Xiaomi bin ich nach dem neuesten Datenschutz-Skandal raus. Fände ich ziemlich dubios, wenn meine Nutzungsdaten nicht nur an Google gehen, sondern auch irgendwo bei Xiaomi auf dem Server liegen würden. Weiß der Geier, was Xiaomi damit macht und dass man nicht einmal darauf transparent aufmerksam gemacht wird, ist frech von Xiaomi.

    • ziemlich blauäugig davon auszugehen, dass es bei anderen Anbietern/Herstellern anders wäre, wobei Xiaomi darauf hinweist und deine Einverständniserklärung verlangt…
      Und wer auf Facebook unterwegs ist aber sich über die Datennutzung anderer beklagt, sollte seinen Aluhut einfach mal absetzen….!

  6. Irre ich mich oder handelt es sich dabei einfach um das K30 Pro? Wird das Poco F2 Pro Band 20 unterstützen? Das K30 Pro hat ja soweit ich gelesen hatte kein Band 20 Unterstützung…

  7. 5G ist mMn aktuell noch nicht notwendig, allerdings auch in der aktuellen Hardware-Implementierung nicht sonderlich energiesparend und könnte daher ruhig weggelassen werden.

    Ein Problem ist nämlich, dass der Snapdragen 865 kein integriertes 5G-Modem besitzt und daher über einen externen Chip die Konnektivität zum 5G Netz herstellt, welcher wieder zusätzlich Strom benötigt.
    Wenn man in den Bezug auf die Anfänge von 4G mit gleichem Aufbau (Soc+externes 5G-Modem) schaut waren die Akkulaufzeiten und Hitzeentwicklung jenseits von Gut und Böse.

    Wird interessant zu sehen wenn das Gerät da ist und wie sich dies dahingehend schlägt.

  8. Always on screen oder ne notification LED? Wie soll ich sonst sehen ob ich ne Nachricht oder sonstiges erhalten habe?

  9. Alles nett und so, aber bei mir werden sie es wieder nicht los wg. dem OS-Support/Bloatware/Update-Politik… wenn es ein Alternativ-AOSP-ROM gäbe das zumindest regelmäßige Security-Updates sichert… aber CustomROMs sind ja quasi tot für aktuelle Geräte.

    • Man kann Xiaomi vieles vorwerfen, aber Updates liefern sie lange aus.
      Und auch Custom ROMs gibt es noch die ein oder andere. Gefühlt ist es seit einigen Jahren weniger geworden, stimmt. Aber es gibt noch genügend aktive Entwicklung…

    • Warum sind die CustomROMs tot? Wird da nicht mehr viel weiterentwickelt? Wenn ich bei XDA vorbeischaue, dann habe ich schon noch das Gefühl, dass da viel gemacht wird.

  10. Warum zur Hölle braucht man in einem Smartphone eine Macro Linse, ich verstehe es nicht… ein Teleobjektiv ist doch deutlich alltagstauglicher…

    • Wegen der fehlenden Makro Linse ist im Samsung Forum wegen dem S20 Ultra die Hölle los.

      Große Sensoren haben in Kombination mit der kleinen Optik ein riesiges Problem mit Dingen in der Nähe. Sie können es nicht.

      Das muss jetzt nicht einmal unbedingt echtes Makro sein, auch im Nahbereich hilft das extrem.

      Bsp. S20 Ultra, unter 10cm kann man nichts fotografieren.
      Alles, was man im Bereich 10cm bis ca. 1 Meter fotografiert hat am Rand extreme Unschärfe wegen dem großen Sensor und der kleinen Optik.

      Mit dem P40 Pro sieht es da auch nicht viel besser aus.
      Das hat aber den Vorteil, dass man mit der Telekamera Makros schießen kann, da die deutlich weniger Mindestabstand braucht.
      Beim S20 Ultra ist das leider keine Option, da braucht das Tele einen zu großen Mindestabstand.

  11. Nun das pocophone F1 wird meiner Beobachtung nach
    sehr gut durch CUSTOM-ROMs unterstuetzt.
    Ich vermute das pocophone F2 Pro
    wird dann aehnlich gut unterstuetzt werden.
    Dies kann man allerdings erst in 6 Monaten richtig beurteilen.
    Die Preise sind deutlich gestiegen …
    oder der Euro hat deutlich an Wert verloren …

    Schade, dass die 6 GB RAM – Variante
    DDR4 anstelle von DDR5 verwendet.
    @benjamin:
    Ist bereits etwas darueber bekannt,
    wie sich dies auf die System-Performance auswirkt?

  12. Wäre gespannt, wie die Reparierbarkeit aussieht. Die war beim F1 ja wirklich gut, was ein Grund dafür war, wieso ich es vielfach für den Bekanntenkreis gekauft habe. Einen Akku habe ich beim F1 auch schon gewechselt, die anderen sind vermutlich innerhalb der nächsten 12 Monate fällig.

    Insgesamt glaube ich aber, dass Xiaomi nicht richtig schätzt, was sie beim F1 alles richtig gemacht haben. Ich denke das F2 ist tendenziell zu sehr in Richtung Premium getrimmt, was den Preis in die Höhe treibt. Das F1 mit 6GB war immer so bei 210 Euro. Das war einfach ein Preis, wo man nicht nein sagen konnte. Wenn fürs F2 über das Doppelte veranschlagt wird, weiß ich nicht, ob das die originale Zielgruppe überhaupt anspricht. Wobei die ja mit dem F1 noch ein paar Jahre gut versorgt sind, aber trotzdem…

    • ganz deiner meinung. das f1 war von der zusammenstellung der komponenten extrem attraktiv. nicht der neueste prozessor und auch ohne 5g wären genau so gut gewesen. auch ein oled screen hätte nicht sein müssen. von der leistung her ist selbst das f1 immer noch mehr als ausreichend.

  13. Und wieder nix zu USB-C 2.0 3.1 gen1? hdmi out? Wird hier im blog nie was zu geschrieben.

  14. Kein 90/120hz, kein QI, kein OIS, zu schwer, usw….ALLES VERTRETBAR bei dem Preis

    ABER

    6,67″ entspricht >163mm in der Länge …ZUM KOTZEN, WER KAUFT SOWAS??? Ich lese immer wieder was von der Markt verlangt solche Größen. Welcher Markt? Wenn das nur die Chinesen wollen, dann sollen sie den Ziegelstein auch nur dort verkaufen und nicht im Rest der Welt. Ich wurde noch nie von einem Hersteller angeschrieben oder auf der Straße gefragt, was ich von solchen Größen halte, woher kommt diese Meinung? Die Meinungen in den Foren, ob deutsch oder englisch, werden von Jahr zu Jahr immer kritischer, weil die scheiß Handys auch jedes Jahr immer größer werden. Gefühlt 95% finden es zu groß und 5% gefällt es oder wollen es vllt noch größer. Ist ja ok, aber das ist nicht die Mehrheit hier. Wenn sich die Chinesen auch nur am asiatischen Markt orientieren, dann brauchen sie es hier in Europa nicht anbieten, denn solche Größen wollen wir hier einfach nicht haben. Im Prinzip gibt es zwei Märkte, den Asiatischen und den Rest und am Rest wird seit Jahren konsequent vorbei entwickelt was den Größenwahn betrifft. Die kleinen Menschen dort wollen mit ihren Brocken wohl was anderes kompensieren was nicht so groß ist 😉

    Hätte nicht gedacht, dass abseits der technischen Daten mal die Displaygröße das ausschlaggebende Argumente für einen Handykauf sein wird aber ist es nun und für Millionen anderer Deutsche auch.

    • Es gibt leider 1,3 Milliarden Chinesen und fast 1,3 Milliarden Inder und bei denen gilt leider: desto größer desto besser.

      Ich wünschte mit auch so ein Full Screen mit kleiner 6“.
      Wie es leider nich geben 🙁

      • Das krasse ist ja auch, die größeren Handys suggerieren automatisch, dass auch der Akku die letzten Jahre weiterentwickelt wurde was aber nicht der Fall ist. Die Akkutechnik (nicht Ladegeschwindigkeit denn die wurde ja stark verbessert) ist immer noch größtenteils auf dem gleichen Stand wie vor 5 Jahren, nur das jetzt natürlich in einem größeren Smartphone ein größerer Akku reinpasst aber prozentual gesehen, die Kapazität nicht gewachsen ist.

    • Hallo John,

      lass Dir mal gesagt sein, dass die Sehstärke mit dem Alter abnimmt. Wie alt bist Du? Ich bin 50+ und empfinde große Displays als sehr angenehm. Mein Pocophone F1 wird mir sicher noch einige Zeit ausreichen, und mit dem neuen Modell Poco F2 Pro wird der größte Nachteil des F1 abgestellt – der energiefressende LCD Bildschirm. Ich könnte mir es also glatt kaufen wollen…

      Schöne Grüße!

      Cal50

  15. Wolfgang D. says:

    Verwässerung der Marke Poco.

    Aber: Für diesen Prozessor ist der Preis angemessen, und wenn man das unbrauchbare 5G deaktiviert, muss die Akkulaufzeit göttlich sein. Wo bekommt man übrigens echtes OIS für ~470€, in einem EU tauglichen Smartphone? Qi ist ja nett wenn verbaut, NFC dagegen viel wichtiger. Allein schon für den neuen Perso, und diverses Payment.

    Im Grunde, ein rundes Gerät, welches in DE natürlich nicht verkauft wird. Wenn die Xiaomi Webseite http://www.poco.net/global/poco-f2-pro/wheretobuy/ stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.