Pocket: Update bringt Immersive Modus

Pocket dürfte wohl zu den beliebtesten Diensten zum späteren Lesen gehören, aktuell gab es auf der Android-Plattform eine Verbesserung, die dafür sorgt, dass noch etwas besser gelesen werden kann. Nutzer, die Pocket auf einem Android-Smartphone mit Android 4.4 KitKat einsetzen, bekommen nun den Immersive Modus zu sehen, hierbei wird alles andere auf dem Display ausgeblendet, sodass störende Benachrichtigungsleisten nicht zu sehen sind und mehr Fläche zum Lesen ist. Nutzer, die Android 4.1 bis 4.3 einsetzten, können zumindest die Statusleiste ausblenden.

Pocket s5

Pocket
Pocket
Entwickler: Read It Later
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. FBReader blendet auch alles andere aus, geht auch unter älteren Versionen von Android. Hat auch einen Tag und Nachtmodus. Kostenlos. Durch hoch-runter-Wischen am linken Rand kann die Helligkeit verändert werden, … Best of. Ich brauch und will gar nichts anderes.

  2. Würde Pocket endlich einen Premium-Account anbieten, dann wäre ich längst weg von Pinboard. Pinboard-Apps auf iOS gibt es leider keine die ernsthaft perfekt ist (Ja, ich habe gar Pushpin erworben, stürzt nur bei jeder Kleinigkeit ab.). Jedoch ist Pocket mir zu unsicher, keine Lust irgendwann umziehen zu müssen falls der Dienst eingestellt wird. Leider musste ich schon oft umziehen: del.icio.us, Instapaper, QuoteFM und nun Pinboard.

  3. Andreas D. says:

    Also auf meinem Note 2 mit Android 4.3 gibt es da noch keine Option in der Version 5.4?!?

  4. @Andreas: ist automatisch

  5. @Adam: instapaper gibt’s doch noch. Wo liegt denn das Problem mit IP?

  6. Dennis: Miese App.

  7. Schade das man bei Pocket den Artikel nicht direkt als PDF abspeichern kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.