Nokia 225: das 49 Euro-Handy

Nokia hat heute das Nokia 225 vorgestellt, ein Handy, welches 49Euro kosten soll. Das Nokia 225 bietet dafür ein 2,8 Zoll großes Display und eine dedizierte Tastatur, im Internet kann mit dem Nokia Xpress Browser gesurft werden. Nokia verbaut ferner ein FM-Radio und das Gerät ist MP3-kompatibel. Diese MP3-Dateien können auf einer separat erhältlichen microSD-Karte transportiert werden, zur Unterhaltung hat Nokia einen Store von Gameloft vorinstalliert, über den Spiele bezogen werden können, fünf Spiele sind bereits enthalten.

nokia225

Eine 2 Megapixel Kamera starke Kamera ist ebenfalls enthalten, hier könnt ihr zum Beispiel Fotos schnell zu Facebook oder Twitter schicken, diese Apps sind ebenfalls vorinstalliert. Als reiner Musikplayer soll das Nokia 225 bis zu 49 Stunden Playback-Zeit bieten, dem gegenüber steht auch eine Standby-Zeit von bis zu 36 Tagen. Das Nokia 225 kommt noch im zweiten Quartal 2014 nach Deutschland, international wird es auch eine Dual-SIM-Variante geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. DAS ist jetzt aber Nokia, NICHT Microsoft, oder ?

  2. Wenn man sich mal nur die Specs anschaut und nicht auf das Datum des Artikels schaut, könnte man meinen der Artikel sei von 2008. 😀

  3. Super. Das bekommt meine Ma im dann im dritten Quartal zum Geburtstag. Genau das Richtige für sie.

  4. Naja, da hätten sie sich das 220 ja sparen können. So viel Unterschied ist da nicht. http://www.nokia.com/de-de/smartphones-handys/handy-vergleich/?action=productcompareaction&products=3499094-3360796#environment

  5. Na ja, maximal EGPRS und kein WLAN. Gerät für Emerging Markets und da sicher interessant für z.B. das afrikanische SMS-Banking. Aber auch in diesen Märkten kommen die Smartphones langsam an (unter anderem dank dem Lumia 520 und diverser China-Androiden).

  6. „..So viel Unterschied ist da nicht..“
    in der Hauptsache wohl das größere Display – 2,4 auf 2,8 Zoll macht sich in der Darstellung schon bemerkbar? zusätzlich noch „transmissiv“ beim 225er

  7. Nicht schlecht für alle Low-Tech Freunde, die gerade was neues suchen. Oder auch einfach als Urlaubshandy 🙂

  8. Gibt es eigentlich in dem Preissegment ein empfehlenswertes „Smartphone“ – kann ruhig im Format des vorgestellten sein, sollte aber Whatsapp und Emails untersützen.
    Mich stört bei alten Handys, wenn ich sie gerne für Sport oder Festivals benutzen möchte, dass ich a) keine Mails bekomme und b) keine Whatsappnachrichten

  9. Ich such immer noch ein Handy für meine Mom. Das Nokia 225 erfüllt bis auf eine Sache alle Anforderungen. Ich würd ihr gerne eins mit Bluetooth 4.0 wegen dem Low Energy geben. Jmd. ne Idee?

  10. Ihr müsst eure Mütter echt lieb haben, wenn ihr ihnen so ein Mist schenkt. Ich würde mich beleidigt fühlen wenn mein Sohn meint, mir so einen Kack anzudrehen :D. Auch ältere Menschen haben Würde und wollen aktuelle Technik nutzen. Schenkt ein richtiges Smartphone und erklärt wie es zu bedienen ist. Damit zeigt ihr, dass eure Mütter euch was Wert sind und dabei verbringt ihr auch etwas mehr Zeit mit ihnen. Zuneigung ist schon was feines.

  11. Manche Mütter wollen aber keine Smartphones und es auch explizit nicht lernen. Soll ja recht unterschiedliche Menschen geben…

  12. unbenannt says:

    In der Tat.

    Find es gut, dass solche Teile überhaupt noch gebaut werden.

  13. @Kurt was für ein Quatsch, es soll noch Leute geben, die ohne Smartphone auskommen.

  14. @Kurt Volle Zustimmung! Es gibt auch ältere die gerade von diesen Touchscreens begeistert sind

  15. coriandreas says:

    Ich hab mir noch das letzte Schwarz-Weiß-Gerät Nokia 1280 geleistet. Super schnelle und einfache Bedienung. Display auch bei greller Sonne ohne Beleuchtung ablesbar. 100 Prozent Online-Banking. Wieso braucht die ganze Welt Farb-Displays, egal welche Qualität? Mein Vater bestand darauf, obwohl er dazu viel zu schlechte Augen hatte… Ich dagegen brauche kein Statussymbol!
    Übrigens: Geräte sind von Microsoft von der Nokia-„Abteilung“, die den Markennamen weiter nutzen darf. Mal sehen, wie viele Featurephones Nokia (alt) noch auf Lager hat 😉

  16. Nett siehts zwar aus und die Facebook/Twitter Funktionen sind schön und gut aber 2014 wäre natives Instagram fast genauso wichtig wie Whatsapp was bei den Asha ja verbaut ist glaub ich

    Generell find ich solche alten propäridingens Geräte schon gut für den Preis. Aber W-Lan wäre mir heute am wichtigsten wenns überhaupt ins Netz soll. Ansonsten kann es ein 20 Euro Ersatz Handy neben dem Note 3 sein wie mein altes gebrandetes Vodafone dingens (glaube von dieser Chinesemarke) oder mein Gratis Samsung von nem Base 0Euro Schubladenvertrag… (die bei saturn aus der grabbelkiste)…

    PS @Kurt, Icancompute & co: Für Rentner mit „Zukunftverweigerungssyndrom“ gibts diese Dora Handys mit Notfalltaste… Die sind wenigstens sinnvoll und mit GROSSEN TASTEN. Für alle anderen gibts Phablets von Samsung im heimlichen Easy Modus ( für Rentner geeigneter Modus … haben zumindest die Premium Modelle auch wenns Perlenvordiesäue ist…

  17. Unglaublich wie dumm manche sind!
    Jedem doch bitte das was er möchte.
    Nicht jeder will ein Smartphone mit einem Tag Akkulaufzeit!

    Einen PC habe ich zuhause (MacBook Air) und unterwegs reichen TELEFONIEREN (das ist das mit dem Sprechen nicht tippen) und auch SMS.
    Da Whatsapp auch hier verfügbar ist, reicht das auf jeden Fall.
    Fotos mache ich mit meiner Nikon D700 und Objektiven.