Pocket: neue Partner und ein Redesign

PKTBlog_WebAppUpdateFundraising_Header_v1@2x

Drei Jahre gibt es Pocket schon, den Dienst, den viele von uns sicherlich als Read-it-later kennen. Ehrlich, es ist einer der Dienste, die nicht aus meinem Leben wegzudenken sind, so ziemlich alles lagert dort, was ich irgendwann mal sehen oder lesen will. Zum Geburtstag beschenkt man sich bei Pocket selbst und kommt mit gleich zwei Ankündigungen ums Eck. Zum einen hat man neue Partner gefunden, die in den Dienste investieren, zudem hat man sich selbst eine neue Optik verpasst, die überall passen soll – hier wird es keinen Unterschied mehr machen, mit welchen Gerät man die Seite besucht.

PKTBlog_WebAppUpdateFundraising_BulkEdit_v1@2x

Das ist allerdings wahrscheinlich nur für die interessant, die Pocket im Netz nutzen, ohne auf die App zurückzugreifen. Mit dem Rollout des neuen Designs kommen auch neue Funktionen ins Web, so findet man eine Verbesserung der Navigation vor, zudem hat man flotten Zugriff auf Favoriten oder Tags.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ja bitte. Ich finde das Webinterface so schrecklich. Bis Poki für Windows 8 endlich kommt, wäre es schön, wenn die Website wenigstens gescheit sein würde.

  2. Bitte empfiehlt mir einen Dienst, der ungefähr das gleiche kann, bei dem ich aus der Liste der Artikel aber direkt auf das Original springen kann und nicht zu 90% mit dieser blöden Artikelansicht in Pocket genervt werde.

  3. @Alex: Direkt zur Original aus der Übersicht? Geht doch, wenn man nicht auf Titel oder Text klickt, sondern auf den Domain-Namen/-Icon darunter (zumindet auf der Pocket-Website). Oder versteh ich dich falsch?

  4. Ist es zu viel verlangt, wenn man darum bittet, in Zukunft nicht mehr bei jedem Artikel zu diesem Dienst zu erwähnen, dass er mal „Read-it-later“ hieß? 😉 Ich meine, wie lange ist die Umbenennung schon her? Ich denke, jeder, der diesen Blog verfolgt, weiß ganz genau, worum es sich bei Pocket handelt, ohne ständig daran erinnert werden zu müssen …

  5. Tatsache! Danke. Ich wäre nie auf die Idee gekommen da draufzuklicken. Steht ja auch nur der Domainname da. Ich dachte, das wäre nur ne Info, aber eine Weiterleitung auf den Artikel hätte ich da nie erwartet.

  6. Na wenn der Schokoriegel Twix, den viele/manche von uns noch als Raider kennen, eine neue Verpackung bekommt ….

  7. @Alex: Twix Raider schön, dass auch ältere Semester hier mitlesen

  8. @AndiP: Drei Jahre ist die Antwort auf Deine Frage, steht auch im Artikel :-).
    Schönes Redesign, ich hoffe, das lebt noch lange so weiter.
    Grüße
    Der Dingens

  9. Mich wuerde mal interessieren: Wie viele von euch schauen sich Inhalte ueberhaupt nochmal an, wen sie einmal bei Pocket landen? Bei mir ist es mehr so: Was ich mir sowieso nicht sofort anschaue, hat offenbar auch keine besondere Wichtigkeit. Da nuetzt es mir nichts, die Inhalte nach Pocket zu schaufeln, wo ich sie dann sowieso nicht mehr anschauen werde.

    Wie ist das bei euch?

  10. @orschiro. Ich. Mehrmals täglich.

  11. Ich checke über den Tag öfters mal meine News. Auch während der Arbeitszeit um mal 5min den Kopf frei zu kriegen … Straßenbahn, Supermarktkasse, …. . Und dann gehe ich die News nur durch und markiere interessante Sachen für später. Alle paar Tage gehe ich dann zu Pocket, lösche von den Markierungen nochmal 10% die mich dann nicht mehr interessieren und den Rest schmökere ich durch. Hab so 20 Feeds die mit unterschiedlicher Frequenz was raushauen, so dass ich auf knapp 200 Artikel pro Tag komme. Davon lese ich nur einen Bruchteil, aber den fast ausschließlich über den Umweg über Pocket.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.