Plex: Sync wird in Kürze vollständig durch „Downloads“ beerbt

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Filme, Serien, Musik sowie Fotos zu verwalten und wiederzugeben. Plex, Kodi, Jellyfin, Infuse oder Emby wären da nur ein paar Möglichkeiten, um einige konkrete Beispiele zu geben. Bereits im Sommer gab man seitens Plex an, dass man künftig die Sync-Funktionalität überarbeiten wird. Das ist jene Funktion, um Inhalte vom Server auf das Mobilgerät zu holen, um jene dann beispielsweise im Flugzeug offline zu konsumieren. Mit der Überarbeitung solle dann auch die Benennung in „Downloads“ erfolgen, während die Funktionsweise aber größtenteils dieselbe bleibt. Während man in den letzten Monaten noch zwischen neuem und altem Feature hin- und herspringen konnte, erklärt man „Sync“ nun endgültig für tot. Weiterhin ist für die Offline-Funktionalität von Plex hierbei der „Plex Pass“, also ein aktives Abonnement, Voraussetzung. Ich für meinen Teil habe schon vor geraumer Zeit bei einer Lifetime-Lizenz zugeschlagen.

Mit der Funktion Sync war man nie so im Reinen, wie man seitens Plex erläutert. Ging da doch häufiger mal etwas bei der Synchronisierung schief. Daher hat man die Funktion von Grund auf überarbeitet, um für einen zuverlässigeren und reibungslosen Ablauf zu sorgen. In diesem Zuge nun eben auch der neue Name: „Downloads“.

Arg viel dürfte sich für euch als Plex-Nutzer, abgesehen vom Namen, nicht ändern. Das Herunterladen von Inhalten soll nun meist nur einen Fingertipp entfernt und somit einfacher sein. Verbessert habe man nun auch die Wiedergabe von Offline-Inhalten selbst. Außerdem wurde die Formatkompatibilität erweitert, was für weniger Transkodierung sorgen soll, da die meisten Inhalte nun einfach direkt heruntergeladen und abgespielt werden können. Auf Wunsch habt ihr jedoch auch weiterhin die Möglichkeit, Qualität bzw. Größe entsprechend einzuschränken. Der Download beginnt nun auch schon während Plex noch transkodiert. Ihr müsst also nicht mehr auf eine abgeschlossene Transkodierung warten.

In den vergangenen Monaten habe man „Downloads“ auf Herz und Nieren getestet und einige Fehler behoben. Mit den neusten Versionen der mobilen Apps für iOS und Android sind die Downloads nun standardmäßig im neuen Stil verfügbar. Sync selbst wird noch für eine kurze Zeit Bestandteil der App bleiben. Dann wird man dies aber mitsamt über Sync synchronisierte Inhalte aus der App entfernen. Habt ihr also noch Inhalte über Sync auf eurer mobilen App abgelegt, dann solltet ihr die schleunigst konsumieren oder müsst manuell nochmals über das Download-Feature den Film oder die Serie auf eurem Gerät ablegen. Seitens Plex greift man mit weiteren Details und Support-Artikeln unter die Arme.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. So kann man natürlich auch ein kostenloses Feature kostenpflichtig machen.

    Habe zwar auch den Lifetime Pass, trotzdem bin ich kein Fan von solchen Praktiken.

    • Für den Sync waren auch vorher schon Abo oder Lifetime Lizenz notwendig. Es hat sich nur der Name (und von mir aus die technische Basis) geändert.

  2. Mit Sync war ich ebenfalls nie im Reinen. Viel zu unzuverlässig. Ist dauernd abgebrochen. Letztendlich hat oftmals der Download nach der Transcodierung nicht funktioniert. Mit der Neuüberarbeitung funktioniert es nun sehr zuverlässig. Bin bisher zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.