Plex mit neuem Preismodell

Über die Multimedia-App Plex haben wir hier im Blog einige Male berichtet. Man kann Plex auf vielfältige Weise nutzen, die meisten werden sicherlich das Mediacenter mit angeschlossenem Mediaserver nutzen, dazu die mobilen Apps zum Empfang von digitalen Inhalten.

plex

Die mobilen Apps waren in der Vergangenheit kostenpflichtig, hierüber finanzierte man sich unter anderem. Mit der nun erschienenen Version 3.9 auf der Android-Plattform wechselt man aber in das Lager der In-App-Käufe.

Neben den leichten optischen Tweaks und der Möglichkeit, Fotos und Videos an Remote Player zu senden, ist auch die Version für PlexPass-Mitglieder der Streitaxt zum Opfer gefallen, sie können jetzt die normale App nutzen. 4,33 Euro werden innerhalb der App für die Streamingfunktionalitäten fällig, das Steuern von anderen Plex-Geräten und das Durchsuchen der Librarys bleibt weiterhin kostenlos.

plex

Wie man im Play Store schreibt, können auch Medien vom Gerät an Chromecast oder andere Plex-Empfänger gesendet werden, Musik und Video ist hierbei allerdings auf eine Minute beschränkt, zudem bekommen Bilder ein Wasserzeichen. Innerhalb der App wird aber darüber informiert, dass Nutzer, die bereits die App in der Vergangenheit gekauft haben, diese kostenlose freigeschaltet bekommen.

Hierfür muss man den Machern eine Mail mit der Mail-Adresse schicken, die beim Kauf über den Google Play Store genutzt wurde. Diese Mail kann automatisch über die Infomeldung verschickt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Lustig – ich hab auch gestern eine Mail geschickt. Ich wollte mein freischalten lassen, weil ich PLEX über den App Shop (Amazon) bezog. Anscheinend geht das nicht so einfach.

  2. Gibt’s Infos darüber, wie es bei denen ist, die die App über Amazon gekauft haben?

  3. Ist es bekannt ob die iOS Version auch „angepasst“ wird?

  4. wenn die das bei iOS auch machen ist die Familienfreigabe wieder futsch und ich muss das mehrfach bezahlen – do not like!!!

  5. Ich hab die ds213j, gibt es das die Möglichkeit einen plex Server laufen zu lassen?

  6. Vielleicht die Gelegenheit für einige sich mal eine nette Alternative an zu schauen. MediaBrowser. OpenSource & Kostenlos.
    Streamt auf alle Geräte (Chromecast, Android, iOs, UPNP, DLNA, etc) und lässt sich auch super mit XBMC/Kodi einbinden.
    http://www.mediabrowser.tv/

  7. @Dave
    Danke für den Link. Werde ich mir mal ansehen. Finde die Preispolitik bei Plex irgendwie unsympathisch.

  8. Ja mich würde das auch mal interessieren, ich habe meine Version über Amazon gekauft.

    Ist schon ziemlich mies, wenn Plex jetzt wegfallen würde. Ich habe meine Ganze Multimedia Sammlung so aufgebaut – Gut die Ordnung war sowieso schon da, aber trotzdem. Sollte die App und das Streamen von PC zu TV/Tablet etc Kostenpflichtig werden, muss ich mich wohl Kodi zuwenden.

  9. Schade dass die Entwicklung von MediaBrowser für Synology erst am Anfang steht.

  10. @Mike: Nein. Der Prozessor bzw Architektur wird nicht unterstützt.

  11. Bei Amazon gibt es weiter die 3.8.4 und man könnte die App auch noch kaufen.
    Also bisher dort alles beim Alten.

  12. Die App ist für PlexPass-Kunden übrigens weiterhin kostenlos; einfach einloggen. Finde ich sogar besser so. Hatte mich beim iPad und FireTV (geht zwar auch via Sideload, aber dann ist der Zugriff ja etwas umständlich) etwas geärgert, dass ich dort trotz PlexPass die jeweiligen Apps hätte kaufen sollen. Das einfach kostenlos mit der In-App-Kauf-Option bzw. Plex-Login zu lösen, finde ich da doch deutlich besser.

  13. Habe kürzlich auf meinem Qnap-NAS auch mit Plex rumgespielt. Der Server hat mir sehr gut gefallen. Allerdings spielt der Samsung-TV meines Sohnes nicht alle Filme ab. Teilw. kommt die Fehlermeldung „Netzwerkverbindung überprüfen“.
    Lasse ich den Twonky auf dem NAS laufen, werden auch die Filme, die mit Plex nicht liefen, sauber abgespielt. Komische Sache. Würde lieber Plex nutzen, aber so wie es sich darstellt, ist er für mich nicht nutzbar.

  14. Hi zusammen!
    Kann mir bitte jemand die Mailadresse nennen an die man sich wenden soll?
    Würde gerne von denen aus erster Hand wissen wie das mit Amazon Käufern ist (da habe ich die App noch nicht und kann sie deswegen nicht aus der App raus verschicken).
    Auf die Mailadresse die im Playstore hingerlegt ist kommt nur ein Autorespond.

  15. @caschy Hab gestern auch das „upgrade“ durchgeführt allerdings hat sich bei mir nichts geändert, ich kann nach wie vor Stream obwohl ich die App nie gekauft habe (Plex Pass) kann es sein das der Lifetime Plan hier von zusätzlichen kosten ausgenommen ist?

  16. @NemesisRE: Ja, so ist es. Die andere App ist Die Formulierung mit der Streitaxt ist m. E. etwas missverständlich. Damit wurde nicht der Vorteil für die PlexPass-Kunden gestrichen, man hat lediglich die Funktionalität in die andere App verlagert. So müssen die sich nicht auch nicht mehr darum kümmern, zwei separate Android-Apps zu pflegen.

  17. ich habe mich noch nie wirklich mit plex beschäftigt. was ist da anders oder bessser im vergleich zu kodi (xbmc)?