Plex Media Server jetzt für WD My Cloud NAS-Serie verfügbar

plex wd

Western Digital hat in Zusammenarbeit mit den Menschen bei Plex den Plex Media Server aus dem Hut gezaubert. Plex ist eine Entertainment-App, die es ermöglicht, Videos, Musik und Fotos aus persönlichen Medienbibliotheken auf Smart TVs, Streaming-Boxen, den Browser und mobile Endgeräte zu streamen. Nutzer einer solchen Cloud-Lösung von Western Digital finden den Plex Media Server direkt in der App-Installation des Network Attached Storages (hier der Testbericht zum WD Digital MyCloud EX2100). Von dort kann die Server-Einrichtung direkt gestartet werden, oder man loggt sich über die IP des WD-NAS ein (beispielsweise http://192.168.0.73:32400/web/). Hier findet ihr dann die klassische Verwaltung von Plex vor, hier lassen sich die einzelnen Funktionen freischalten, beispielsweise die Kanalverwaltung, falls ihr Soundcloud oder die Apple Trailer aktivieren wollt. WD nennt in der Info folgende NAS: My Cloud Mirror, My Cloud EX2/EX4, My Cloud EX2100/EX4100 und My Cloud DL2100/4100.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Gibts dafür auch eine Quelle? Welche MyCloud-NAS unterstützen das?

  2. @udzguru: hab ich von WD direkt bekommen. Mittlerweile ist auch ein Update im Text.

  3. Toobie83 says:

    Geht es auch für
    Western Digital
    WD My Cloud Persönlicher Cloud-Speicher 4TB ?

  4. Heinz Inge says:

    Also ich habe es auf einer WD My Cloud EX2 installiert vor ein paar Tagen. War relativ schmerzlos.
    Es hat aber ohne Übertreibung fast 3 Tage gedauert bis es 6tb an Filmen und Serien eingelesen und verarbeitet hatte.

    Dazu kommt das auch nachdem es jetzt fertig ist es nicht vernünftig nutzbar ist, die Performance ist unterirdisch. Selbst im selben Netz dauert es ewig bis ein Film mal startet. encoding auf andere Formate ist damit ganz unmöglich.

    Übers Internet geroutet schafft er es gar net eine stabile Leitung aufrecht zu halten.

    Fazit: nette Idee aber wertlos.

    Besser noch 35 Euro für ein Raspi 2 investieren dort den Plex installieren und das Nas nur als normalen Netzwerkspeicher einhängen.

  5. Martin Lutz says:

    Also ist my live book nicht dabei?!