Plex Media Server: Version 0.9.12.5 verfügbar, bringt einige Neuerungen

Die Plex Media Server Software hat ein umfangreicheres Update erhalten. Version 0.9.1.12.5 ist vorerst allerdings nur für Plex Pass-Inhaber verfügbar, der Public Release wird in Kürze erfolgen. Die ersten beiden Änderungen sind Erfüllungen von Nutzerwünschen. Es gibt in der neuen Version die Möglichkeit, seinen Plex-Account mit Last.fm zu verknüpfen und Musik zu scrobblen. Dies ist eine Account-Einstellung, sodass die Integration mit jeder Plex-App funktioniert und das Scrobbling sogar mit Musik von geshareten Servern funktioniert.

Plex

Ebenfalls eine Account-Einstellung werden mit der neuen Version die Spracheinstellungen für Audio und Untertitel. Diese sind dann überall vorhanden, sobald man sich mit seinem Account anmeldet. Die Einstellungen erfolgen über plex.tv. Auch lassen sich nun beliebig viele benutzerdefinierte Urls zur Verbindung zu plex.tv definieren. Laut Plex kann dies in bestimmten Fällen praktisch sein, zum Beispiel bei Nutzung eines VPN.

Außerdem können die Mood Mixes nun auch aus dem Album View heraus erstellt werden. Das war bisher nur in Apps möglich, die den Track View boten, nun eben überall. Änderungen gab es auch unter der Haube, diese sind für den Nutzer allerdings nicht sichtbar. So werden nun Hauptkomponenten, die vorher getrennt ausgeliefert wurden, zusammen mit Plex Server verteilt. Das soll mehr Zuverlässigkeit bringen, da ein gesondertes Update der Einzelkomponenten nicht mehr möglich ist und somit auch keine Probleme auftreten sollten.

Den Download der neuen Plex Media Server Version findet Ihr an dieser Stelle. (Danke Patrik!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.