Plex: iOS-App mit Bild-in-Bild

Artikel_PlexIn Sachen Mediaserver haben wir als Nutzer zum Glück einiges an Auswahl. Auf der einen Seite haben wir Kodi, aber auch Plex – wenn man mal zwei wirklich bekannte Lösungen nennen will. Grob runtergebrochen darf man sicherlich festhalten, dass Kodi um eine ganze Ecke anpassbarer ist und mehr bietet – Plex dafür aber wirklich schnell und einfach gute Ergebnisse liefert. Einige Zusatzdienste lässt man sich bezahlen, so gibt es den Mobile Sync, Cloud Sync und den Camera-Upload nur mit Plex Pass wie auch Plex Home und die Premium Music Libraries.

IMG_0071

Dennoch: für den Hausgebrauch ist die normale Variante des Plex Servers völlig ausreichend – flugs die Mediaordner eingerichtet und schon kann mit dem Anschauen begonnen werden. Die Plex-App für die iOS-Plattform ist nun aktualisiert worden und bringt eine willkommene Neuerung mit. Filme lassen sich nun nämlich auch im Modus Bild-in-Bild auf dem iPad betrachten, was bedeutet: anderen Kram machen und dabei in einem kleinen Fenster den Film weiterschauen. Inwiefern das natürlich praktisch ist, muss jeder für sich selber entscheiden, ich kann dem kleinen Fenster nicht wirklich etwas abgewinnen, aber um auf die Schnelle nebenher etwas anderes zu machen, ist es eine nette Sache.

IMG_0073

Und du? Team Plex oder Team Kodi?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Plex. Läuft 1a auf meinem QNAP NAS und die Apps sind plattform-übergreifend sehr gut nutzbar.

  2. Hey Kasaijana,
    Welche QNAP nutzt du? Würde mir gerne die TS-453mini unter anderem als Plex Server kaufen, aber der Preis… 🙂

  3. Ganz klar Plex, schnell und auch ein tolles Design. Auf der Synology läuft der Server super stabil.

  4. Hey Mattes, ich nutze das TS-251. Das hat den Vorteil, dass es auch im RAM aufgerüstet werden kann und schon zwei 1Gbit Netzwerkports hat. Mir persönlich reichen auch 2 Platten im RAID1 aus, ist aber sicher Geschmacksache.
    Ich habe direkt am Anfang 8GB RAM eingebaut und lasse aktuell eine Linux VM für verschiedene Web Sachen laufen (ownCloud usw.). Theoretisch ist aber noch mehr Leistung verfügbar.

  5. Auch hier ganz klar Plex. Sehr schnell, einfach einzurichten, super Optik. Wenn man Plex Pass hat, ist das Sync-Feature einfach genial. Außerdem: Aus der Ferne einfach den Player auf dem iPad/iPhone/Laptop oder sonst wo starten und die eigenen Filme/Aufnahmen von zu Hause aus streamen. Soweit ich weiß, kann Kodi all das nicht.

  6. Team beides. Eigentlich Team Kodi aber auf manchen Devices geht’s halt nicht ohne Plex.

  7. Plex Server mit Kodi als receiver 😉

    An den iDevices über Plex-App direkt

  8. Hört sich gut an, direkt mal mein tablet updaten werden, falls nicht schon passiert. Der Plex ist einfach genial, lassen den auf meiner QNAP laufen und das geht supergut, Zugriffe vom BD-Player oder Smart-TV genauso einfach wie vom Tablet, Handy, Notebook, Praktisch und bei uns oft gebraucht: Film am TV im Wohnzimmer schauen, dort stoppen und am TV im Schlaffzimmer an selber stelle fortsetzen.

  9. Ich hatte noch das Glück den PLEX Lifetime Pass für kleines Geld zu kriegen. Genial egal ob SMART TV, Android, Windows oder Fire TV, die App’s funktionieren. Mein PLEX Server ein INTEL Nuc fürs Transcoding mit Zugriff auf mein Synology NAS. Familie und Kollegen haben so einfach bedienbar Zugriff auf meine Film & Musiksammlung. Mit Kodi auf meiner VU+ hatte ich nur schon bei der Einrichtung Mühe, selbst als nicht unerfahrener Nutzer. Für mich klar Daumen hoch für PLEX!

  10. Plex ist wie iOS… es funktioniert eben. Aber Kodi is wie Android… Wenn man sich ein klein bisschen einliest und sich damit auseinander setzt kann man unglaubliches damit anstellen wovon man bei Plex nicht mal träumt.
    TEAM KODI

  11. Wozu braucht man Plex-Lifetime, das konnte mir bis heute noch niemand erklären ? Ich nutze es nicht, wüsste nichtmal wozu. Server-Adresse in der app, egal ob Tablet oder TV eingetragen, fertig, Zugriff auf den Server läuft und für evtl. Remotezugang hab ich VPN.

  12. Der Plex Server ist schon nett, leider ist der Client auf dem FireTV unbrauchbar, da nur Stereo Sound unterstützt wird. Also muss Kofi mit Plexbmc Plugin herhalten.

  13. EinEn Riesen Vorteil hat Kodi: Die unzähligen Addons die man installieren kann…

  14. DS Video auf eine Synology NAS + ein Apple TV bzw LG-TV, wenn DTS gibt.
    und mann kann alle komfortable am tablet/smartphone aussuchen und dann „beamen.