Anzeige

PlayStation State of Play: Neues zu „Resident Evil 3“, „Ghost of Tsushima“ und „Kingdom Hearts III Re Mind“

Sony hat beim letzten Event der Reihe State of Play wieder einige Neuigkeiten für Gamer parat gehabt. Für mich die beste News: „Resident Evil 3“ erhält ein Remake. Der Teil ist zwischen den beiden beliebteren Geschwistern, „Resident Evil 2“ und „Resident Evil 4“, ein wenig das unbeachtete Stiefkind. Gerade deswegen könnte eine Neuauflage da besonders viel hinzufügen und verbessern.

Der Trailer macht schon einmal Laune und gefällt mir extrem gut. Aber auch weitere Ankündigungen hörten sich sehr vielversprechend an. So wird Media Molecule („Little Big Planet“) mit „Dreams“ am 14. Februar 2020 ein neues Spiel veröffentlichen.

Erneut bindet der Entwickler für seinen neuen Titel die Community intensiv ein, welche neue Inhalte kreieren kann. 39,99 Euro wird „Dreams“ kosten und ist ab sofort vorbestellbar.

Auch neues Material zum heiß erwarteten Open-World-Spiel „Ghost of Tsushima“ von Sucker Punch rückte Sony gestern raus. Allerdings soll es morgen, also am 12. Dezember 2019, noch einen ausführlicheren Trailer geben, der vermutlich auch zum Release-Datum Neues beinhalten könnte, denke ich mal.

Mit „Predator: Hunting Grounds“ wartet außerdem am 24. April 2020 ein neues Game rund um den klassischen Filmcharakter. Auch weibliche Predators wird es dieses Mal geben – ob es notwendig ist bei den Aliens das Geschlecht überhaupt kenntlich zu machen, bezweifle ich zwar, aber heutzutage muss man so etwas wohl einbauen, will man keinen Shitstorm riskieren.

Aus einem Gag wurde mit „Untitled Goose Game“ eine kleine Sensation, welche auch die PS4 erreichen wird. Schon ab dem 17. Dezember könnt ihr das Indie-Game an der Sony-Konsole zocken.

Außerdem haben Square Enix und Platinum Games mit „Babylon’s Fall“ einen neuen Titel im Gepäck. Das Action-Adventure kommt wohl 2020 auf den Markt, im Sommer will man mehr Informationen herausrücken. Könnte ein Kandidat sein, der dann auf PS4 und Ps5 zeitgleich auf den Markt kommt.

Falls ihr der PlayStation VR die Treue haltet, dann schaut euch mal „Paper Beasts“ von Pixel Reef an. Ihr reist in diesem Spiel durch eine Welt aus Origami-Papier, gefaltetem Metall, Korallen und anderen ungewöhnlichen Materialien. Sony verrät auch im offiziellen PlayStation Blog mehr dazu.

Bei „Spellbreak“ gefällt mir der Grafikstil, ob es aber ein weiteres Battle-Royale-Spiel braucht, daran habe ich ernsthafte Zweifel. Vielleicht zieht der Fantasy-Dreh ja einige Gamer an, die von „Fortnite“ die Schnauze voll haben.

Auch das neue Rätselspiel „Superliminal“ wurde vorgestellt. Wer sich gerne den Kopf zerbricht, dürfte eventuell an jenem Titel von Pillow Castle Gefallen finden. Auch dazu lest ihr bei Interesse mehr im PlayStation Blog. Erscheinen wird das Spiel im April 2020.

Außerdem folgt am 23. Januar 2020 noch der erste DLC zu „Kingdom Hearts III“ (hier mein Test). Falls ihr Fans der Reihe seid, solltet ihr diese Erweiterung also nicht verpassen und wieder mit Sora und Co. ins Gefecht ziehen.

Hat euch ein Spiel von der State of Play besonders gut gefallen? Wie gesagt, mein Highlight ist ohne Zweifel „Resident Evil 3“ als Remake, denn schon Teil 2 hat mir in der Neuauflage richtig viel Spaß gemacht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.