Playstation-Phone: Sony Ericssons Xperia Play

Habe heute netten Besuch bekommen und dieser brachte noch etwas zum Auspacken mit: das Sony Ericsson Xperia Play, vielen sicherlich als Playstation-Phone bekannt. Ich kann noch nicht allzu viel dazu sagen, dazu habe ich den Hobel zu kurz, ich reisse erst einmal kurz an, leider habe ich momentan nicht soviel Zeit. Ich habe das Xperia Play ausgepackt, angemacht, ein paar Fotos geschossen und kurz eines der sechs vorinstallierten Spiele  angerissen.

Die technische Ausstattung? Das Sony Ericsson Xperia Play hat einen Single Core-Prozessor, welcher mit 1 GHz taktet,. Wer jetzt jammert, dass es sich um keinen Tegra 2 handelt: nein, ich weiss auch nicht, warum dieser nicht verbaut wurde, ich selber halte es mit Dual Core und Co allerdings wie in meinem Statement zum iPad 2. 400 MB internen Speicher hat das Xperia Play. Das kapazitive Display ist 10,16 cm (4,2″) groß und löst mit 480 x 854 Pixeln  auf.

Eine 5 MP-Cam ist verbaut, mit der ihr in 1280 x 720 aufnehmen könnt. Als System kommt Android 2.3.2 zum Einsatz. Im Smartbench 2011 schafft man im Game Index 1389 Punkte, im Productivity Index 1336.

Erster Eindruck? Das Gamepad macht einen robusten und sehr guten Eindruck, da kann man auch mal etwas heftiger zocken. Was ich nicht mag: Klarlack-Gehäuse. Sieht man immer Griffel drauf und verkratzt leicht. Verschlimmert kommen noch die Bedienelemente hinzu, die Chrome-mäßig glänzen.

Ist Geschmacksache – ich mag es nicht. Das Sony Ericsson Xperia Play wirkt robust, bis auf die Rückseite. Die ist nämlich richtig dünn und ich hatte Angst, dass ich sie beim Einlegen meiner SIM beschädigen könnte. Schön: an die Speicherkarte und die SIM kommt man ohne Entnehmen des Akkus.

Durch die Gaming-Elemente ist das Gerät natürlich dicker als ein normales Smartphone und etwas schwerer. Ich lasse euch nur meinen Kurzeindruck da, Folgebeiträge kann ich vielleicht mit euren Fragen realisieren: ich bin kein großer Smartphone-Zocker, selbst wenn ich es wäre, dann würde ich sicherlich zu einem Gerät greifen, welches ordentlich Power hat – denn so einen Hobel kauft man sich nicht alle paar Monate. Preislich liegt man nicht mehr weit ab von Android-Boliden auf Tegra 2-Basis. Mir persönlich ist ein schlankes Gerät lieber, das Xperia Play ist dies nicht wirklich. Das installierte Android und die Menüs sind flüssig und sogar telefonieren kann man 😉

Für mich ist einfach kein Bedarf an einem Smartphone mit Gamepad, obwohl ich es mutig finde, diesen Weg zu gehen – und ich wette, dass das Xperia Play viele Freunde finden wird. Nicht entmutigen lassen von meinen nüchternen Worten – es ist ein erster Eindruck – habe meine SIM mal eingesetzt und werde mal produktiv testen. Ich muss mich ja dran gewöhnen… 😉 (Spiele sind übrigens cool – meine Frau daddelt bereits die ganze Zeit). Hier noch einmal alle Fotos, hochauflösend und so.

Hier noch mal ein kurzes Video, leider unscharf…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Was irgendwie auch ärgerlich ist: Crash Bandicoot und die anderen Playstation Spiele sind nur 4:3. Das Display aber 16:9 🙁

  2. ja welche 6 spiele sinds denn?

  3. Ich find die Idee ziemlich gut, ich gehöre wohl zur Zielgruppe 😉 Allerdings halte ich von Sonys Experia Reihe nicht viel und die Akkulaufzeit wäre mir sicher auch zu kurz… Als erste Version ganz nett, ich hoffe es setzt sich durch und 2-3 Versionen später wäre das vielleicht auch was für mich 😉 Mit mehr Akkulaufzeit, weniger Experia und mehr Power.

  4. Von der Sache her ist das Playstation Phone wirklich eine interessante Sache und ich denke, es könnte sich ziemlich gut verkaufen. Es bleibt allerdings abzuwarten, wie lange das Ding wirklich spieletauglich bleibt. Das hängt allerdings eher davon ab, wie die Spieleentwicklung unter Android weiter geht.
    Für mich ist es vom Konzept auch nichts aber im allgemeinen dürfte es Android ziemlich gut tun.

  5. Ein spitzen Schminkspiegel mit eingebauter Spielekonsole – so wie’s aussieht 😉

  6. Ich vermute das du den gleichen Schreibtisch wie ich hast. Geht deiner auch über Eck?

  7. Am Ende kann man damit auch noch telefonieren! 😉
    Ich denke nicht, dass es so einen Erfolg haben wird. Wer sich so ein Playstation-Phone kauft, möchte damit ja primär spielen. Der direkte Konkurrent (PSP) kommt ja aus dem eigenen Haus.

  8. Wenn man sich mal die Preise für alte PS1 Games anguckt wird man schnell feststellen das die keine Chance gegenüber den Games im Appstore haben.

    Genauso ein K.O. Kriterium ist die Tatsache das man einige PSN Games auf dem Teil zocken kann diese aber EXTRA NOCHMAL kaufen muss, wenn man sie schon hat darf man also doppelt zahlen.

    iOS Konkurenz schön ung gut aber dann bitte durchdacht.

  9. @Daniel

    Mal ehrlich wer spielt wirklich auf seinem iPhone ? Ich fand es in den ersten Wochen ganz Toll, aber für viele Spiele ist eine Touchbedienung einfach ungeeignet. Alleine die virtuellen Tasten bei den meisten Spielen sind der größte Scheiss.

    Da spiele ich lieber auf meinem uralt Gameboy als auf dem iPhone.

  10. Wenn ich das in einem Video richtig gesehen hab ist der Touchscreen nur aus Kunststoff. Kannst Du das bestätigen? Das wäre ein extrem fetter Minuspunkt.

    Nick

  11. @Syntax:

    Da gebe ich dir absolut Recht. Wenn man wirklich mit seinem Smartphone zocken möchte, kann die Touchbedienung echt nervig sein. Für Spiele wie Angry Birds ist Touch noch in Ordnung, aber bei vielen anderen Spielen, bei dem man mit dem Touchsystem wirklich arbeiten muss, verliere ich die Nerven.

    Ich hatte mir daher eigentlich immer ein Smartphone gewünscht, das mit einem Gamepad erscheint. Nun ist es da. Allerdings kann ich nicht verstehen, warum beim Xperia Play kein NVIDIA Tegrra 2 zum Einsatz kommt.

  12. Bruce Lee forever 😉
    Das sieht ja witzig und nach Fun aus… ich mag nur leider die ganz glänzenden Displays nicht so… weiß auch wenig über Handys..

  13. Das Teil müsste doch eigentlich ein Renner werden. PS Spielekonsole mit massig qualititiv hochwertigen und im Vgl zu iOs vor allem richtig Spiele. Dazu noch ein Telefon mit Android und das ganze im schlanken Design. Würde mich sehr überarschend wenn es ein Flop wird.

  14. Braveheart82123 says:

    naja also mich persönlich interresiert dann doch eher das xperia 10 [b]pro[/b]

  15. Die Idee ist ja nicht neu – siehe N-Gage von Nokia, welches für damalige Verhältnisse gar nicht mal so schlecht war. Allerdings ist das schon gut 8 Jahre her und da waren die Preise für Speicher etc. noch ganz anders. Und Support, in Form verfügbarer Titel gab’s, auch nicht grade viel. Sony hat den vorteil der (Teil-) Kompatibilität zur PSOne/PSP und kann somit auf eine große zahl erhältlicher, und leicht anzupassender Spiele zurückgreifen.
    dennoch würde mich der/die/das NGP (PSP2) mehr interessieren – soll ja neben WLAN auch 3G bekommen – vielleicht wird man dann auch damit Telefonieren können?! 😉

  16. handyfreak90 says:

    ich glaub des des ein klasse ding ist…hatte bisher ein iphone und war eig nur am spielen bloß der akku hat mir oft eine strich durch die rechnung gemacht 🙁 hoffentlich hält der akku beim sony länger. edel schauts auch noch aus find ich!!hab hier so ein video gefunden da sieht mans auch ganz gut 🙂