PlayStation 4 Pro: Neue Revision CUH-7200 schont die Ohren

Die Sony PlayStation 4 Pro ist Ende 2016 erschienen und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit: Für Besitzer von 4K-Fernsehern, die im PlayStation-Lager beheimatet sind, ist die aufgebohrte Konsole quasi ein Muss. Auch ich bin mit meinem Launch-Modell immer noch vollkommen zufrieden. Viele Nutzer haben sich aber über die Lautstärke des Geräts beklagt. Da scheint nun eine neue Hardware-Revision Abhilfe zu schaffen.

Sony hat jene nicht großartig angekündigt – das ist bei derartigen, kleineren Revisionen aber auch gar nicht üblich. So hat es auch von der regulären PS4 bereits still und heimlich immer wieder kleinere, dezent angepasste Versionen gegeben. Und auch diese neue Revision der PS4 Pro, welche unter den Modellbezeichnungen CUH-7200 läuft, ist nicht die erste ihrer Art. 2017 erschien bereits die Revision CUH-7100. Letztere reduzierte die Lüftergeräusche bereits, hatte aber auch höhere Betriebstemperaturen zur Folge.

Auch bei den Varianten der Reihe CUH-7200 sollen die Temperaturen im Vergleich mit den Launch-Modellen der Serie CUH-7000 ein paar Grad Celsius höher ausfallen. Dafür soll aber eben laut den Kollegen von Eurogamer bzw. Digital Foundry die Lautstärke deutlich sinken. Allerdings gibt es die neue Revision aktuell wohl nur im Rahmen des Bundles mit dem Game „Red Dead Redemption 2“, da Sony sonst noch die alten Modelle abverkauft. Ihr erkennt die neue Revision dann auch direkt an der Bezeichnung an den Kartons. Im Falle von Eurogamer konnte man etwa den Aufdruck „CUH-7216B“ erspähen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ynAr9kP-Xq8

Geändert hat sich bei der Revision der PS4 Pro offenbar auch das Netzteil, denn es kommt nun ein kleineres Stromkabel, wie etwa auch an der Xbox One X, zum Einsatz. Zudem gibt es kleinere Anpassungen beim Design der Rückseite. Der Prozessor entsteht aber immer noch im 16-nm-FinFet-Verfahren und auch am Stromverbrauch an sich hat sich nichts getan. Zudem sind die CUH-7100 und CUH-7200 im Betrieb ca 5° Celsius wärmer in einigen Szenarien. Die Kühlung der CUH-7000 mag also mehr Lautstärke verursachen, hält die PS4 Pro allerdings auch kühler.

Während die Launch-PS4-Pro aber, gemessen an der Rückseite, auf Lautstärken von bis zu 55 dB kommt, sind es bei der CUH-7100 nur 50 dB und bei den ganz neuen CUH-7200 nur noch 48 dB. Das kann durchaus in der Wahrnehmung einen erheblichen Unterschied machen. Natürlich nimmt man diese Lautstärke, die direkt an der Rückseite gemessen wurde, bei normalem Sitzabstand nicht so extrem wahr, allerdings soll die CUH-7200 auch manche hochfrequente Lüftergeräusche ausmerzen. Insgesamt sollte die PS4 Pro in der neuen Revision somit für Silent-Fans ein deutlich besserer Deal sein.

Eurogamer weist aber auch darauf hin, dass die Xbox One X immer noch deutlich leiser sei, als selbst die neueste PS4-Pro-Revision. Das ist ein Kompliment an Microsoft, welche mit ihrer 4K-Konsole auch meiner Meinung nach wirklich ganze Arbeit geleistet haben in Sachen Leistung und Kühlung. Die neue Revision der PS4 Pro ist aber offenbar die bisher beste Variante der Konsole und kann vielleicht in manchem Wohnzimmer nun für mehr Ruhe sorgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.