Microsoft übernimmt RPG-Experten Obsidian Entertainment und inXile

Microsoft hatte bereits auf der E3 2018 die Übernahme einiger Entwicklerstudios verkündet. Unter anderem hatten sich die Redmonder Ninja Theory („Hellblade: Senua’s Sacrifice“) einverleibt. Nun kommen zwei weitere Studios hinzu: Sowohl Obsidian Entertainment („Fallout: New Vegas“) als auch inXile („Wasteland 2“) gehören bald zu Microsoft. Damit stärkt der Konzern seine Kompetenzen im Bereich der Rollenspiele.

Sowohl Obsidian Entertainment als auch inXile haben tolle Spiele entwickelt, die zuletzt aber nicht ganz die kommerziellen Erwartungen erfüllen konnten. Der letzte Titel von Obsidian Entertainment, „Pillars of Eternity 2: Deadfire“, erntete zwar positive Rezensionen, verkaufte sich aber wohl nicht so gut wie erhofft. Und auch „The Bard’s Tale 4“ (2018) von inXile ging leider im Zuge etlicher hochkarätiger Veröffentlichungen etwas unter.

Microsoft hat beide Übernahmen im Rahmen des X018-Fan-Events in Mexiko bestätigt. Zum Deal mit Obsidian Entertainment hatte es schon in den vergangenen Wochen immer wieder Gerüchte gegeben, so dass das Abkommen keine große Überraschung ist. Die zusätzliche Übernahme von inXile ist aber weniger vorauszusehen gewesen. Man darf gespannt darauf sein, was die beiden auf RPGs spezialisierten Entwickler nun für Microsoft zaubern werden.

Es ergibt Sinn, dass Microsoft im Bereich Rollenspiele aufholen möchte. Sony hat da nämlich an der PlayStation 4, auch durch die Verfügbarkeit von wesentlich mehr JRPG-Krachern wie etwa „Persona 5“, aktuell die besseren Karten. Aktuell fällt mir persönlich als letzte, exklusive und interessante RPG-Marke aus dem Hause Microsoft nur „Fable“ ein. Und da gab es auch schon seit Jahren keine Fortsetzung mehr.

Obsidian Entertainment und inXile sollen als eigenständige Studios bestehen bleiben, dürften sich aber dann wohl in Zukunft auf die Microsoft Xbox One bzw. die nächste Generation und PCs fokussieren. Warten wir mal auf die nächsten Spiele der Entwickler.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Da kommt Hoffnung auf ein neues KOTOR auf 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.