Plautze 2.0

Jau. Plautze 2.0. 20 Kilo abnehmen und wieder 8 zunehmen. Guter Schnitt. Von wegen. Scheisse is das. Sieben Kilo merke ich an meinen Diensthemden und meinen Hosen. Euphorisch alle alten grossen Klamotten in einem grossen Osterfeuer verbrannt 😉

Und jetzt nenn ich hier mal knallharte Fakten und Zahlen! Sollte ich nicht bis Anfang Juli auf meine psychologisch wichtigen 99 Kilo kommen, dann muss ich der Nadine 600 Euro zahlen. Nur so – die darf sie so verballern.

Wenn ich selber meinen Schweinehund unter Kontrolle habe – dann muss mich der finanzielle Aspekt geisseln. Es muss weh tun. Man muss nen Anreiz haben. Das „Klick“ im Kopf reicht nicht. Der Geist ist willig – das Fleisch ist schwach 🙂

Und diese 600 Euro sind immerhin die H?lfte der Summe, die ich erhalte, wenn ich nach Ablauf von drei Monaten rauchfrei bin (muss ich bei R?ckfall nat?rlich zur?ckzahlen).

In diesem Sinne – frei nach Big Trouble in little China Ton: „Nichts oder doppelt!“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. nadinnchen lass uns shoppen gehen 😉

  2. Meinste ich schaff datt nicht?

  3. Kleiner Tipp: Rechtzeitig Gallenblase mit Gallensteinen rausnehmen lassen. Die Dinger wiegen zwar nicht so viel, aber durch die „Schonkost“ hatte ich mal eben 7 Kilo runter. Naja, und wenn du keine Gallensteine hast oder die OP scheust tut’s ja auch ne Erkltung – waren jetzt wieder 3 Kilo runter – und das ber Ostern! 😉

  4. Ne Stef, dann lieber normal 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.