Pixelmator Pro: Update auf Version 1.6 Magenta ist da

Mitte März kündigte man bei Pixelmator große Updates für die eigenen Apps an. Nun aktualisiert man Pixelmator Pro und bringt die App damit auf Version 1.6. Mit an Bord ist beispielsweise der bereits im Teaser erwähnte neue Color Picker, den man im Blog-Post genauer beschreibt.

Weiterhin kann man nun einfacher mehrere Objekte auf einmal selektieren. Dazu zieht ihr einfach eine Markierung über die Objekte der Wahl und habt diese dann direkt in der Auswahl. Wundert mich nicht, dass das bisher noch nicht ging, ist woanders ja der Standard.

Solltet auf euren Mac Schriftarten fehlen, die in der geöffneten Datei verwendet werden, benachrichtigt das Tool nun darüber und ihr könnt die fehlende Schriftart zügig durch eine installierte ersetzen.

Zu guter Letzt hat man auch hinsichtlich Geschwindigkeit und Stabilität etwas getan. Unter anderem wurde das Overlay mit Metal neu geschrieben und sollte nun wesentlich flotter sein. Alles in allem dennoch keine bahnbrechenden Neuerungen, es handelt sich schließlich auch nicht um ein Major-Release.

?Pixelmator Pro
?Pixelmator Pro
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 43,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ein kleines Wörtchen (Bildbearbeitung?) zusätzlich in die Überschrift und ich müsste nicht zusätzlich im WWW schauen, was Pixelmator eigentlich ist. Ist oft in den Überschriften und im Text hier der Fall, finde ich recht lästig, nicht jeder ist immer aktuell in allen Bereichen aber dennoch neugierig genug um den Artikel zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.