Pixel Pass: Bundle aus Pixel 6 (Pro) und Google-Diensten ist offiziell (US only)

Über die Gerüchte eines „Pixel Pass“, welcher die Angebote von Google im Paket bringt, hatten wir bereits vor dem Google-Event berichtet. Die Gerüchte sollten sich bewahrheiten, Google macht den Pixel Pass nun offiziell. Großer Dämpfer: Zumindest fürs Erste ist der Pixel Pass bisher wohl nicht hierzulande verfügbar, sondern nur für US-Kunden.

Im Paket: Das neue Pixel 6 bzw. das Pixel 6 Pro für 45 bzw. 55 USD monatlich. Dazu gibt es die Dienste YouTube Premium und Google One mit seinen Vorteilen und 200 GB Cloud-Speicherplatz. Außerdem packt man auch den Google Play Pass mit ins Paket sowie „Preferred Care“ für Gerätereparaturen. Erhältlich vorerst wie gesagt nur für US-Kunden im dortigen Google Store bzw. in Verbindung mit einem Google-Fi-Tarif. Der Pixel Pass ist zudem monatlich kündbar. Der Restwert des Pixel-Smartphones muss dann aber in einem Rutsch abbezahlt werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Sehr teuer, und dann ist Google noch knauserig und gibt nur 200 GB Cloud Speicher dabei.

    • Die 200G verwunderten mich auch

    • Ich frage mich gerade ernsthaft, was Du mit 200 GB vorhast. Reichen keine 15 GB????

      • 200 GB sind doch heutzutage nichts mehr. Die habe ich aktuell schon fast voll mit dem auslagern meiner wichtigsten Daten in die Cloud. Habe zu dem Zweck ein Office 365 Abo mit 1 TB Speicher, kostet mich effektiv unter 3,50 Euro pro Monat und dann kommt Google, ruft solche Preise auf und bietet gerade mal lausige 200 GB in dem Paket.

        Die Preispolitik für Cloud Speicher habe ich bei google noch nie verstanden. Bei Microsoft zahle ich für 1 TB Cloud Speicher in einem der regelmäßig verfügbaren Angebote um die 50 Euro im Jahr für 15-16 Monate 1 TB Cloud Speicher und das komplette Office Paket gibt es noch „gratis“ dazu.

        • Und da hast bei Abschluss ein Highend Smartphone dazu bekommen und die Möglichkeit alle 2 Jahre das Smartphone gegen ein neueres zu tauschen?

          • Du kannst doch auch rechnen. Nimm alleine die monatliche Gebühr mal 24 Monate und dann siehst Du schon auf Anhieb, dass das absolut kein gutes Angebot für die gebotenen Bestandteile.

            • 45*24 = 1080

              Pixel 6 – 650
              Youtube Premium – 24*12 = 288
              Google one – 2*30 = 60
              Play Pass – 2*30 = 60
              Preferred Care – 150

              = 1208

              etwa 100 Dollar weniger, ich habe bei Play Pass und Google one das Jahresabo genommen, pro Monat wäre es teurer, Preferred care ist vom pixel 4, konnte keinen altuellen Preis finden. Natürlich lohnen sich solche Paketpreise nur wenn man die Services sowieso bezahlt, aber das ist ja immer so…..

        • So lange einem nicht das hier passiert ist ja alles cool mit Onedrive
          https://www.drwindows.de/news/konto-sperrfalle-onedrive-vorsicht-vor-dem-upload-privater-fotos

          Und ansonsten gilt ja eh, am besten Boxcryptor oder Cryptomator verwenden wenn man was in der Cloud speichert

          • Ist halt immer die Frage ob das Einzelfälle sind und was hochgeladen wurde. Also in meinem Ordner sind auch Familienfotos von mir, auch welche in der Badewanne, und mein Account wurde noch nie gesperrt.

            Fände ich persönlich auch arg übertrieben und ohne jeglichen gesunden Menschenverstand.

      • Tatsächlich habe ich einen GSuite Unlimited Account und aktuell 14,8TB auf dem Drive liegen, 4,5TB in Google Photos. Frage geklärt?

        • Hallo D4gli,

          Wie bist du daran gekommen? Wieviel kostet der Spaß? Ernst gemeinte Frage. Danke

          Gruß

          • GSuite Business mit Unlimited gab es bis letztes Jahr, dann wurde daraus Google Workspace. Kam mehr oder weniger mit den gleichzeitigen Verschlechterungen für Privatkunden wie bei dem Photos. Die alten Konditionen gelten nur für Bestandskunden weiterhin im Businessbereich. Gekostet hat es pro Nutzeraccount 9,95$ pro Monat. Mit Jahresvorzahlung und 20% Rabatt über die zahlreichen Business-Reseller entsprechend weniger. Absolut top, auch darf man die Business Konten nicht mit den Privatkunden vergleichen, dort gilt ein ganz anderer Datenschutz und Mögluchkeiten, leider wird über Google Business in Europa kaum berichtet. Tolles Produkt!

  2. Dito. Zu teuer.

  3. Wenn man hier mal schaut: https://store.google.com/de/subscriptions?hl=de taucht es zumindest namentlich auch in Deutsch auf. Aber wenn man draufklickt, passiert nichts.

  4. Der Preis ist inkl. dem Pixel 6 und der Möglichkeit alle 2 Jahe sein Smartphone gegen das neuste Pixel zu tauschen…..

  5. 55$ x 24 = 1320$
    1320$ – 899$ = 421 $
    421$ / 24 = ca. 17,50$
    17,50$ pro Monat für nur 200GB Cloudspeicher und YouTube Premium?

  6. Wie schon weiter oben geschrieben lohnen sich solche Pakete nur wenn man die Services auch sonst buchen würde, ist der Grundgedanke davon. Wenn man dann einzelne Pakete nicht nutzt, lohnen sich die Pakete nicht mehr, ziemlich logisch……

  7. Was hier bei den Berechnungen keiner mitgerechnet hat, es ist ja mit Google Fi Mobilfunk zusammen und gibt da auch noch 5$ Rabatt im Monat.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.