PicBackMan: Multi-Cloud-Foto-Sync-Tool

Ihr habt zig Fotos an zig verschiedenen Orten? Ihr habt kein Problem mit Uploads in die Cloud, beziehungsweise diverse Clouddienste als Backup für eure Fotos zu nutzen? Warum nicht? Gibt ja SkyDrive, Dropbox und viele, viele andere Dienste. Was aber, wenn der Onlinespeicher bei Dropbox nicht ausreicht und ihr SkyDrive zusätzlich nutzen möchtet?

Oder wenn ihr Facebook-Fotos in der Dropbox oder beim SkyDrive sichern möchtet? Oder beides? Oder gar bei noch mehr Diensten? Verwirrend  Ach was! Ich mach die lange Story kurz.

PicBackMan ist eine kostenlose Freeware, die eure lokalen Fotos in verschiedene Wolken pustet. Ihr richtet euch erstmalig ein Konto ein und könnt dann erst einmal überlegen, welchen Clouddienst ihr als Backup nehmen wollt.

Unterstützt werden als Backup-Ziel: Flickr, Picasa, SmugMug, Dropbox, Skydrive, Facebook und Box. Ihr könnt verschiedene Ordner auf eurer Platte mit verschiedenen Diensten synchronisieren. Wallpaper nur in die Dropbox, privater Kram in den SkyDrive und anderes Gedöns zu Facebook, alles einstellbar.

Auch machbar: Facebook- oder Instagram-Fotos zu anderen Diensten sichern. Das Ganze nicht nur auf Knopfdruck, sondern auch automatisiert im Hintergrund. Bislang nur für Windows, Mac, iOS und Android sollen angeblich noch kommen. (Danke Gordon@efb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Gibt es eigentlich auch so einen Web Basierenden Dateimanager mit dem man alle Cloud Dienste verwalten & browsen kann und eventuell von z.B. Dropbox zu Skydrive kopieren/verschieben kann?

  2. Im letzten Satz muss nach Windows ein Punkt 😉 – ansonsten Danke für den Bericht, werde ich mir mal ansehen.

  3. @fabi du meinst sowas wie http://www.otixo.com

  4. Guter Artikel! Für mich ist es trotzdem nichts, da ich ungern einen Anbieter alle meine Daten für meine Cloud Dienste anvertraue. Verschlüsselung hin oder her… Ich finde das muss nicht sein!

  5. Private Schen gehören überhaupt nicht in die Cloud, auch wenn die Sachen verschlüsselt sind!

  6. @Markus
    Du weist aber schon, das man in der „http://otixo.com/pricing“ FREE Version eine Monatliche Begrenzung von 2GB hat.
    Was für die meisten wohl zu wenig sein wird.
    Ansonsten is son Dienst woll schon ganz Praktisch
    MfG EViL

    „Personal FREE 2 GB Bandwidth Usage per month“
    „Business $4.99 Unlimited Bandwidth Usage“

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.