Photo exif editor: EXIF-Editor für Android

Der kleine Nischen-Tipp für alle, die mal auf die Schnelle die EXIF-Dateien von Fotos mobil bearbeiten möchten. Die kostenlose App „Photo exif editor“ für Android erledigt das. Über den Startbildschirm lassen sich Fotos aus euren Fotordnern öffnen, Bilder durchsuchen, ein Foto schießen oder die Fotokarte aufrufen.

ImageJoiner-2015-07-26 at 4.11.13 nachm.Der klassische Weg ist sicherlich das Öffnen eines Fotos, hier lassen sich lokale Fotos öffnen – zwar werden auch die Google Fotos angeboten, doch bei mir schlug das Ganze fehl, obwohl ich ein Foto auswählen konnte. Stattdessen müsste man bei den Google Fotos erst eines herunterladen, falls lokal nicht vorhanden.

ImageJoiner-2015-07-26 at 4.11.20 nachm.

Im Editor selber lassen sich dann die einzelnen EXIF-Werte eines Fotos ändern – beispielsweise der Standort. Dieser lässt sich dann über eine Karte neu auswählen – nicht nur einzeln, sondern auch im Batch-Durchgang (Hierfür aus einer Galerie-App mehrere Fotos mit demPhoto exif editor teilen). Die Foto-Karte hingegen zeigt euch auf einen Blick, wo ein Foto geschossen ist, hier wählt an die einzelnen Fotos über eine Navigation unten in der App aus. Sind keine EXIF-Daten bezüglich des Ortes vorhanden, so wird der Nutzer darüber informiert – und er kann diesen Ort dann nachtragen, sofern er dies denn möchte.

Photo exif editor
Photo exif editor
Entwickler: Banana Studio
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Kann man den Gelocation-Tag auch einfach löschen?

  2. Ich brauche mal so einen Exif Editor auf Google Android, weil per Exif 180 Grad gedrehte Bilder aufgenommen wurde und physikalisch um 180 Grad gedreht werden mussten.

  3. @neofelis
    Also quasi auf dem Kopf geschossene Fotos? Hätte da nicht eine Drehung um 180° und speichern geholfen? Gibt diverse Apps, die das ermöglichen. Sogar die Google Fotos App kann das meines Wissens.

  4. Es war, ein Freund von mir, der hat Fotos mit einem Smartphone auf dem Kopf geschossen, aber in Google Fotos wurde anhand der Exif Daten das Foto korrekt 180° gedreht angezeigt. Das waren gleich um die 24 Fotos.

    Jedoch halt das Problem mit anderen Programmen nachher gehabt, die entweder diese Exif Attribute nicht beherrschten oder ignorierten.

    Daher habe ich einfach per App und Stapelverarbeitung alle betreffenden Exif Daten entfernt und mit einer Bildbearbeitungs-App unter Android eben physikalisch um 180° gedreht, ebenfalls mit Stapelverarbeitung ;).

  5. Die Bilder lassen sich auf einer Karte (hier google maps) anzeigen, so wie bei PhotoMap. Gibt es so etwas auch mit Offline-Karten (z.B. OSM, Maps.Me, OruxMaps)?

  6. @carsten – allgemeine Anmerkung:
    offizielle Abk ist Exif, nicht EXIF – für Exchangeable Image File Format
    https://de.wikipedia.org/wiki/Exchangeable_Image_File_Format

    @neofelis
    was hat Exif, also die eingebetteten Metadaten, mit dem Bild (°) zu tun?

    bei mp3 bspw. hab ich als Metadaten ja ID3-Tags, die haben doch nichts mit dem Codec zu tun.

  7. @steve: hab das ausprobiert, weil ich das auch gerne hätte. Geht nicht, soll aber in einer folgenden Version kommen.

  8. @ Marc:
    Die Exif-Daten können auch die Bildorientierung enthalten, und manche Viewer greifen für die Anzeige darauf zurück.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.