Philips Hue: Steckdose Smart Plug und Smart Button endlich offiziell

Aus der Philips-Hue-Reihe gibt es nicht nur neue Filament-Leuchten, auch wurde endlich der Smart Plug und ein Smart Button für die Reihe vorgestellt. Die vernetzte Steckdose präsentiert sich dabei fast schon schlank, obwohl sie natürlich trotzdem noch ein ganzes Stück aus der Steckdose herausragt, in der sie verwendet wird. Der Smart Plug lässt sich einfach in Hue einbinden (funktioniert an einer Bridge oder auch per Bluetooth), so kann man auch Lampen schalten, die sich eventuell nicht mit einer Hue-Leuchte ausstatten lassen. Das Prinzip kennt man ja, das ist bei Philips nicht anders.

Neu ist auch der Smart Button, der unterschiedliche Aktionen auslösen kann. Ein normaler Druck auf den Button schaltet die Lampen normal, ein längerer Druck dimmt verbundene Lampen. Nutzt man den Button in Verbindung mit einer Bridge, kann man auf weitere Möglichkeiten zugreifen, zum Beispiel morgens alle Lampen auf ein kaltes Licht schalten und abends umgekehrt. Dürfte dann auch in HomeKit konfigurierbar sein und somit wären die Aktionen eben frei belegbar.

Der Philips Smart Button ist ab sofort für 19,99 Euro verfügbar. Der Philips Smart Plug schlägt mit 29,99 Euro zu Buch und ist ebenfalls ab sofort verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

19 Kommentare

  1. Boahhhh: 30€?!? Was wäre hier der Vorteil gegenüber den Osram Smart+ Plugs? Habe diese Woche 4x Smart+ Plugs für 39,95€ bei Amazon geschossen.

    • Ich habe auch schon einige von den Osrams. Funktionieren perfekt mit homee. Die Reichweite ist auch sehr gut.

      • Hm, sprechen wir wirklich vom selben System? Die Osrams sind so ziemlich der letzte Dreck, denn man mit homee verbinden kann. Die Dinger sind so buggy, dass man das Produkt sofort vom Markt nehmen müsste.

        Schon mal probiert alle Osram Plugs auszuschalten und versucht nachzuvollziehen warum dann nach einiger Zeit auf ein Mal das ZigBee-Mesh unter homee nicht mehr funktioniert?

        Richtig, die meshen im ausgeschalteten Zustand irgendwann nicht mehr. Lass Dir das mal auf der Zunge zergehen. Passiert mit ZigBee-Produkten anderer Hersteller so nicht, da ist Schaltzustand unabhängig vom Meshing.

        Deshalb Finger weg von Osram im Zusammenspiel mit homee.

        Die Osram-Leuchtmittel sind übrigens nicht viel besser, am Rande gesagt.

  2. Alle neu vorgestellten Produkte sind wieder sehr teuer im Vergleich zur Konkurrenz. Als Beispiel der Zwischenstecker hier ist schon lächerlich teuer.

    Im Artikel steht nichts über eine Funktionalität für die Messung des Stromverbrauchs. Ich gehe also davon aus, dass der Stecker das nicht kann.

    Dann gibt es beispielsweise die Osram Stecker im Sale oft für 11€ und die Ikea tradfri Stecker sogar regulär ohne Sale für 10€. Und besonders „flach“ sieht der Stecker hier im Vergleich zu Osram auch nicht aus. Wie wird hier der dreifache Preis gerechtfertigt ¯\_(ツ)_/¯

  3. Gibts irgend was sinnvolles zur Unterputzmontage? Im Idealfall was das auch Meshrouter ist? Ich würde gerne ein paar Meter vom Controller zum Bestimmungsort überbrücken.
    Einerseits ist der Bestimmungsort eine aktuell schon montierte aber nicht Zigbee-fähige Außenleuchte mit einem ebenfalls nicht Zigbee-fähigen Taster auf der Gebäudeinnenseite der gleichen Wand . Aus optischen Gründen soll die Leuchte da bleiben, sie soll nur einen Zigbee-On-Off-Schalter bekommen.
    Andererseits ist der Abstand zum Controller aber zu groß ist. Testhalber habe ich an die Stelle per Verlängerungskabel eine Osram-Steckdose an die Wand gegaffert, die erhält nur etwa jedes zehnte Signal.

    Die Lösung des Problems wäre vermutlich ein Unterputz-On-Off-Schalter an der Stelle des aktuellen Tasters, sowie die ein oder andere Unterputzsteckdose auf der Strecke zwischen Controller und On-Off-Schalter.

    Was nimmt man da? Dimmer gibts den ein oder anderen, und Z-Wave gibts auch ein bisschen was. Aber Zigbee scheint hier im Formfaktor für reguläre Unterputzdosen recht mau zu sein.

  4. Das würde bei dem Preis aber dauern bis es sich mit dem gesparten Strom gegenüber vorhandenen WLAN Steckdosen Rechnet, also heißt es wohl auf Angebote bei mydealz warten …

  5. „Der Philips Smart Button ist ab sofort für 19,99 Euro verfügbar.“

    Habt ihr nen Link oder so, wo es ihn gibt? Ich kann ihn noch nirgends finden…

  6. Der plug hat schon seine Berechtigung wenn angeschlossene Lampen dadurch dimmbar würden – so wie bei den alten Living Whites Lampenadaptern. Osram & Co. sind alle nicht dimmbar. Dazu kann ich aber nichts finden…

  7. Wieso nennen sich die Steckdosen „Smart Plug“, was ist daran Smart? Dimmen geht nicht, nur schalten. Strommessung ist auch nicht drin. Damit hätte man sich von der Konkurrenz abheben können, so tut man es nur durch den völlig überzogenen Preis – nach oben. Die Osram Steckdosen gibt’s meistens für um die 10 Euro, sind allerdings auch klobiger. Wenn die Steckdose möglichst klein sein soll, nimmt man besser die Innr SP 120, kostet auch weniger als die Philips. Oder man hat sich damals als Philips die Living Whites Steckdosen für unter 10 Euro verramscht hat, damit eingedeckt :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.