Philips Hue: Portable Tischleuchte und weitere Produkte vorgestellt

Das Unternehmen Signify bringt neue Philips Hue-Produkte auf den Markt, darunter das anpassbare Schienensystem Perifo, eine mobile, aufladbare Tischleuchte für innen und außen, einen neuen intelligenten Tap-Dial-Schalter und die neue Automatisierung „Natürlich Aufwachen“ in der Philips-Hue-App.

Mit dem Philips-Hue-Perifo-Schienensystem bekommt ihr einzelne Schienen, die in ihrer Form und Länge beliebig miteinander verbunden werden können. Hier anbringen, lassen sich dann verschiedenste Lösungen aus den Kategorien Spots, Pendelleuchten, Gradient Light Tubes und Light Bars. Anbringen lässt sich das Ganze dann sowohl an der Decke als auch an der Wand. Je nach Bedarf gibt es das Perifo-Schienensystem für die Montage an einem Decken- oder Wandauslass oder für den flexiblen Einsatz an jeder Steckdose mit einem mitgelieferten Netzteil.

Dann wäre da noch die neue Philips Hue Go, eine portable Tischleuchte mit Silikongriff und der Möglichkeit, dank IP54, sowohl innen als auch außen verwendet werden zu können. Der Akku soll bis zu 48 Stunden durchhalten. Per Tastendruck lassen sich voreingestellte oder selbstdefinierte Lichtszenen anwählen.

Auch fürs Bad gibt es Neuigkeiten: mit der Philips Hue Xamento-Serie in Schwarz. Den Einbauspot gibt es als Einzel- oder Dreierpack. Die schwarze Deckenleuchte der Serie soll den Raum mit einem dezenten Licht füllen. Beide Produkte sind dimmbar, speziell für den Einsatz in feuchten Räumen gedacht und können 16. Mio. Farben wiedergeben.

In der App taucht die neue Automatisierungsoption „Natürlich Aufwachen“ auf. Das Licht ahmt hierbei einen Sonnenaufgang nach, indem die Beleuchtung von Blau zu Orange einen Übergang schafft. Die Automatisierung „Natürlich Aufwachen“ ist in der Philips-Hue-App für Nutzer der Hue Bridge unter der Registerkarte “Mit Licht Aufwachen” und für Bluetooth-Nutzer unter der Registerkarte “Routinen” verfügbar.

Die Dauer und Tageszeit des Modus lassen sich individuell anpassen, zudem soll die Automatisierung für alle Gradient-Leuchten optimiert sein. Hierzu passend, veröffentlicht man dann auch die neue Gradient Signe Oak in einem Holzton als Tisch- und Stehleuchte.

Und dann wäre da noch der neue Philips-Hue-Tap-Dial-Schalter. Ihr bekommt hier vier Tasten und einen Drehring. Die Tasten lassen sich frei belegen. Jede beliebige Lichtszene wird per Tastendruck ausgewählt und angepasst. Hinzu kommt eine Dimmfunktion durch schnelles oder langsames Drehen des äußeren Rings. Das Design ist in Schwarz oder Weiß gehalten, der Schalter lässt sich auch magnetisch an Metalloberflächen anheften. Wer das nicht möchte, kann die mitgelieferte Wandhalterung benutzen.

Verfügbarkeiten und Preise (UVP inkl. MwSt.)

  • Philips Hue Perifo Set 3er Pendelleuchte in Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 649,99
  • Philips Hue Perifo Set 4 Spots Deckenleuchte in Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 749,99
  • Philips Hue Perifo Set 3 Spots Lightbar Deckenleuchte in Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022)
    UVP: EUR 799,99
  • Philips Hue Perifo Set 3 Spots Wandleuchte in Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 649,99
  • Philips Hue Perifo Set Wandleuchte Gradient Tube in Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 799,99
  • Philips Hue Perifo Schienensystem in Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 49,99 – 89,99
  • Philips Hue Perifo Verbindungsstücke Schwarz oder Weiß (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 19,99 – 29,99
  • Philips Hue Perifo Netzteil für Wand oder Decke (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 99,99
  • Philips Hue Perifo Leuchten (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 119,99 – 299,99
  • Philips Hue Go portable Tischleuchte (Ende Sommer 2022) UVP: EUR 149,99
  • Philips Hue Gradient Signe Oak Tischleuchte (verfügbar ab 21. Juni) UVP: EUR 239,99
  • Philips Hue Gradient Signe Oak Stehleuchte (verfügbar ab 21. Juni) UVP: EUR 349,99
  • Philips Hue Xamento Einbauspot in Schwarz (verfügbar ab 21. Juni) UVP: EUR 79,99 (Einzelpack), EUR 219,99 (3er-Pack)
  • Philips Hue Xamento Deckenleuchte in Schwarz (verfügbar ab 21. Juni) UVP: EUR 219,99
  • Philips Hue Tap Dial-Schalter in Schwarz oder Weiß (verfügbar ab 21. Juni) UVP: EUR 49,99

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Die Preise für das Schienensystem sind ja jenseits von Gut-und-Böse.
    Für das komplette Schienensystem bei uns im Flur mit 10 LED-Spots und rund 7m Schiene habe ich keine 500,- bezahlt.

    • Was für ein Schienensystem hast du dir gekauft?
      Gibt es dafür auch diverse Spots und Pendelleuchten?
      Aktuell suche ich da schöne Modelle.

  2. Wow, die Preise z.B. für die Perfio-Sets kommen allmählich im Luxussegmentgeschäft an.
    Das muss man sich auch leisten können.

  3. Da fragt man sich, wo diese Preise her kommen. Die Geschäftsführung muss doch im Geld schwimmen.

  4. Bei den Preisen könnte man meinen man hätte echte Designerlampen und nicht irgendwelche simplen zumeist aus Kunststoff bestehenden simolen Lampen vor sich. Ich ziehe meinen Hut vor dem Marketing das dahinter steckt und verstanden hat, die Margen in gewaltige Höhen zu schrauben.

  5. Einer der Dirks says:

    Wenn sich jetzt noch der Dimmer in Gira System 55 einbauen lassen würde wäre es super. Eigentlich müsste man nur einen magnetische Platte für Gira haben (und die Farbe muss passen)

  6. Glueckstiger says:

    Das Schienensystem waere bei uns ziemlich genial, da unser Esstisch nicht unter einem Deckenauslass steht. So koennte man die Strecke bis dahin noch mit Spots Richtung Wand/Buecherregal nutzen.

    Aber die Preise sind leider dermassen pervers…

    • Das System existiert bereits von bspw. Paulmann. Meiner Meinung nach deutlich günstiger und deutlich bessere Auswahl an Komponenten. Entsprechende zigbee Features werden ebenfalls bei Paulmann angeboten

  7. Die Preise sind ja wohl inzwischen illegal!

  8. die neue go tischleuchte 150 tacken… man warum so viel….

  9. 8 Meinungen und alle 8 resümieren die Preise. Wenn Philips es sich nicht erlauben könnte, der Markt es nicht hergibt werden die Preise sinken oder die Geräte schlicht nicht verkauft. Da es sich jedoch wohl anders verhält versucht man natürlich alles was geht.
    Philips Hue Lampen und Geräte werden immer wieder zu Angebotspreisen von verschiedenen Händlern angeboten, zum vollen preis kauft hier kaum jemand.
    Die Qualität spricht für HUE, mit Paulmann oder wie oben geschrieben einem X-beliebigen Schienensystem zu vergleichen ist ungefähr wie Automarke A mit B. Bei uns wird jede Lampe, die weichen muss nur noch mit HUE gewechselt. Paulmann hat zum Glück 5 Jahre Garantie, wir hatten einige und keine hat mehr als 2,5 Jahre gehalten. Auch das gesamte Bedienkonzept, die Vernetzung mit ZigBee Mesh und die Lichtqualität ist vom Wettbewerb so nicht verfügbar. Die Preise sind hoch, keine Frage, aber wir möchten es nicht mehr missen.

    • Unser Paulman Schienensystem ist seit 2009 installiert und 2020 sogar an eine andere Stelle gebaut worden. Keine Probleme mit der Haltbarkeit, einzig die Halogen-Spots sind irgendwann durch LED-Leuchtmittel ersetzt worden. Für die Schienen gibt es auch Universalklemmen, an die man jede beliebige andere Lampe bauen kann, habe ich auch so gemacht. Einziger Kritikpunkt: die Kabel für Hangelampen sind (wie bei fast allen anderen Herstellern und auch bei Designerlampen) billigste Plastikkabel. Ich tausche die immer gegen Stoffkabel.

      • Ich sehe das ähnlich…habe ebenfalls länger mehrere urail Systeme in Betrieb und bin damit voll zufrieden. Ein wesentlicher Pluspunkt: Bei vielen Fassungen kann man das Leuchtmittel tauschen. Immer die ganze Lampe zu entsorgen finde ich immer Ressourcenverschwendung hoch 27

  10. Auf das sowas wie das Philips Hue Perifo habe ich gewartet. Wäre für mich in Wohnzimmer und Esszimmer ideal.
    Ich suche aktuell nach einem schönen Schienensystem. Hatte mir gestern noch das Oligo System angeguckt. Im Vergleich dazu ist das Philips Hue Perifo gar nicht mal teuer. Da kostet eine Fassung 80-400€. Dann kommen noch die Schienen usw. hinzu. Wenn ich die Fassungen dann noch mit Hue GU10 Leuchtmittel ausstatte, dann bin ich bei 3000-4000€ für beide Räume. Das wären die1500-2000€ bei Philips Hue Perifo für beide Räume schon eher in meinem Budget. Nur blöd das man dort dann immer die ganze Leuchte tauschen muss. Allerdings sind mir in 4 Jahre auch noch nie Hue Leuchtmittel kaputt gegangen.

  11. Oh Gott, ist der Trafo extern der Schiene? Auf dem Bild ist das schlecht zu sehen. Dann lieber Paulmann mit Integriertem Trafo mit Lampen und dann Hue-Leuchtmittel rein. Die haben doch echt ne Macke mit den Preisen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.