„PES 2016“: Free-to-Play-Edition des Fußballspiels für PS3 / PS4 veröffentlicht

pes 2016 thumb

Die alte Rivalität unter Fußball-Fans: Nein, es geht nicht um die Fan-Fehde zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04, sondern um die Entscheidung zwischen den Games der Reihen „PES“ („Pro Evolution Soccer“) und „FIFA“. Ursprünglich galt „PES“ als realistischer und taktischer, während man „FIFA“ mehr Arcade-Elemente zuschrieb. Das hat sich in den letzten Jahren allerdings relativiert. Zum einen ist „PES“ einsteigerfreundlicher geworden, zum anderen hat „FIFA“ seinen Komplexitätsgrad erhöht. Was den kommerziellen Erfolg betrifft, geriet am Ende „PES“ in die Schieflage. Konami will nun auf interessante Weise neue Fans ködern: Exklusiv für die Sony Playstation 3 und 4 erscheint eine Free-to-Play-Edition von „PES 2016“.

Der Download jener abgespeckten, kostenlosen Version sollte mittlerweile möglich sein. Enthalten sind bereits der Exhibition-Modus mit sieben Teams – darunter auch Bayern München -, ein Trainings-Modus sowie das myClub-Feature. Letzterer integriert Mikrotransaktionen, um sich selbst ein Team aufzubauen. Auch Online-Matches sind über die Free-to-Play-Version von „PES 2016“ spielbar. Am gehaltvollsten ist in der Gratis-Variante wohl tatsächlich myClub, welcher grob an Ultimate Team in „FIFA“ erinnert. Auch hier baut man sich selbst eine Mannschaft aus Fußballstars auf und steigt in den Levels auf. Auch das Management übernimmt man und stellt z. B. Trainer ein bzw. wählt die Spieltaktik aus.

myclub pes 2016

 

Laut Konami soll die Free-to-Play-Edition genau wie das vollwertige Spiel Patches und Content-Updates erhalten. Zum Ausprobieren klingt das ganze also gar nicht mal so übel. Klar, dass Konami auf diese Weise natürlich versucht Fans der „FIFA“-Spiele zu einem Abstecher zu überreden. Und wenn man die exzellenten Reviews berücksichtigt, könnte sich das tatsächlich lohnen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=4KAqWzSsyNY

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wenn die Ladezeiten im MyClub Modus nicht so übelst lange dauern würden. Zumindest bei mir auf PS4. Kann das jemand bestätigen?

  2. Ich hab mir nach 6 Jahren FIFA das erste mal wieder pes gekauft. Nach 4 spielen aus gemacht und nie wieder angerührt.

    Die Torwärte halten nichts und zerstören jede Spielfreude.

  3. @Jonas: PES muss man länger spielen um zu verstehen was es so viel besser als FIFA macht. Gerade was Taktik anbelangt ist PES der absolute Wahnsinn, dazu brauch es aber zeit…

  4. Ohne die gültigen Lizenzen der Ligen ist es leider nicht Sinnvoll. Die paar, die sie haben bringen es auch nicht…

  5. @Vincitores,
    ich hab PES in den frühen Jahren immer FIFA vorgezogen. Und ich finde es in der Tat auch wesentlich taktischer.
    Nur wie gesagt, wenn jeder Schuss ein Treffer ist, ist das doch sehr witzlos.
    Oder hast du nen Tipp?

  6. @pivo: Bei FIFA war es jedes Jahr so, das man 1-3 Monate brauchte und dann wusste man wie man Tore schießt oder immer vom Mittelkreis einfach durch rennt.

    Bei PES gibt es diesen einen Weg eigentlich nicht. Es fängt bei der Taktik an und geht in der Saison so weit, das der Gegner sich auf deine Taktik einstellt. Spielst du immer auf Konter, wird ein guter Gegner das irgendwann unterbinden. Ich gestehe aber das mein letztes PES 2014 war, eventuell hat sich das Geändert, aber damals war nicht jeder Schuss ein Tor.

    Auch die 10:0 Ergebnisse von FIFA habe ich äußerst selten gehabt….

  7. @pivo
    Das Problem mit dem Torwart wurde mit dem ersten Patch behoben. Kannst jetzt gerne noch mal ran und dich überzeugen.

    Ich empfinde das Laufverhalten des Balls und die Bewegung der Spieler bei PES viel besser. Ganz blöd gesagt es fühlt sich besser an – kann man nicht unbedingt beschreiben.

    Einziger Wermutstropfen für mich sind die fehlenden Lizenzen, die das ganze Spiel noch besser aussehen lassen würden. Anyway, am Ende zählt das Spiel 🙂

  8. Wie sieht es denn mit anderen Plattformen aus? PC und X-Box 360 wären für mich interessant. 🙂

  9. bitte nicht unterstützen…dieses ganze free2play-modell macht unterm strich die spiele nur teurer…nehmen wir mal simpsons springfield für mobilgeräte…das spiel an sich hätte vielleicht 3 euro kosten können, mit mikrotransaktionen erwirtschaftet ea aber ein vielfaches…

    ein konsolenspiel kostet aber 70 euro..was meint ihr wie lange es dauert bis die mit mikrotransaktionen versuchen diese 70 euro zu vervielfachen? dann berappt man, nur weil man ein spiel durchspielen will 300 euro für ein spiel..das darf nicht passieren..

  10. @egal
    Das ist mir bei vielen Spielen vollkommen egal. Fifa bzw. PES zocke ich mal so zum Spaß, mal eine Partie, mal ne halbe Stunde, locker auf dem Sofa, zum Kopf frei ballern. Ich habe mir vor zwei Jahren oder so dazu FIFA 11 geschossen, für nen 5er, reicht mir vollkommen, auch wenn ich zugeben muss, dass mir die aktuelle Generation der beiden Spiele von der Spielphysik besser gefallen. Die Mannschaften reichen mir aber auch vollkommen aus, ich glaube nicht, dass ich Geld investieren würde.

    Wer unbedingt Turniere spielen will, kann sich ja das Spiel kaufen.

    Auch andere F2P-Titel fand ich sehr gelungen. Path of Exile beispielsweise habe ich durchgespielt, soweit man einen Hack&Slay durchzocken kann, ohne einen € ausgegegeben zu haben, ich habe den Entwicklern dann künstlich 10 Doller gespendet, weil ich sie unterstützen wollte, und je nach Inhalten, die sich nachliefern, werde ich bei meiner nächsten Zock-Runde auch wieder spenden.

  11. Was ist mit my club los….. ladezeit

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.