Boxy: Client für Google Inbox überzeugt mich nicht

boxyIch bin vor über fünf Jahren abgesprungen. Abgesprungen von Mail-Clients, die mich durch die Jahre begleiteten – unter anderem Netscape Communicator, Outlook Express, The Bat! und natürlich auch Thunderbird.Ich nutzte seit der Betaphase von Gmail den Dienst und war aufgrund der Funktionen recht angetan. Bei Gmail blieb ich die ganze Zeit, bis Inbox kam. Unter der Haube ist halt Googles Infrastruktur, lediglich mit anderen Funktionen. Man findet hier und da noch Vorteile von Gmail, doch ich selber finde Inbox mittlerweile besser für mich und meine Belange.

boxy1

Wo neue Dienste auftauchen, da tauchen auch neue Programm auf. Boxy ist eines von ihnen, welches mit 3,99 Euro bezahlt werden will. Hört sich nach einem fairen Preis an. Nun ja – kommt immer drauf an, was man erwartet. Unter OS X und Windows kann man recht schnell Webseiten wie Apps aussehen lassen. Das erledigt Google Chrome oder einige Zusatz-Apps wie Fluid und Co. Boxy setzt ein wenig drauf und fühlt sich grafisch echter nach eigenständigem Programm an. Dafür gibt es den Daumen hoch.

boxy2

Zudem gibt es auch Benachrichtigungen und die Möglichkeit, die App als Standard-Mailer im System zu verankern. Dennoch ist Boxy kein echtes Programm, welches eure Mails bei Google Inbox abholt, sondern eben eine App, die lediglich den Inhalt aus dem Web 1:1 abbildet. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch einige Glitches, so zerballert der Klick auf Gmail oder Links auf Google+ das Design, da der Link nicht extern im Browser geöffnet wird – wie beispielsweise die Kontakte. Aus der Ansicht gibt es dann kein Zurück, die App muss neu gestartet werden.

boxy4

Auch teilen die Entwickler mit, dass die Rechtschreibprüfung im nächsten Release standardmäßig scharf geschaltet ist – bis dahin dürft ihr das per Kontextmenü manuell machen, was nervig ist. Dass Boxy benachrichtigt ist natürlich eine nette Sache, offenbar überspringt man damit aber auch Googles Regeln. So ist es bei mir so, dass alle Kommentare gebündelt in meiner Inbox landen, ich da aber keine Benachrichtigung bekomme – Boxy pusht mir dann aber doch eine rein. Bei meinen Filtern und Anpassungen eine unschöne Sache.

Editor

Boxy ist nett, keine Frage – für mich ist die App allerdings nichts, nicht einmal gratis. Ich versuche alle Webdienste weiterhin im Browser zu nutzen, Programme müssen mir da schon besonderen Mehrwert bieten – Boxy tut dies nicht. Wer dennoch interessiert ist und die Entwicklung verfolgen will, der kann dies über die Webseite der Entwickler ja machen – zudem soll es dort auch bald eine Testversion geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Mir ging das ähnlich, ich nutze Gmail tatsächlich seit 10 Jahren. Anfangs noch parallel zum Thunderbird aber seit Jahren jetzt schon als einzige E-Mail Lösung. Inbox konnte mich bis jetzt allerdings nicht überzeugen. Ich werde mir das wohl noch mal anschauen müssen. 🙂

  2. Weißt du warum ich dich so mag Caschy? Weil du deine Meinung sagst. Klingt absurd, da in „Blogs“ das ja in 99% der Fälle so ist. Aber im Gegensatz zu anderen technischen Seiten sind die Autoren so dermaßen versucht Neutral zu bleiben, oder andersherum, versuchen das jeweilige Produkt dermaßen zu Loben und noch den kleinsten Vorteil als „das allerbeste Killerfeature“ zu verkaufen, weil sie Geld dafür vom Hersteller bekommen.
    Du sagst: Gefällt mir nicht und anschließend kommt sogar eine mir nachvollziehbare Begrüdung und einer Argumentation der ich folgen kann.
    Mach weiter so, denn das ist spitze!

  3. Ich habe die gleiche Karriere hinter mir. Bei The Bat! ist es mir dann besonders schwer gefallen, adieu zu sagen. Und auch ich bin bei Inbox geladet, weil ich, im Gegensatz zu bspw. Spark (iOS) die Wiedervorlagen auch im Browser habe.

    Ich nutze GMail und Inbox parallel und erlaube mir in unserer Firma einen Sonderweg, ich sträube mich mich Händen und Füßen gegen David. Desktop-Programme finde ich für DInge die im Netz stattfinden inzwischen sogar unproduktiver. Man denke nur das die hübschen PlugIn’s.

    Nur auf dem Smartphone will mich der Browser noch nicht überzeugen, hier sind die Apps noch klar im Vorteil.

  4. Ich schließe mich der Meinung von Kleingeldprinz an.

    Diese persönlichen Posts sind es, die mich deinen Blog täglich und dies mehrmals besuchen lassen. So kurz vor Weihnachten: Caschy, ich mag dich auch. 😉 Grüße aus dem Ruhrpottgrenzgebiet.

  5. @Kleingeldprinz: Hat man denn auch wirklich was Handfestes wenn man so gegen andere Blogger wütet? So gesehen gibt es ja auch einige die hier immer wieder behaupten Caschy würde das gleiche machen.
    Ich will nur sagen dass deine Argumentation recht fadenscheinig mir erscheint, auch wenn es einfach ein Kompliment werden sollte.
    Der Blog ist trotzdem gut, da er immer wieder recht interessante Themen hat.

  6. 4 EUR für eine Software, die nichts anderes macht, als eine Webseite in einem eigenen Fenster anzuzeigen? Soll das ein Witz sein? – Das ist eine Standardfunktion von Chrome, und damit wird die Seite wenigstens nicht auch noch verschlechtert…

  7. @kaba13
    Ob ich etwas handfestes habe? Nein natürlich nicht, denn das ist meine Meinung und ich habe keine „Beweise“ für meine Aussage – es bleibt persönliches Empfinden.
    Ich wollte nicht dass Gefühl hinterlassen gegen andere Blogger zu wüten. Wenn dieser Eindruck geblieben ist möchte ich mich dafür entschuldigen. Blogs sind eben Blogs und sollen auch die persönliche Meinung des Authors berücksichtigen.
    Der Trend bei Reviews und Technikseiten geht halt immer mehr zum Clickbaiting (Texte ohne wirkliche Inhalte). Ganz stark ist mir das in letzter Zeit bei Androidpit aufgefallen.

  8. Find ich gut, dass ihr euer Leben nach existierenden Internetverbindungen ausrichten könnt.

    @Worb
    So isses…

  9. Ich persönliche nutze seit kurzem Nylas N1, weil ich mit Mozilla Thunderbird auch nicht mehr wirklich zufrieden bin. Nylas hat den Vorteil, dass es nicht unbedingt auf IMAP und SMTP setzt, sondern auf eine API Verbindung. Das bringt echte Vorteile mit sich. Ich kann nur sagen ich bin mit dem Client sehr zufrieden. Dass du Boxy nicht so magst kann ich voll verstehen. Wäre nach deiner Beschreibung wohl auch nicht mein Fall.

  10. Frage an die Runde, habt ihr außer Gmail / Inbox auch noch andere Mail Konten? Fragt ihr diese dann auch über Gmail ab? Ich habe insgesamt 4 Konten, weshalb ich noch Thunderbird bzw. AquaMail für Android nutze…

  11. @shunator: Wenn Du mit Webmail im Allgemeinen und mit Gmail im Besonderen zufrieden bist, gibt es eigentlich keinen Grund, nur für die Verwaltung mehrerer Konten Thunderbird zu nutzen. Weiterleitung an/Abholung durch Gmail funktioniert tadellos, und mit Filtern lassen sich die Mails der verschiedenen Konten auch ohne weiteres getrennt halten.

  12. @Christoph: N1 ballert – wie Outlook Mobile seinerzeit – alle Auths auf fremde Server. Zumindest in der Standard-Konfig.

    @: Lasse ich von Gmail abholen

    @Kleingeldprinz: Danke für dein Lob. Ich denke aber, dass viele Blogger da draußen ihre Meinung kundtun. Darüber bin ich dankbar. Aber ich sehe auch täglich das von dir Beschriebene. Ich hoffe einfach mal, dass ich hier etwas für mein Karma tun kan, das ist mir wichtig.

  13. @Worb, @Caschy: Danke, dann werde ich das mal einrichten und testen. 🙂

  14. ich stimme euch zu, ich mag auch die editorial Artikel dieses blogs. einfach mal die Meinung einer person, die Ahnung vom Thema hat.

    trotzdem bin ich hier nicht ganz auf deiner Seite caschy oder anders gesagt, muss ich mich fragen, was du erwartet hast. wenn du schon damit anfängst zu sagen, dass du email immer im browser bedienst, bist du doch schon nicht mehr in der Zielgruppe von boxy. du behauptest auch nichts anderes, aber dein test macht deshalb wenig sinn, finde ich.

    die Zielgruppe ist hier die schnittenge aus leuten die inbox mögen, aber nicht gerne ihre emails im browser checken. leute wie mich! und da ist boxy wirklich stark. allein schon durch die desktop notifications und den ungelesen-counter im dock icon. boxy geht aber noch etwas weiter und ist eben nicht eine reine wrapper app. die Schriftart, jede Oberfläche und jede ecke wurde so angepasst, dass sie sich dem nativen OSX Gefühl anschmiegt, ohne sich vom inbox look zu entfernen.

    ich kann es nur empfehlen.

    • @pietz: „die Zielgruppe ist hier die schnittenge aus leuten die inbox mögen, aber nicht gerne ihre emails im browser checken. leute wie mich! “ Woher nimmst du diese Kenntnis?

  15. Bernhardy Boy aka Schtinkah says:

    Was soll der scheiß?!

  16. @Bernhar….. Fragst du dich gerade angesichts deines missratenen Kommentars oder deines missratenen Nicknames? Du führst doch gerade Selbstgespräche, oder?

  17. Ich nutze auch schon seit ewige Zeit Gmail und bin bis heute froh das ich die Thunderbird und co. Zeiten lange hinter mir gelassen habe. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings und zwar auf den mobilen Gerätschaften. Hier nutze ich myMail da Google bis heute keine vernünftige App auf dem Markt hat die mir zusagt, weil auch der Umfang der App zu eingeschränkt ist. Weiterhin kann ich mich bis heute nicht mit der Inbox anfreunden.

  18. @caschy

    Logik und deren Website. Ich denke wir können uns darauf einigen, dass Boxy nur an User von Inbox gerichtet ist, oder? Da gibt es jetzt jene, die mit der Nutzung im Browser voll zufrieden sind und jene die eigentlich lieber eine dedizierte Software dafür hätten. Und genau für Letztere ist eben Boxy gedacht und repräsentiert damit die von mir genannte Schnittmenge. Davon abgesehen findet sich das auch in der Punchline von Boxy: „Inbox by Gmail, finally on your Mac“.

    Ich kritisiere ja auch nicht das, was du hier schreibst. Das ist deine ganz persönliche Meinung, die ich wie immer voll unterstütze und nachvollziehen kann. Ich glaube nur, dass Boxy einfach nicht an dich gerichtet ist, weißte? Schönes Wochenende.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.