„Persona 5 Royal“: E3-Trailer macht mächtig Lust auf das JRPG im Anime-Stil

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein riesiger Fan von „Persona 5“ (hier mein Anspielbericht) bin. Immerhin hat mich das Spiel so begeistert, dass ich extra eine PlayStation Vita gekauft habe, um auch „Persona 4: Golden“ nachzuholen. Seit einer Weile ist bekannt, dass von „Persona 5“ eine erweiterte Neuauflage namens „Persona 5 Royal“ erscheinen soll. Auf der E3 2019 hat Atlus einen frischen Trailer gezeigt und den Veröffentlichungszeitraum eingegrenzt.

So war „Persona 5“ nicht nur in Japan ein großer Erfolg, sondern schaffte es der Reihe auch in Europa und den USA große Aufmerksamkeit zu verschaffen. Verantwortlich ist neben dem prägnanten Anime-Stil auch die Story, welche viele gesellschaftlich relevante Themen anschneidet. Das führte dazu, dass selbst große Tageszeiten in Deutschland über das Game berichtet haben. „Persona 5 Royal“ soll nun die ohnehin extrem umfangreiche Storyline nochmals erweitern, neue Orte zum Besuchen, neue Charaktere und neue Dungeons einführen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/rzGoNlmLxDE

Bereits mit der normalen Edition von „Persona 5“ kann man locker mehr als 100 Stunden verbringen. Viele davon folgt man der Storyline, die ähnlich wie ein Visual Novel präsentiert wird. Aber auch die taktischen, rundenbasierten Kämpfe sind natürlich ein wichtiger Bestandteil des Franchises. Der neue Trailer macht jedenfalls ordentlich Laune – ich denke ich werde das Game in der Royal-Version ein zweites Mal durchspielen.

Habt ihr ebenfalls schon bei „Persona 5“ reingeschaut? Oder werdet ihr vielleicht 2020 den Einstieg mit „Persona 5 Royal“ wagen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. P5 war wie arbeiten gehen, jeden Tag Aufgaben erledigen und es wurde für mich sehr monoton. War beim 5. Schloss oder so, kann mich nicht mehr erinnern, auf jeden Fall irgendwann aufgehört zu spielen und auch die Dialoge nur noch geskipped. Naja, jedem das Seine 🙂

    • André Westphal says:

      Ich sag mal, wenn du die Dialoge überspringst, dann entgeht dir aber eben auch das Zentrale, was das Spiel ausmacht: Story und Charaktere. Gerade die Tagesabläufe mit den kleinen Aktivitäten sind auch, was „Persona 5“ eigentlich ausmacht, weil man dabei neue Kontakte und Geschichten zu sehen bekommt.

      Ist aber nicht jedermanns Geschmack und halt auch stark von Visual Novels beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.