Peacock: Streaming-Dienst erhält die Universal-Kinofilme zeitexklusiv

NBCUniversal hat mit Peacock auch einen eigenen Streaming-Dienst im Repertoire. In Deutschland ist man zwar noch nicht am Start, in den USA buhlt man aber um die Gunst der Kunden. Und die Konkurrenz auf dem Streaming-Markt ist enorm – Amazon Prime Video, Disney+, Netflix, HBO Max, Apple TV+, Paramount+ und mehr – alle wollen sich Abonnenten sichern. Damit mehr Kunden zu Peacock gelockt werden, löst man eine bestehende Lizenzvereinbarung mit HBO Max aus. Alle Filme von Universal werden in Zukunft maximal vier Monate nach Kinostart zu Peacock wandern.

Diese neuen Regeln gelten ab 2022. Dabei strukturiert man seine Verfahrensweise gestaffelt: Maximal vier Monate nach dem Kinostart wandern die Filme zu Peacock, wo sie dann für vier Monate zeitexklusiv im Streaming-Markt zur Verfügung stehen. Anschließend können auch andere Streaming-Anbieter die Filme ins Repertoire aufnehmen. Nach zehn Monaten endet dieser Zeitraum aber und die Filme sind wieder exklusiv an Peacock gebunden für weitere vier Monate. Damit will man das „Pay One“-Zeitfenster ausreizen, das traditionell im Heimkino insgesamt 18 Monate beträgt.

Laut Universal wolle man durch diese Segmentierung seine Filme auf verschiedenen Plattformen attraktiv halten. Zusätzlich wird Universal aber auch Inhalte produzieren, die dann exklusiv bei Peacock als Eigenproduktionen laufen und das Streaming-Angebot nicht verlassen werden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. In Deutschland heißt der Dienst Sky Ticket.

  2. Was für ein Hickhack mit den mehrfach 4x exklusiv Peacock Zeitfenster

  3. Am Ende wird Sky umbenannt in Peacock und so haben wird dann ruckzuck Peacock in Deutschland

  4. Mir dem Namen wird das nichts

  5. …ich bin dann auf den deutschen Namen gespannt „lach“ Wartet mal, ich mach das. Also, Peecock heißt dann …. ohh, nee…kann ich hier nicht schreiben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.