Paramount+: Auch ohne Sky in Deutschland buchbar

Dass Paramount+ nach Deutschland kommt, darüber berichteten wir bereits mehrere Male. 2022 geht’s hier bei uns los. Dahinter steht ViacomCBS, die 2020 „Paramount+“ als Markennamen für den Streaming-Dienst des Unternehmens vorstellten, der vorher als CBS All Access bekannt war. Da hängt natürlich massig Content drin, den man in Ländern vermarkten kann. Natürlich auch Star:Trek Discovery, darüber berichteten wir ja erst. Wer sich übrigens jetzt fragt, warum die ersten beiden Staffeln von Star:Trek Discovery werbefinanziert bei Pluto TV laufen: Der Internetsender gehört zu ViacomCBS.

Als bekannt wurde, dass Paramount+ nach Deutschland kommt, da warf sich sofort Sky ins Rennen, denn die Unternehmen haben ja eine Partnerschaft. Die Partnerschaft umfasst auch die fortlaufende Distribution des bekannten Portfolios von Pay-TV-Marken von ViacomCBS und die Verlängerung der bestehenden Partnerschaft mit Sky als Werbevermarkter in ausgewählten Märkten.

Nach dem Start werden Abonnenten von Sky Cinema kostenlos Paramount+ erhalten und haben damit Zugang zu zwei Premium-Streamingangeboten mit mehr als 10.000 Stunden an Inhalten. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden Spielfilme von Paramount Pictures weiterhin auf Sky Cinema im Vereinigten Königreich und ab 2022 auch auf Sky Cinema in Deutschland und Italien verfügbar sein. Alle anderen Sky-Kunden können Paramount+ als Zusatzangebot zu ihrem Konto über Sky abonnieren.

Aber – und das ist auch wichtig zu wissen: Paramount+ wird in Deutschland 2022 neben der Möglichkeit, es auf Sky zu abonnieren bzw. es über Sky Cinema gratis zu erhalten, auch gleichzeitig separat zu abonnieren sein. Über die Paramount+ App für iOS und Android sowie über unterstützte Connected-TV-Geräte und OTT-Plattformen wird man dann schauen können.

Preise für Deutschland gibt’s noch nicht. In den USA gibt’s das Abo mit Werbeunterbrechungen für 5 Dollar im Monat (50 Dollar im Jahr) ohne NFL und Co., dann gibt’s den Standard-Plan ohne Showtime-Inhalte für 10 Dollar im Monat (100 Dollar im Jahr) – und das nächst größere Bundle mit Showtime.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Was heißt „ Connected-TV-Geräte und OTT-Plattformen “? Auch als Applechannel wie in den USA?

  2. Also ich finde das Programm eher noch etwas dünn, aber immerhin ist einiges angekündigt. 10 Euro würde ich dafür monatlich nicht bezahlen wollen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Paramount%2B_original_programming

    • Das sind nur die neu produzierten Serien. Vor allem bietet die Plattform ja einen riesigen Katalog an Filmen und Serien aus dem CBS/Paramount-Universum an.

  3. Nun wäre es noch interessant zu erfahren, ob Paramount+ auch Teil von Sky Ticket Cinema ist.

  4. Und wieder fehlt die Angabe, dass nur Cinema Kunden mit Sky Q Receiver Paramount+ kostenlos integriert bekommen.
    Sky Ticket wie auch CI+ Nutzer nicht.

    • Ich gehe dann davon aus diese Inhalte werden bei Sky Q Cinema Kunden direkt in der Sky Q Oberfläche eingebunden und in dieser Art gibt es keinen Zugang zur richtigen Paramount+ App?

  5. „A pirate’s life for me.“

  6. Mir wird die Streaming-Fragmentierung jetzt auch zu groß.
    Ich bin gerade am Überlegen meine bisher dauerhaften Abos bei Netflix und D+ zu kicken und nur Amazon Prime Video zu behalten. Künftig werde ich wohl wieder die „Alternativen“ Angebote im Netz nutzen, oder mal gezielt für 1 Monat einen Dienst abonnieren, wenn da mal ein Knaller zum Durchschauen vorhanden ist.

    Denke so werden sicher einige inzwischen denken.

  7. Fehlen dann ja nur noch Hulu, HBO Max und Peacock. 😉

    • Peacock kommt noch dieses Jahr zu Sky inkl. Ticket.

    • Hulu ist bei uns Star und in Disney+ enthalten.

      • Naja, nicht wirklich. Viele der Hulu-eigenen Serien sind bei uns nach wie vor auf verschiedene Anbieter verstreut (Handmaid’s Tale, 11.22.63, Castle Rock, Eine wie Alaska, The Path, Little Fires Everywhere, … um nur einige zu nennen). Hulu-eigene Filme sind auch nicht alle da, oder launchen nicht alle Day 1 auf D+.

        Liegt sicherlich zum Teil an den existierenden Verträgen, aber The Path ist z.B. ein Hulu Original, zurzeit bei keinem Anbieter in Deutschland in einer Flatrate drin und trotzdem nicht bei D+ erhältlich.

        Only Murders in the Building und Y: The Last Man geben mir allerdings Hoffnung, dass das langfristig besser wird.

        • Klar sind die Rechte noch verstreut und wenn die jemand zurückkauft gibts ein großen Aufschrei zurecht wie bei Discovery gestern… Was neu Produktziert wird kommt jetzt auf Star – das sieht man ja ganz klar bei Disney jeder vermarktet halt jetzt seine eigenen Produktionen.

          Y: The Last Man war aber nur bei der Rechteverwertung ein gutes beispielt – aber da netflixt man und bringt keine zweite Staffel…

    • Hulu haben wir schon in von Star auf Disney+

  8. Ich würde eher folgende Seite als Referenz nehmen.
    https://www.paramountplus.com/account/signup/pickplan/
    $5 mit & $10 ohne Werbung.
    Und Paramount+ beinhaltet übrigens immer NFL & CL.

  9. Bei Magenta TV gibts ja immerhin so einen kleinen „Channel“ von Paramount.
    Aber sehr ausgesucht das Ganze. Nur wenige Highlights wie „Der Pate“ und einige Star Trek Sachen,
    aber besser als nix.
    Aber es nervt schon tierisch, immer zu suchen wer grade was im Programm hat.

  10. Juhu, wieder einer mehr … langsam wird’s nervig.
    Habe keinen Bock wegen ein oder zwei interessanter Filme / Serien mehr und mehr Abos einzugehen. Auch wenn man dieses monatlich kündigen kann …
    Aber ja … neuer Kuchen, wer meint zu können versucht ein Stück zu ergattern …. die Zeit wird zeigen wie viele Stücke es am Ende sein werden …

  11. Alter… ich hab’s echt satt mit neuen Platformer. Nun hat sich ja gerade erst Apple TV+ zu nem must have entwickelt und wir sollen NOCHMAL 5-10 euro Zahlen nach Netflix, Disney, Prime? Ach ja, wenn man einmal auf YouTube Premium war, ist es übrigens auch körperlich unmöglich aufs normale YT zurückzugehen also… man kann bald einfach 100 euro im Monat für Medien planen, wenn man nicht vor hat Torrents zu bemühen

    • Du bist da in ner kleinen Blase und es gab schon immer Leute die das Budget hatten und es halt in Blu-rays gesteckt haben. Aber keiner Zwingt dich alles jeden Monat zu haben.

      • Richtig, aber es gibt halt auch Leute die das als Hobby betreiben und gerne verschiedene Sachen schauen und nicht immer das Gleiche. Und möglichst von allen Genres auch das beste im Angebot. Und diesen Leuten wird es immer schwerer gemacht.

    • André Westphal says:

      Ich würde da auch eher das eigene Nutzungsverhalten in den Blick nehmen: Ich selbst nutze Streaming aktuell so rudimentär, dass ich komplett ohne auskommen würde, weil mich nur ganz wenige Inhalte ernsthaft interessieren. Ich kaufe aber auch noch ab und an Discs. Am Ende habe ich gemerkt, dass es sich für mich eher lohnt mal 50 Euro für ein Boxset auszugeben, bei dem ich mir 9 Staffeln einer Serie wirklich gerne durchschaue, als zig Streaming-Angebote laufen zu haben, von denen ich im Jahr je 2 Filme und 2 Serien konsumiere.

      Niemand zwingt einen zig Abos zu verwalten, da sollte man einfach schauen, was man wirklich ernsthaft haben will und tatsächlich aktiv nutzt. FOMO sozusagen mal einfach rauskicken ;-).

    • wenn es denn wenigstens sinnvoll zu schneiden wäre.
      NFL und Sport interessiert mich nicht. Showtime sollte dabei sein, zahlen und dann mit Werbung – wenn man vorspulen kann.
      Also irgendwie relativ unattraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.