Panasonic bringt neuen OLED-TV EZW1004 auf der CES 2017

Panasonic ging auf der CES 2017 etwas seltsam vor: Auf der Pressekonferenz war ich leider nicht anwesend, da ich nach dem direkt vorangegangenen Event von LG schlichtweg menschlichen Bedürfnissen frönen musste: Ich hatte extremen Hunger. Der Kollege Dominik Jahn von 4KFilme.de war allerdings so freundlich mir sein Resümee zukommen zu lassen. Jenes fiel recht resigniert aus: Auf der Pressekonferenz hantierte Panasonic offenbar mit Akkus und Kameras, erwähnte seinen neuen OLED-TV EZW-1004 aber nur am Rande. Das zeigt, wie abgeschlagen sich der Hersteller offenbar bereits selbst auf dem Markt für Fernseher sieht.

Gerade da ich selbst noch einen Panasonic Viera TX-P65VT50E besitze, also einen wunderbaren High-End-Plasma, bedauere ich subjektiv, dass Panasonic im TV-Markt mittlerweile nur noch eine Randerscheinung ist. Man bemerkte dieses Selbstverständnis auch auf der CES 2017: Der durchaus große Messestand war vollgestopft mit Smart-Car-Geschichten und Kameras, widmete den Fernsehern und Ultra HD Blu-ray Playern aber eher eine unscheinbare Nische. Dabei hat auch Panasonic neben LG und Sony einen neuen OLED-Fernseher in Las Vegas enthüllt. Der Nachfolger des TX-65EZW1004 trägt die Bezeichnung EZW1004 und nutzt den neuen Prozessor Studio Colour HCX2. Klar, dass der TV neben einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten auch HDR10 unterstützt.

Für die Lautsprecher bzw. die Audiowiedergabe hat Panasonic mit Technics zusammengearbeitet, denn jene sollen das Soundsystem des TVs optimiert haben. Im direkten Vergleich mit der Vorgängergeneration soll der neue EZW1004 eine höhere Helligkeit erreichen, nämlich bis zu 800 Nits. Laut Panasonic entspreche das gegenüber dem TX-65EZW1004 nahezu einer Verdopplung. Des Weiteren erreiche das Panel eine Darstellung von nahezu 100 % des DCI-Farbspektrums. Durch den marketingwirksam bezeichneten „Absolute Black Filter“ sollen die Abstufungen beim Schwarz zudem noch nuancierter werden. Hier will Panasonic dann auch seine Erfahrungswerte mit Plasmas einfließen lassen.

Zur weiteren Ausstattung des TVs zählen ein Quattro-Tuner mit Twin-Konzept und zwei CI-Slots, DVB-T2-HD-Unterstützung. Außerdem ist der Fernseher auch zu dem für TV-Übertragungen wichtigen HLG alias Hybrid Log Gamma kompatibel – das erlaubt eben in Zukunft HDR bei TV-Übertragungen einzubinden. Über die neue Oberfläche My Home Screen 2.0 lassen sich beispielsweise Amazon Prime Video, Netflix und YouTube verwenden. Seinen Media Player hat Panasonic für den EZW1004 entsprechend auch überarbeitet. Er unterstützt nun 4K mit HDR 10 sowie HLG. Im Handel soll der neue OLED von Panasonic ab Juni 2017 erhältlich sein. Leider nennt der japanische Hersteller aber noch keine Preisempfehlung. Hier muss man also noch die nächsten Wochen und Monate abwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Setzt Panasonic weiterhin auf Firefox OS?

  2. die Frage habe ich mir auch gerade gestellt und mir gesagt, dass dies eine Sackgasse sein wird.
    Für mein Alcatel OneTouch mit Firefox OS gibts auch keine neuen Apps und Updates mehr. Über kurz oder lang wird dies m.M.n. auch für Fernseher so sein.
    Für meinen Panasonic TX-50AXW804 gabs auch nur noch ein Jahr lang Firmware Updates und die erste App hat ihr Funktion eingestellt (ZDF Mediathek). Bin mal gespannt, wann Netflix und Amazon Video ihre Funktion einstellen. Dann habe/brauche ich keinen Smart TV mehr, sondern zukünftig nur noch ein Display mit angeschlossenen Receivern und Set-Top-Boxen (AppleTV, FireTV etc.)

  3. Holgi, ich weiß ja nicht, wie es bei Panasonic so ist, aber so lange Smart TV-Apps ohnehin nur eingeschränkt funktionieren, so gibt die Amazon-Prime App z.B. auf Android TV keinen Surround-Sound an AV-Receiver weiter, setze ich viel lieber auf externe Geräte, die ihren Job in der Regel viel besser machen.

  4. Sauber entdlich einer der 2x CI slots anbietet … Dieser schritt freut mich…
    Ich hatte die möglich keit beim türkischen paytv anbieter auch ci+ modul dazu zuholen nur weil ich bereits sky via ci+ nutze viel die möhlichkeit leider weg 🙁 … Gibt auch ein ci modul splitter oder sowas…

  5. @Jack68

    Android TV und Bitstream funktioniert! (Sony)
    Man muss im Hauptmenü unter Einstellungen -> Ton -> Lautsprecher auf Audiosystem stellen und weiter unten auf Digitale Ausgabe auf Auto1 stellen! Dann noch im Action Menü unter Ton den Dolby Dynamikbereich auf Standard setzten!
    Diese Einstellung muss für jeden HDMI Eingang oder Für Apps (Amazon/Netflix) separat eingestellt werden! DD5.1+ funktioniert einwandfrei und wird auch so am AVR angezeigt!

    Zu Panasonic… Selbst schuld … wer kauft den für 10 000 € nen überholten OLED!? Wenn LG schon des Preises wegen so bescheidene Verkaufszahlen vorweisen kann.. Wie kann man da auf die Idee kommen nochmal 4000€ draufzuschlagen. meiner Meinung nach kann Panasonic wie einst Pioneer gerne komplett verschwinden.. Es geht um Preis/Leistung!
    Kann ja nicht jeder auf Apple machen!

  6. @Jack68:
    ja, sehe ich (jetzt) genauso!
    No more SmartTV!

  7. Oder vllt mehr damit befassen …..

  8. Bin ich ganz bei euch! Ich brauche meinen Panasonic TX-50DXW734 auch nur als Display. Nicht mal die Tuner im TV benötige ich. Läuft alles über Kodi auf der Shield. Wäre evtl. echt mal eine Marktlücke so ein reines TV Display für Privatanwender zu einem guten Preis, weil ohne Smart. Von mir aus auch noch ohne Lautsprecher.

  9. Das wäre kaum eine Marktlücke. Weil zu wenig Nachfrage nach so was. Das ist eine absolute Freak Nische.

  10. @Thomas
    Gut zu wissen, komischerweise klappt das Philips (noch) nicht.

  11. @atilla
    Panasonic verbaut wenn vorhanden bei twin Tunern immer 2x CI .. 🙂

  12. Amazon funktioniert mit allen Tonformaten, sowohl am AndroidTV (Sony), LG WebOS und PS4!

  13. Amazon stellt ja nicht für alle Hersteller die App bereit, vll per Sideload installiert?

  14. Der DXW aus dem letzten Jahr war des beste Model und somit Jahres best Modell 2016. Ich habe selber den DXW904 in 65 zoll und kann nur sagen, dass es sehr gut ist.

  15. Die OLEDS sind waren und bleiben besser …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.