3sat Pop around the clock: Konzerte noch mit Downloadmöglichkeit

In diesem Beitrag wies ich noch mal auf die Möglichkeit hin, kostenlos an Hörspiele zu kommen. Es gibt da ja den WDR Hörspielspeicher, hier bekommt man massig Hörbücher und Hörspiele kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieses Inhalte lassen sich auch oft via Podcast-Player besorgen, alternativ lockt der direkte Download, oder man muss zu einer Erweiterung, bzw. App zum Download greifen. An dieser Stelle noch einmal die Erinnerung an die „3sat Pop around the clock“-Geschichte, die ja jährlich an Silvester läuft. Hier geben sich Stars die Klinke in die Hand, Klassiker der Livekonzerte werden ausgestrahlt – und auch neuere Konzerte sind dabei.

Diese stellt 3sat aber nun nicht dauerhaft ein, stattdessen sind die Konzerte im Web 14 Tage anschaubar. Am 13. Januar 2017 ist also die letzte Chance, reinzuschauen. Normalerweise könnte ich jetzt sagen: Schnappt euch eines der im Hörspielbeitrag empfohlenen Werkzeuge oder MediathekView (wenn Java für euch kein Problem ist) und sichert euch das eine oder andere Konzert bei Interesse – aber das muss ich ja gar nicht. Beim Stöbern habe ich gesehen, dass die jeweiligen Konzerte auch direkt herunterladbar sind, wenn man das Format auf h.264/adaptive ändert.

Dann kommt direkt die Datei als mp4. Dennoch als Hinweis: Der direkte Download kommt nicht als HD-Variante, zumindest war dies bei mir nicht so. Die HD-Variante erhielt ich nur, wenn ich „HD“ in MediathekView auswählte. Die entsprechende Anleitung zu MediathekView bekommt ihr hier.

Folgende Konzerte kann man bis inklusive 13.1 anschauen und aufzeichnen, darunter eines mit dem Allergrößten für mich – Freddie Mercury mit Queen beim Konzert 1981 in Montreal:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Danke für den Tipp – gleich mal wieder MV angeworfen …

  2. Moin, nicht am Tag vor Silvester, sondern an Silvester. Und das ganze wird dann meist am 01. Mai wiederholt, zumindest war es bis jetzt so.

  3. super, vielen Dank!

  4. Richtig guter Tipp! Da muss ich doch auch schnell mal ein Danke loswerden. Ich weiß, was ich heute nach Feierabend mache.

  5. Schade, dass da immer nur so langweiliges Zeugs gezeigt wird…

  6. Hey Keule, zieh dir Joe Bonamassa rein. Nix langweilig.

  7. Wie ist denn der Ton bei den Konzerten? Alles nur Stereo oder auch digitaler 5.1 Sound?

  8. Cooler Tip, da ist einiges für die Ohren (und in dem Fall auch Augen) dabei. Danke!

    @evkios
    Queen: Rock Montreal ist nicht in 5.1, soviel kann ich schon mal sagen. 😀

  9. @caschy
    Wenn Du die Sendung in HD herunterlädst – erscheint dann das „HD“ neben der 3Sat Einblendung? Bei SD kommt ja nur das 3Sat-Logo

    HD müsste direkt herunterladbar sein, wenn man den Downloadlink ergänzt.
    Hat jemand diesen Linkaufbau, dann könnte man HD direkt ohne Programm erhalten.

  10. Schrõppke says:

    Statt Def Leppard allein, warte ich auf den Festival-Mitschnit der bekanntesten Metal Bands von ’84. Lief auf ZDF unter Rockpop in Concert. Ein Unikum dass gerade sowas von dem Sender kam und ein kleines Stück Metal-Geschichte geschrieben hat. Auf Youtube leider nur in mieser Quali.

  11. Danke für den Tipp. Ne echt schöne Sache, also Beeilung 🙂

  12. Über den Qelltext der Playerseite kommst an die Quellen. Am Beispiel von U2 ist das „http://www.3sat.de/mediathek/?obj=63736“ – diese Url einfach in einen vernünftigen Downloadmanager (z.B. jdownloader) und der löst dann die verfügbaren Streams auf. Da kommt man dann auch an die HD versionen.

  13. macht’s Euch nicht so schwer; im Jdownloader2 könnt Ihr Euch die Quali auch aussuchen.
    Gruß

  14. @Herr-A Was ist da bitte schwierig? Mit/für MediathekView habe ich nun nur wenige Klicks benötigt, inkl. Download/Installation und der erste Film ist gerade unterwegs zu mir. Im MediathekView kann ich mir die Qualität auch aussuchen. Ein wirklich nettes Tool. Schön, dass es noch weiter lebt.

  15. Wolfgang Denda says:

    Danke für die Erinnerung!

  16. huettenwirt says:

    Unter https://mediathekviewweb.de gibt es auch eine online Variante der Mediathek mit Volltextsuche und direkter Downloadmöglichkeit…

  17. @huettenwirt: Danke für den Tipp! Genau sowas habe ich gesucht. Die Links eban mal in den JDownloader geklatscht und jetzt abwarten. 🙂 14 Konzerte = 21,59 GiB…

    @caschy: Danke für den generellen Hinweis!

  18. Hm, bei mir ist das Programm nicht nutzbar… Es werden keine Sender angezeigt, nach jedem Klick braucht es ewig um zu reagieren und suchen kann ich überhaupt nicht. Wenn ich in das Feld zum Suchen klicke passiert gar nichts mehr… 🙁

  19. Es ist zwar schon zu spät, aber es gibt eine generelle Lösung für alle Sendungen, die die ZDF/3sat-Infrastruktur nutzen. Man benötigt die Beitragsid also wie im Beispiel oben http://www.3sat.de/mediathek/?obj=63736 die 63736. Mit dieser füttert man den xml-Service unter http://www.3sat.de/mediathek/xmlservice/web/beitragsDetails?id=63736 und bekommt ein sauberes xml mit allen verfügbaren Formaten 😉

  20. @negotio Für so einen Tipp ist es nie zu spät. Nur das du weißt, er hat seinen Empfänger gefunden: Danke dafür.

  21. Da gerade der Jahrestag des Todes von David Bowie war: Es lohnt sich auch, mal bei arte.de vorbeizuschauen.

  22. @Paubolix & wolli_d
    Bei arte ist das ganze über ein .json gelöst. Bei concert.arte.tv im Quelltext der jeweiligen Konzertseite (Beispiel: http://concert.arte.tv/de/eroeffnungskonzert-elbphilharmonie) einfach mal nach „arte_vp_url“ suchen (Beispiel: arte_vp_url=“http://concert.arte.tv/de/player/62754 ). Sieht zwar nicht so schön aus, funktioniert aber.
    In ARTE+7 braucht es wieder die Sendungsid. Beispiel: http://www.arte.tv/guide/de/064384-003-A/blutsbande-2-staffel-3-10
    Dann bei http://arte.tv/papi/tvguide/videos/stream/player/F/064384-003_PLUS7-F/ALL/ALL.json reinklopfen und fertig 😉
    Das schöne daran ist, daß man dort auch oft OmU findet, die es auf der deutschen Seite nicht gibt.
    Dateinamen Kennungen (Auszug):
    deutsch: …_VA_ bzw. …_VOA_…
    OmU: …_VO-STF_… (Orginal mit franz. Untertitel)