paint.net 4.1 veröffentlicht, berechnet Effekte nun per GPU

paint.net wurde einmal vor vielen Jahren als potentere Alternative zum Windows Standard-Bildbearbeitungsprogramm Paint entwickelt, wird seither auch gepflegt und erhält immer mal wieder neue Funktionen. So auch mit der jetzt veröffentlichten Version 4.1. Diese kann ab sofort geladen werden, das Update der Windows Store App wird dabei in den nächsten Tagen erfolgen. Welche Version man nutzt, bleibt zum Glück dem Nutzer überlassen.

Das Update sollte einen spürbaren Performance-Boost liefern, denn einige Effekte (Gaussian Blur, Motion Blur und Radial Blur) wurden neu erstellt, sodass sie nun von der GPU berechnet werden. Das ist aber nur der Anfang, künftig sollen weitere Effekte auf die Arbeit der Grafikeinheit zurückgreifen.

Während es sich bei den Neuerungen und Änderungen eher um kleinere Einzelbereiche handelt, ergibt dies in Summe dennoch eine große Liste, die paint.net ein ganzes Stück performanter machen sollte. Das komplette Changelog könnt Ihr auf dieser Seite nachlesen. Herunterladen könnt Ihr das Programm kostenlos auf der Webseite oder gegen Bezahlung im Microsoft Store (aktuell 50 Prozent Rabatt, noch bis 13. September). Nutzt Ihr paint.net bereits, könnt Ihr auch einfach den internen Updater bemühen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. wer funktional anspruchsvoller ist aber nicht in PS investieren kann oder will wirft einen Blick auf PhotLine:
    https://www.pl32.de/

  2. Hoffentlich wurde auch stark am Startup und die Versionsprüfung geschraubt, das dauert von Version zu Version messbar länger…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.