Adventure: Lamplight City erscheint am 13. September

Wenn man in Sachen Gaming nach Adventures sucht, dann wird man heutzutage schwerer fündig als früher. Ich mag Adventures, man bekommt eine Geschichte geboten, man muss oft nachdenken und wichtig: Es ist nicht ganz so hektisch.

Nun soll am 13. September Lamplight City erscheinen. Ein Detektiv-Adventure in einer Steampunk-Szenerie vom Autor von „A Golden Wake“ und „Shardlight“! Kann der Privatdetektiv Miles Fordham die Fälle seiner Klienten aufklären und findet er den Mörder seines Partners, bevor seine kleine Welt gänzlich auseinanderfällt?

14,99 Euro soll das Spiel kosten, es kommt in deutscher Sprache daher (leider nur Untertitel, nicht Voice over) und insgesamt gilt es 5 Fälle zu lösen, wobei die Handlungsstränge nicht fix sind, jede eurer Handlung soll Folgen haben. Durchschnittlich soll man rund 2 Stunden pro Fall beschäftigt sein, ungefähr 10 Stunden Spielspaß sind also mit drin.

Laut Macher ist das Spiel so aufgebaut, dass man nicht Fall nach Fall löst, stattdessen kann man zum nächsten übergehen, die Geschichte passt sich dem Verlauf an. Als Nutzer muss man Informationen sammeln, Tatorte untersuchen, sich Notizen machen – und das in der üblichen Klick-Manier.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=V-aDEDsvX5E&feature=youtu.be

Veröffentlichen wird man das Spiel nicht nur für Windows – auch macOS und Linux werden unterstützt. Neben Steam will man das Spiel auch bei gog.com, Humble Store, greenmangaming.com, Mac App Store, Windows Store, gamersgate.com und anderen anbieten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Welche Adventures lohnen sich denn sonst so fürn Mac oder iOS?

  2. llamallamaduck says:

    The Silent Age auf iOS ist klasse. Hat eine 12-Monkeys-ähnliche Story und einen schönen Grafikstil und Humor, der nicht so „Auf-die-Fresse“ ist. Arg lang ist es allerdings nicht. Man ist in wenigen Stunden durch.

  3. mblaster4711 says:

    es geht einfach nichts über die Adventure Klassiker wie Space Quest, Monky Island usw.
    Die Originale von damals laufen alle und überall (ausser iOS und Windows Phone) dank scummVM

  4. Gibt es eigentlich gute deutschsprachige Textadventures ? Und zwar solche die _nicht_ im Grafikmodus laufen so daß man als blinder Nutzer mit einem Screenreader z. B. VoiceOver unter macOS oder iOS an die Texte rankommt ?

  5. Super! Nachdem ich The Unawoved durch habe, ist das ein gutes Nachfolgespiel. State of Mind scheint wohl auch ein sehr gutes Adventure zu sein, allerdings mit einem total anderen Stil.

  6. Danke für den Tipp. Ich mag auch die Grafik. Fand ohnehin den Comicstil von Monkey Island 3 oder Baphomets Fluch am schönsten. 3D wie bei den späteren Titeln der Serien passten einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.