OxygenOS Open Beta 5 erreicht das OnePlus Nord


OnePlus hat für das OnePlus Nord die neue OxygenOS Open Beta 5 veröffentlicht. Sie erreicht aktuelle Beta-Nutzer schrittweise als OTA-Update, kann aber natürlich auch manuell aufgespielt werden. Wer sich freilich die Beta auf das Smartphone zieht, sollte auf Bugs eingestellt sein. Schließlich bezeichnet OnePlus die Firmware mit Grund als Beta.

Laut Changelog seien einige allgemeine Fehler behoben worden und man habe die Erkennung von Wi-Fi-Netzwerken verbessert. Da wolle man auch die Geschwindigkeit angekurbelt haben. Ebenfalls soll ein Darstellungsproblem des Dateimanagers der Vergangenheit angehören. In Sachen Kamera sollen nun die Frame-Drops behoben sein, die bei Videos auftreten konnten. Auch bei der Vorschau im Nachtmodus mit Stativ sowie bei Ultra-Weitwinkel-Videos in 1080p bei 60 fps sollten Fehler korrigiert sein. Ebenfalls will OnePlus einen Bug ausgemerzt haben, der dafür sorgte, dass die Kamera nicht mehr reagierte, wenn man sein Profilfoto im Bereich für die Kontakte änderte.

Solltet ihr Beta-Nutzer sein, dann dürfte euch die OxygenOS Open Beta 5 am OnePlus Nord bald erreichen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Nichts erreicht hier kurzfristig irgendwen. OnePlus hat zeitnahe OTA-Updates nicht mehr drauf. In Wellen ist ja schon verständlich um eventuelle Bugs nicht gleich überall zu verteilen. Aktuell erscheint ein OTA-Update aber immer häufiger erst 2 Monate nach eigentlichem Release. Spricht von mangeldem Selbstvertrauen in die eigene Software. Schade diese negative Entwicklung bei OnePlus. Geräte werden immer teurer und der Service schlechter, wilkommen im Android Einheitsbrei. Sagt ein (noch) OnePlus Fan!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.