Outlook.com: Neue Features und Anpassungen angekündigt

Vor rund einem halben Jahr startete Microsoft einen umfangreichen Betatest für seinen Mail-Client Outlook.com. Seitdem konnte das Unternehmen allerlei hilfreiches Feedback aus der Community einfahren und veröffentlicht nun in den kommenden Wochen die ersten Früchte des Betatests in Form von Verbesserungen innerhalb der Mail-Oberfläche, den Kontakten, aber auch beim Kalender.

Mail

Im Mail-Client selbst wird nun das runderneuerte Design für alle Benutzer zum Standard ernannt. Alles ein wenig cleaner und übersichtlicher als zuvor. Außerdem verspricht Microsoft mehr Performance innerhalb des Clients und unter anderem auch eine verbesserte Integration von Skype.

So soll es fortan deutlich einfacher sein, einen Chat oder eine Videokonferenz mit Skype direkt aus Outlook heraus zu starten. Einfach den gewünschten Kontakt auswählen und loslegen. Dazu müsst ihr den Posteingang gar nicht erst verlassen.

Add-Ins wie PayPal, Evernote, Giphy oder auch Boomerang sollen im neuen Outlook besser zu erreichen sein. Solltet ihr bereits im alten Outlook auf solche Erweiterungen gesetzt haben, sollten diese direkt an die Mail-Aktionen angeheftet zu finden sein. Ansonsten befinden sie sich laut Microsoft im Dropdown-Menü beim Öffnen einer Mail in der neuen Oberfläche. Weitere Add-Ins lassen sich außerdem direkt über den Office Store herunterladen (Dropdown-Menü > Get Add-Ins).

Ebenfalls neu: ab sofort lassen sich jeder von euch erstellen Mail-Kategorie ein benutzerdefinierter Name und eine eigene Farbe zuordnen. Ebenso soll es möglich sein, einer einzelnen Mail mehrere Kategorien zuzuordnen. Dadurch wird es nicht nur übersichtlicher in eurem Posteingang, auch das Filtern nach einzelnen Nachrichten funktioniert so wesentlich komfortabler.

Über die Schnelleinstellungen eures Posteingangs lässt sich jener außerdem personalisieren. Ein Klick auf das Zahnrad-Symbol öffnet die entsprechenden Einstellungen, wo ihr unter anderem das Theme des Posteingangs abändern oder auch die Darstellung eurer Unterhaltungen anpassen könnt.

Kalender

Die Beta-Version des Kalenders wurde ebenso mit ein paar Neuerungen versehen. Allem voran steht auch hier ein neues Aussehen. Alles wirkt etwas moderner und übersichtlicher und soll euch wesentlich flotter als bisher durch eure Einträge navigieren lassen.

Ebenso sollen sich nun noch einfacher zusätzliche Kalender für eure persönlichen Interessen finden lassen, beispielsweise zu TV-Sendungen, Sport-Mannschaften oder auch Veranstaltungen. Mal sehen, wie das hierzulande dann umgesetzt wird. Des Weiteren wurde die Anzahl der Symbole für Kalendereinträge erhöht, während man parallel alten Symbolen einen neuen Look verpasst hat. Ab sofort werden beim Erstellen eines Kalendereintrags ganz automatisch relevante Symbole an diesen angefügt, damit man bereits aus den ersten Blick erkennen kann, um welchen Eintrag es sich handelt, ohne erst den Inhalt gelesen zu haben.

Neue Einträge mussten bisher noch über ein zusätzliches Fenster eingetragen werden. Mit der neuen Version des Kalenders wurde auch hier ordentlich nachgebessert. Es reicht nun ein Klick auf „New Event“ oder aber ein Klick auf den entsprechenden Tag in der Kalender-Übersicht und schon kann der Nutzer seinen Eintrag vornehmen.

Kontakte

Auch die Beta-Version der Outlook-Kontakte hat ein paar Änderungen erfahren. Microsoft verteilt seine neuen Profil-Karten für einzelne Kontakte momentan in so gut wie all seinen Diensten und Apps. So bekommt natürlich auch Outlook jene Karten verpasst und wird optisch an deren Design angepasst.

Zusätzliche Kontaktinformationen wie Geburtstage oder andere persönliche Angaben sollen sich nun einfacher zu den Kontakten hinzufügen lassen. Außerdem lässt sich jedem Kontakt nun auch ein eigenes Foto zuordnen. Aus den Kontakten heraus dürft ihr nun wesentlich schneller Mails an jene Personen versenden oder mit diesen chatten. Kürzlich geführte Unterhaltungen und empfangene Anhänge einzelner Kontakte können nun genauso schnell eingesehen werden, wie auch die von diesen Personen erhaltenen Fotos.

Außerdem dürft ihr einzelne Kontakte ab sofort als Favoriten markieren und könnt diese dann wesentlich schneller direkt aus dem Favoriten-Ordner heraus kontaktieren. Das gilt ebenso für die Mail-Ansicht, wo jene Favoriten auch als solche separat gelistet werden.

Wie bereits erwähnt, werden die genannten Änderungen erst in den kommenden Tagen bis Wochen an alle Beta-Nutzer verteilt, ihr müsst euch also eventuell noch ein wenig gedulden.

Microsoft Office Blog

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich will endlich IMAP-Konten einbinden können…

  2. Unterstützung für S/MIME wäre auch mal nicht schlecht…..

    Und ein gemeinsamer Posteingang für mehrere Mailadressen (dass es tatsächlich Leute mit mehreren Mailadressen gibt, scheint sich ja noch nicht so wirklich bis zu den Outlook-Entwicklern herumgesprochen zu haben)
    In dem Zusammenhang dann auch noch Unterstützung für Alias-Adressen und wir könnten langsam ins Geschäft kommen.

    Und ein verbesserter Spamfilter….

    • Outlook.com unterstützt Alias-Adressen schon ewig. Ich habe – glaube ich – insgesamt 4 Alias-Adressen angelegt. Alles kein Problem.

  3. Schön, dass es langsam vorwärts geht. Ich bräuchte allerdings die Möglichkeit, meinen Outlook.com-Kalender in ein anderes Google-Konto zu integrieren. Bisher scheitere ich immer – geht das irgendwie?

  4. Paul Brusewitz says:

    Hallo,

    Viel wichtiger wäre, dass die endlich mal ihren permanenten Spam-Versand in den Griff bekommen.

    Täglich schlagen bei mir mehrere E-Mails von gefakten outlook.com-Accounts auf. Das Ganze ist schon in diversen Blogs und Foren Thema und gipfelt in der Extremforderung outlook.com grundsätzlich zu sperren, was natürlich übers Ziel hinaus geschossen wäre.

    Aber verstehen kann ich den Ärger schon.

    Täglich diverse Rechnungsforderungen, Mahnungen, Bestellbestätigungen, Angebote von Medikamenten und P-Verlängerungen nerven einfach.

    Früher unter „live.de“ war das nicht so extrem. Da hatte ich jahrelang selbst einen Account (wegen MS Zertifizierungen). Seit das Ganze umbenannt wurde, ist es eine riesige Spamschleuder. Erstaunlicherweise nur mit outlook.com als Absender aber kaum mit outlook.de. Kann es die eine Truppe besser als die Andere oder will da jemand einfach nicht?

    MfG P.B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.